Affolterbach
Affolterbach
Koordinaten: 49° 36′ N, 8° 51′ O49.593758.8558888888889352Koordinaten: 49° 35′ 38″ N, 8° 51′ 21″ O
Höhe: 352–410 m ü. NHN
Einwohner: 1.245 (31. Dez. 2005)[1]
Eingemeindung: 1. Aug. 1972
Postleitzahl: 69483
Vorwahl: 06207

Affolterbach ist ein Ortsteil von Wald-Michelbach im hessischen Kreis Bergstraße.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Affolterbach liegt in 357 Meter Höhe im Norden des Gemeindegebiets von Wald-Michelbach mitten im Odenwald. Der Ortskern steht auf der Ostseite des Ulfenbachs, der nach Süden dem Neckar zufließt. Die landwirtschaftlich genutzten Tallagen sind im Westen und Osten eingerahmt von den bewaldeten Höhenzügen des Überwaldes. Die Gemarkung reicht vom Salzberg (452 m) im Westen bis über den Meisenberg (538 m) und den Kleinen Meisenberg (528 m) im Osten hinaus in die Nähe von Dürr-Ellenbach.

Die nächstgelegenen Ortschaften sind Wahlen im Norden, Olfen im Osten, Aschbach im Süden und Kocherbach im Westen.

Geschichte

Der Ort wurde im Jahre 1353 mit der Schreibweise Affolderbach zum ersten Mal urkundlich erwähnt, als der Edelknecht Bruno von St. Lenen und seine Ehefrau Anna auch seine Leute zu Affolterbach an den Pfalzgrafen verkaufte. Der Ortsname kann von Apfelbäumen abgeleitet sein. Das Bächlein, in dessen Tal das Oberdorf liegt, wird auch Apfelbach genannt.

In einem Vertrag des Kurfürsten Ludwig von der Pfalz mit dem Schenken Eberhard, Herr zu Erbach und Bickenbach, vom 5. Juli 1509 tritt dieser Affolterbach im Austausch gegen Hetzbach wieder an die Pfalz ab. Von nun an bleibt Affolterbach samt den beiden Olfener Höfen bei diesem einflussreichen Reichsfürsten, bis es 1803 mit der Auflösung der Kurpfalz zu Hessen-Darmstadt kam.

Affolterbach 1717.jpg

In den Lindenfelser Salbüchern von 1568 findet man eine Beschreibung von Affolterbach. Danach hatte Affolterbach 7 1/2 Huben mit 17 bewohnten Häusern. Im Jahre 1784 bestand Affolterbach aus 32 Familien mit 192 Personen, einer Kirche, 23 Wohnhäusern und einer Mühle. Die Gemarkung bestand in 347 Morgen Ackerfeld, 141 M. Wiesen, 160 M. Weide, und 150 M. Wald. [2] Auf dem Friedhof von Affolterbach befindet sich das Grab des Leander van Eß, neben Martin Luther einer der großen Bibelübersetzer. Eß wurde am 15. Februar 1772 in Warburg (Westfalen) geboren und ist am 13. Oktober 1847 in Affolterbach gestorben.

Im Jahre 1890 hatte Affolterbach noch 710 Einwohner. Die Zahl sank auf 615 Einwohner im Jahre 1933. Im Jahr 1944 wurden bei Luftkämpfen über Affolterbach zwei Flugzeuge des Typs Bf 109 abgeschossen. August Heidenreich hat wesentlich dazu beigetragen, dass 1901 die Überwaldbahn von Mörlenbach nach Wahlen gebaut wurde. Die Stilllegung der Strecke erfolgte 82 Jahre später am 23. September 1983 im Personenverkehr und zum 1. März 1984 im Güterverkehr. Die Gleise wurden 1985 entfernt. Heute dient die Trasse vom Bahnhof Unter Waldmichelbach bis Wahlen als Rad- und Wanderweg.

Am 6. Mai 1906 wurde der Grundstein zur heutigen Gustav Adolf-Kirche gelegt. Im Jahr 1895 wurde in Affolterbach eine kaiserliche Postagentur eingerichtet. Von Affolterbach aus wurden auch die Orte Kocherbach, Tromm, Scharbach, Wahlen postalisch versorgt.

Im Vorfeld der Gebietsreform in Hessen ließ sich die westliche Nachbargemeinde Kocherbach am 1. Dezember 1970 einvernehmlich nach Affolterbach eingliedern. Die so vergrößerte Gemeinde konnte ihre Eigenständigkeit gleichwohl nicht bewahren und wurde am 1. August 1972 kraft Gesetzes ihrerseits als Ortsteil in die Gemeinde Wald-Michelbach eingegliedert. Für Affolterbach wurde ein Ortsbezirk mit Ortsbeirat und Ortsvorsteher eingerichtet.[3]

Verkehr

Durch Affolterbach verläuft die Landesstraße L 3105, die entlang des Ulfen- oder Laxbachs von der Wegscheide an der Siegfriedstraße im Norden über Gras-Ellenbach und Wahlen kommend nach Aschbach, Wald-Michelbach, Ober-Schönmattenwag, Unter-Schönmattenwag, Heddesbach und Hirschhorn (Neckar) im Süden führt. Im Ort zweigt die Kreisstraße K 28 nach Kocherbach ab und die L 3120 nach Olfen. Früher war Affolterbach Station der Überwaldbahn.

Vereine

Die Vereine bilden das kulturelle Leben im Affolterbach.

  • Freiwillige Feuerwehr
  • Sportverein
  • Motorsportclub
  • Odenwaldclub
  • Kirchenchor
  • Förderverein der Gustav Adolf Kirche
  • Ostereierweitwurfclub
  • Carnevalverein Affolterbach

Politik

Ortsvorsteher ist Thomas Michel (Stand 2011).


Söhne und Töchter von Affolterbach

Einzelnachweise

  1. Informationen über die Gesamtgemeinde
  2. Affolterbach auf S. 525f. bei Widder. 1786. Beschreibung der Kurfürstl. Pfalz
  3. Gremien & Aufgaben. Angaben zu den Ortsbeiräten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ulfenbach — Gewässerkennzahl DE: 23896 Lage Deutschland; Hessen und Baden Württemberg Flusssystem Rhein …   Deutsch Wikipedia

  • Kocherbach — Gemeinde Wald Michelbach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Unter-schönmattenwag — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wald-Michelbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Heinrich van Eß — Leander van Eß (auch Johann Heinrich van Eß, * 15. Februar 1772 in Warburg im Fürstbistum Paderborn; † 13. Oktober 1847 in Affolterbach, Odenwald) war ein katholischer Theologe und Verfasser einer Übersetzung der Bibel ins Deutsche. Novum… …   Deutsch Wikipedia

  • Van Eß — Leander van Eß (auch Johann Heinrich van Eß, * 15. Februar 1772 in Warburg im Fürstbistum Paderborn; † 13. Oktober 1847 in Affolterbach, Odenwald) war ein katholischer Theologe und Verfasser einer Übersetzung der Bibel ins Deutsche. Novum… …   Deutsch Wikipedia

  • Dürr-Ellenbach — Gemeinde Wald Michelbach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Wald-Michelbach — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Wappen Wald Michelbach.png lat deg = 49 |lat min = 34 |lat sec = 0 lon deg = 8 |lon min = 50 |lon sec = 0 Lageplan = Bundesland = Hessen Regierungsbezirk = Darmstadt Kreis = Bergstraße Höhe = 343… …   Wikipedia

  • Aschbach (Wald-Michelbach) — Aschbach Gemeinde Wald Michelbach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Schimmeldewog — Ober Schönmattenwag Gemeinde Wald Michelbach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”