Afonso Dhlakama

Afonso Macacho Marceta Dhlakama (* 1. Januar 1953 in Mangunde, Mosambik) ist der Präsident der RENAMO (Resistência Nacional Moçambicana), der bedeutendsten Oppositionspartei Mosambiks.

Nach dem Tod von André Matsangaissa übernahm er mitten im mosambikanischen Bürgerkrieg die Führung der damaligen Guerilla-Organisation RENAMO, die von der rhodesischen weißen Minderheitsregierung in ihrem Kampf gegen die marxistisch ausgerichtete FRELIMO (Frente da Libertação de Moçambique) unterstützt wurde. Seit 1989 hat sich die RENAMO zu einer demokratischen politischen Partei entwickelt.

Am 4. Oktober 1992 unterzeichnete Dhlakama zusammen mit dem damaligen mosambikanischen Präsidenten Joaquim Alberto Chissano in Rom den Friedensvertrag, der dem seit 16 Jahren andauernden Bürgerkrieg ein Ende setzte. Durch den Krieg waren die Wirtschaft und die Infrastruktur des Landes zerstört worden, 900.000 Menschen getötet und 1,3 Millionen Menschen zu Flüchtlingen geworden.

Dem in Militärstrategie bewanderten blieben Dhlakama große politische Erfolge bisher versagt. Er unterlag bei allen drei Präsidentschaftswahlen den Kandidaten der FRELIMO, die er wegen angeblicher Wahlfälschung beschuldigte. In schwierigen Zeiten schlägt Dhlakama einen kriegerischen Ton an und droht teilweise auch mit der Wiederaufnahme des bewaffneten Kampfes. Seine politisch schwache Stellung ist exemplarisch für die Situation der politischen Opposition in Mosambik.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Afonso Dhlakama — Nationalité Mozambicaine Naissance 1er janvier 1953 Carrière Chef du principal p …   Wikipédia en Français

  • Afonso Dhlakama — Afonso Macacho Marceta Dhlakama (se pronuncia como Djacama), nacido el 1 de enero de 1953, es el presidente de la RENAMO, el principal partido político de la oposición en Mozambique. Despues de la muerte de André Matsangaíssa asumió la lideranza… …   Wikipedia Español

  • Afonso Dhlakama — Afonso Marceta Macacho Dhlakama (born 1 January 1953 in Mangunde, Mozambique) is a Mozambican politician.He is the leader of the Mozambican National Resistance (RENAMO), a former anti communist guerrilla organization that was formed and initially …   Wikipedia

  • Dhlakama — Afonso Macacho Marceta Dhlakama (* 1. Januar 1953 in Mangunde, Mosambik) ist der Präsident der RENAMO (Resistência Nacional Moçambicana), der bedeutendsten Oppositionspartei Mosambiks. Nach dem Tod von André Matsangaissa übernahm er mitten im… …   Deutsch Wikipedia

  • Mozambique — /moh zam beek , zeuhm /, n. 1. Formerly, Portuguese East Africa. a republic in SE Africa: formerly an overseas province of Portugal; gained independence in 1975. 18,165,476; 297,731 sq. mi. (771,123 sq. km). Cap.: Maputo. 2. a seaport on an… …   Universalium

  • Resistência Nacional Moçambicana — Parteiflagge der RENAMO Die Resistência Nacional Moçambicana (kurz: RENAMO, portugiesisch für Nationaler Widerstand Mosambiks) ist eine konservative politische Partei in Mosambik. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • RENAMO — Mozambican National Resistance Resistência Nacional Moçambicana Leader Afonso Dhlakama President Ossufo …   Wikipedia

  • Präsidentschaftswahl in Mosambik 2009 — Durch die Präsidentschaftswahl in Mosambik 2009 wurde zum vierten Mal seit Beendigung des Mosambikanischen Bürgerkriegs in allgemeinen Wahlen ein Präsident für das südostafrikanische Land Mosambik bestimmt. Die Wahl fand am 28. Oktober 2009… …   Deutsch Wikipedia

  • Mozambican general election, 2009 — Mozambique This article is part of the series: Politics and government of Mozambique President Armando Guebuza …   Wikipedia

  • History of Mozambique — Mozambique was a Portuguese colony, overseas province and then a member state of Portugal. It became independent from Portugal in 1975.Pre colonial HistoryMozambique s first inhabitants were the San hunters and gatherers, ancestors of the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”