Africa Cup 2008
Fußball-Afrikameisterschaft 2008
2008 MTN Africa Cup of Nations™
Anzahl Nationen 54 (16 Endrundenteilnehmer)
Afrikameister Ägypten
Austragungsort Ghana
Eröffnung 20. Januar 2008
Endspiel 10. Februar 2008
Zuschauer 634.000 (Ø: 19.812 pro Spiel)
Tore 99 (Ø: 3,09 pro Spiel)
Torschützenkönig Samuel Eto'o (Kamerun) 5 Tore
Bester Spieler Hosni Abd-Rabou (Ägypten)
Senegalesische Fans während des Gruppenspiels von Tunesien gegen Senegal in Tamale
Viertelfinalspiel Ghana-Nigeria in Accra. Am Ende zog der Gastgeber nach einem 2:1-Sieg ins Halbfinale ein.

Die 26. Fußball-Afrikameisterschaft 2008 (Africa Cup oder engl.: Africa Cup of Nations), organisiert vom afrikanischen Kontinentalverband Confédération africaine de football (CAF), fand in Ghana statt. Wie bei der vergangenen Afrikameisterschaft traten zusammen mit dem Gastgeber 16 Mannschaften zunächst in Gruppen und danach in Ausscheidungsspielen gegeneinander an. Insgesamt wurden 32 Spiele ausgetragen.

Am 8. Juni 2004 gab das 13-köpfige Exekutivkomitee der CAF auf einer Pressekonferenz in der ägyptischen Hauptstadt Kairo bekannt, dass die Afrikameisterschaft 2008 nach Ghana vergeben wird. In der Abstimmung setzte sich das westafrikanische Land mit 9:3 Stimmen gegen den Konkurrenten aus Libyen durch. Ghanas Delegation, die nach Kairo gereist war, wurde vom ghanaischen Präsidenten John Agyekum Kufuor und vom Sport- und Erziehungsminister Rashid Bawa begleitet.

Das dreiwöchige Turnier fand in vier Städten des Landes statt. Austragungsorte waren die Hauptstadt Accra sowie Kumasi, Sekondi-Takoradi und Tamale.

Das westafrikanische Land richtete nach 1963, 1978 und 2000 zum vierten Mal das Turnier aus. Im Jahre 2000 gab es mit Ghana und Nigeria erstmals bei einer Afrikameisterschaft zwei Länder, die das Turnier ausrichteten.

Der Afrikameister Ägypten qualifizierte sich für den Konföderationen-Pokal 2009, der in Südafrika stattfinden wird.

Inhaltsverzeichnis

Austragungsorte

Stadt Stadion Kapazität
Kumasi Baba-Yara-Stadion 40.514
Accra Ohene-Djan-Stadion 40.000
Tamale Tamale-Stadion 21.017
Sekondi-Takoradi Sekondi-Takoradi-Stadion 20.000

Qualifikation

Hauptartikel: Fußball-Afrikameisterschaft 2008/Qualifikation

An den 132 Qualifikationsspielen, in denen 15 Endrundenplätze vergeben wurden, nahmen 46 Nationalmannschaften teil. Folgende 16 Mannschaften (inkl. Gastgeber Ghana) haben sich schließlich qualifiziert:

Kader

Hauptartikel: Kader der Fußball-Afrikameisterschaft 2008

Schiedsrichter

Insgesamt wurden 16 Schiedsrichter für das Turnier nominiert.

  • TunisiaTunisia Kacem Bennaceur
  • AlgeriaDatei:Flag of Algeria.svg Mohamed Benouza
  • BeninBenin Coffi Codjia
  • MaliMali Koman Coulibaly
  • South AfricaSouth Africa Jerome Damon
  • SenegalSenegal Badara Diatta
  • TogoTogo Kokou Djaoupe
  • MoroccoMorocco Abderrahim El Arjoune
  • CameroonCameroon Divine Evehe
  • AlgeriaDatei:Flag of Algeria.svg Djamel Haimoudi
  • GhanaGhana Alex Kotey
  • the Seychellesthe Seychelles Eddy Maillet
  • ZimbabweZimbabwe Kenias Marange
  • JapanJapan Yuichi Nishimura
  • The GambiaThe Gambia Modou Sowe
  • UgandaUganda Muhmed Ssegonga

Offizieller Spielball

Adidas wawa aba

Der Spielball der Afrikameisterschaft 2008 ist der wawa aba von adidas. Es ist der erste für eine Afrikameisterschaft eigens entworfene Spielball und beinhaltet in seinem Design klassische afrikanische Elemente. Farblich ist er in rot, gelb, grün und schwarz, den Nationalfarben Ghanas, gehalten und weicht optisch stark vom klassischen Farbschema mit weiß als Grundton ab. Der Name heißt übersetzt „Samen des Abachi-Baums“ und steht für Stärke und Flexibilität. Abgesehen von der Farbgebung entspricht der Ball dem EUROPASS zur Europameisterschaft 2008 und besitzt auch die vom Hersteller als „Gänsehaut“ bezeichnete feine Struktur der Oberfläche, die dem Ball zu besseren Flugeigenschaften und zu besserer Kontrollierbarkeit verhelfen soll.

Spielmodus

Die 16 teilnehmenden Mannschaften wurden in vier Gruppen mit jeweils vier Teams aufgeteilt. In jeder Gruppe spielte nun jede Mannschaft einmal gegen jede andere Mannschaft der Gruppe. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe erreichten anschließend das Viertelfinale, ab dem es im K.-o.-Modus bis zum Finale weiterging.

Die Auslosung der Gruppen fand am 19. Oktober 2007 in Accra statt.

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Ghana Ghana Nigeria Nigeria  AgyptenÄgypten Ägypten Tunesien Tunesien
Marokko Marokko Elfenbeinküste Elfenbeinküste Kamerun Kamerun Senegal Senegal
Guinea Guinea Mali Mali Sambia Sambia  SudafrikaSüdafrika Südafrika
Namibia Namibia Benin Benin Sudan Sudan Angola Angola

Spielplan

Vorrunde

Gruppe A

Rang Land Sp S U N Tore TD Pkt.
1 Ghana Ghana 3 3 0 0 5:1 +4 9
2 Guinea Guinea 3 1 1 1 5:5 ±0 4
3 Marokko Marokko 3 1 0 2 7:6 +1 3
4 Namibia Namibia 3 0 1 2 2:7 –5 1
20. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Accra
Ghana Guinea 2:1 (0:0)
21. Januar 2008 um 16:00 Uhr in Accra
Namibia Marokko 1:5 (1:4)
24. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Accra
Guinea Marokko 3:2 (1:0)
24. Januar 2008 um 20:30 Uhr in Accra
Ghana Namibia 1:0 (1:0)
28. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Accra
Ghana Marokko 2:0 (2:0)
28. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Sekondi-Takoradi
Guinea Namibia 1:1 (0:0)

Gruppe B

Rang Land Sp S U N Tore TD Pkt.
1 Elfenbeinküste Elfenbeinküste 3 3 0 0 8:1 +7 9
2 Nigeria Nigeria 3 1 1 1 2:1 +1 4
3 Mali Mali 3 1 1 1 1:3 −2 4
4 Benin Benin 3 0 0 3 1:7 −6 0
21. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Sekondi-Takoradi
Nigeria Elfenbeinküste 0:1 (0:0)
21. Januar 2008 um 20:30 Uhr in Sekondi-Takoradi
Mali Benin 1:0 (0:0)
25. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Sekondi-Takoradi
Elfenbeinküste Benin 4:1 (2:0)
25. Januar 2008 um 20:30 Uhr in Sekondi-Takoradi
Nigeria Mali 0:0
29. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Sekondi-Takoradi
Nigeria Benin 2:0 (0:0)
29. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Accra
Elfenbeinküste Mali 3:0 (1:0)

Gruppe C

Rang Land Sp S U N Tore TD Pkt.
1  AgyptenÄgypten Ägypten 3 2 1 0 08:3 +5 7
2 Kamerun Kamerun 3 2 0 1 10:5 +5 6
3 Sambia Sambia 3 1 1 1 05:6 −1 4
4 Sudan Sudan 3 0 0 3 00:9 −9 0
22. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Kumasi
Ägypten Kamerun 4:2 (3:0)
22. Januar 2008 um 20:30 Uhr in Kumasi
Sudan Sambia 0:3 (0:1)
26. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Kumasi
Kamerun Sambia 5:1 (3:0)
26. Januar 2008 um 20:30 Uhr in Kumasi
Ägypten Sudan 3:0 (1:0)
30. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Kumasi
Ägypten Sambia 1:1 (1:0)
30. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Tamale
Kamerun Sudan 3:0 (2:0)

Gruppe D

Rang Land Sp S U N Tore TD Pkt.
1 Tunesien Tunesien 3 1 2 0 5:3 +2 5
2 Angola Angola 3 1 2 0 4:2 +2 5
3 Senegal Senegal 3 0 2 1 4:6 −2 2
4  SudafrikaSüdafrika Südafrika 3 0 2 1 3:5 −2 2
23. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Tamale
Tunesien Senegal 2:2 (1:1)
23. Januar 2008 um 20:30 Uhr in Tamale
Südafrika Angola 1:1 (0:1)
27. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Tamale
Senegal Angola 1:3 (1:0)
27. Januar 2008 um 20:30 Uhr in Tamale
Tunesien Südafrika 3:1 (3:0)
31. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Tamale
Tunesien Angola 0:0
31. Januar 2008 um 18:00 Uhr in Kumasi
Senegal Südafrika 1:1 (1:1)

Finalrunde

Im Viertel- und Halbfinale, im Spiel um Platz drei und im Finale wird im K.-o.-System gespielt. Steht es bei den Spielen der Finalrunde nach der regulären Spielzeit von 90 Minuten unentschieden, kommt es zur Verlängerung von zweimal 15 Minuten und falls nach Ende der Verlängerung immer noch kein Sieger feststeht zum Elfmeterschießen.

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
3. Februar 2008 um 18:00 Uhr in Accra        
 Ghana Ghana  2
7. Februar 2008 um 18:00 Uhr in Accra
 Nigeria Nigeria  1  
 Ghana Ghana  0
4. Februar 2008 um 21:30 Uhr in Tamale
   Kamerun Kamerun  1  
 Tunesien Tunesien  2
10. Februar 2008 um 18:00 Uhr in Accra
 Kamerun Kamerun  3  
 Kamerun Kamerun  0
3. Februar 2008 um 21:30 Uhr in Sekondi
    AgyptenÄgypten Ägypten  1
 Elfenbeinküste Elfenbeinküste  5
7. Februar 2008 um 21:30 Uhr in Kumasi
 Guinea Guinea  0  
 Elfenbeinküste Elfenbeinküste  1 Spiel um Platz drei
4. Februar 2008 um 18:00 Uhr in Kumasi
    AgyptenÄgypten Ägypten  4  
  AgyptenÄgypten Ägypten  2  Ghana Ghana  4
 Angola Angola  1    Elfenbeinküste Elfenbeinküste  2
9. Februar 2008 um 18:00 Uhr in Kumasi

Viertelfinale

3. Februar 2008 18:00 Uhr Accra GhanaGhana Ghana NigeriaNigeria Nigeria 2:1 (1:1)
3. Februar 2008 21:30 Uhr Sekondi-Takoradi Cote d'IvoireCote d'Ivoire Elfenbeinküste GuineaGuinea Guinea 5:0 (1:0)
4. Februar 2008 18:00 Uhr Kumasi EgyptEgypt Ägypten AngolaAngola Angola 2:1 (2:1)
4. Februar 2008 21:30 Uhr Tamale TunisiaTunisia Tunesien CameroonCameroon Kamerun 2:3 n.V. (2:2, 1:2)

Halbfinale

7. Februar 2008 18:00 Uhr Accra GhanaGhana Ghana CameroonCameroon Kamerun 0:1 (0:0)
7. Februar 2008 21:30 Uhr Kumasi Cote d'IvoireCote d'Ivoire Elfenbeinküste EgyptEgypt Ägypten 1:4 (0:1)

Spiel um Platz 3

9. Februar 2008 18:00 Uhr Kumasi GhanaGhana Ghana Cote d'IvoireCote d'Ivoire Elfenbeinküste 4:2 (1:2)

Finale

10. Februar 2008 18:00 Uhr Accra CameroonCameroon Kamerun EgyptEgypt Ägypten 0:1 (0:0)


Afrikameister 2008

Ägypten

Auszeichnungen

Zum besten Spieler des Turniers wurde der Ägypter Hosni Abd-Rabou gewählt, als bester Nachwuchsspieler wurde Alexandre Song aus Kamerun ausgezeichnet. Torschützenkönig wurde mit 5 Toren der kamerunische Stürmer Samuel Eto'o.

Zudem stellte die Technische Kommission (Technical Study Group) der CAF eine „Best XI“, eine Mannschaft der elf besten Spieler des Turniers, zusammen:

Torhüter Abwehr Mittelfeld Sturm
Beste XI

EgyptEgypt Essam El-Hadary

CameroonCameroon Geremi Njitap
EgyptEgypt Wael Gomaa
GhanaGhana Michael Essien
GhanaGhana Sulley Ali Muntari

Cote d'IvoireCote d'Ivoire Yaya Touré
CameroonCameroon Alexandre Song
EgyptEgypt Hosni Abd-Rabou
EgyptEgypt Mohamed Abo Treka

EgyptEgypt Amr Zaki
AngolaAngola Manucho

Ersatzspieler

GhanaGhana Richard Kingson

EgyptEgypt Hani Zaid
EgyptEgypt Ahmed Fati

TunisiaTunisia Saber Ben Frej
CameroonCameroon Stéphane Mbia

Cote d'IvoireCote d'Ivoire Didier Drogba
Cote d'IvoireCote d'Ivoire Abdul Kader Keïta

Torschützen

Hauptartikel: Fußball-Afrikameisterschaft 2008/Torschützenliste

Nachfolgend sind die besten Torschützen des Afrika-Cups aufgeführt. Die Sortierung erfolgt nach Anzahl ihrer Treffer bzw. bei gleicher Toranzahl alphabetisch.

Pl. Tore Name Land Verein
1 5 Samuel Eto'o Kamerun Kamerun FC Barcelona
2 4 Hosni Abd-Rabou  AgyptenÄgypten Ägypten Ismaily SC
4 Mohamed Abo Treka  AgyptenÄgypten Ägypten Al-Ahli Kairo
4 Manucho Angola Angola Manchester United
4 Amr Zaki  AgyptenÄgypten Ägypten Az-Zamalik
6 3 Junior Agogo Ghana Ghana Nottingham Forest
3 Soufiane Alloudi Marokko Marokko Al Ain Club
3 Didier Drogba Elfenbeinküste Elfenbeinküste FC Chelsea
3 Salomon Kalou Elfenbeinküste Elfenbeinküste FC Chelsea
3 Abdul Kader Keïta Elfenbeinküste Elfenbeinküste Olympique Lyon
3 Sulley Ali Muntari Ghana Ghana FC Portsmouth
3 Boubacar Sanogo Elfenbeinküste Elfenbeinküste Werder Bremen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Africa Cup of Nations 2008 — Fußball Afrikameisterschaft 2008 2008 MTN Africa Cup of Nations™ Anzahl Nationen 54 (16 Endrundenteilnehmer) Afrikameister Ägypten Austragungsort Ghana Eröffnung …   Deutsch Wikipedia

  • Africa Cup of Nations — infobox football tournament current = founded = 1957 number of teams = 16 region = Africa (CAF) current champions = fb|Egypt most successful = fb|Egypt 6The Africa Cup of Nations, also referred to as the African Nations Cup (ANC) is the main… …   Wikipedia

  • 2008 Africa Cup of Nations — Infobox International Football Competition tourney name = year = 2008 other titles = Africa Cup of Nations Ghana 2008 size = 150px caption = Africa Cup of Nations 2008 official logo country = Ghana dates = 20 January – 10 February num teams = 16… …   Wikipedia

  • 2008 Africa Cup — The 2008 Africa Cup is the ninth edition of highest level rugby union tournament in Africa. The competition involves twelve teams that are divided into two zones (North and South). Each zone is then divided into two pools of three. Each pool… …   Wikipedia

  • Africa-Cup — Dieser Artikel beschreibt die Fußball Afrikameisterschaft der Männer. Für den Wettbewerb im Frauenfußball siehe Fußball Afrikameisterschaft der Frauen. Teilnahmen an der Fußball Afrikameisterschaft Der Afrika Cup (Afrikameisterschaft,… …   Deutsch Wikipedia

  • Africa Cup — Dieser Artikel beschreibt die Fußball Afrikameisterschaft der Männer. Für den Wettbewerb im Frauenfußball siehe Fußball Afrikameisterschaft der Frauen. Teilnahmen an der Fußball Afrikameisterschaft Der Afrika Cup (Afrikameisterschaft,… …   Deutsch Wikipedia

  • Africa Cup of Nations — Dieser Artikel beschreibt die Fußball Afrikameisterschaft der Männer. Für den Wettbewerb im Frauenfußball siehe Fußball Afrikameisterschaft der Frauen. Teilnahmen an der Fußball Afrikameisterschaft Der Afrika Cup (Afrikameisterschaft,… …   Deutsch Wikipedia

  • 2008 Africa Cup of Nations qualification — This page details the process of qualifying for the 2008 African Cup of Nations. 48 African nations, including hosts Ghana, entered the competition. Ghana automatically qualified as host country.Qualified teamsThe 16 qualified teams are: *fb|GHA… …   Wikipedia

  • Africa Cup — Infobox sports league current season=2008 Africa Cup title=Africa Cup logo= pixels= caption= sport=Rugby union founded=2000 teams=12 continent=Africa champion=ru|UGAThe Africa Cup is a highly successful annual rugby union tournament involving… …   Wikipedia

  • 2008 Africa Cup of Nations squads — This article lists the official squad lists for the 2008 Africa Cup of Nations, held in Ghana in January and February 2008. [ [http://www.cafonline50.com/?lng=1 opt=50 cmpt=0 titre=Teams Confédération Africaine de Football ] ] Group Afb|GhanaHead …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”