African Championship for Women's Football 2000
Fußball-Afrikameisterschaft der Frauen 2000
African Women Championship 2000
Anzahl Nationen 8
Afrikameister Nigeria Nigeria
Austragungsort  SudafrikaSüdafrika Südafrika
Eröffnung 11. November 2000
Endspiel 25. November 2000
Tore 60 (ø 3,75)

Die 4. Fußball-Afrikameisterschaft der Frauen wurde in der Zeit im 11. und 25. November 2000 in Südafrika ausgetragen. Spielorte waren Thembisa und Vosloorus. Sieger wurde zum vierten Mal Nigeria, nachdem das Finale gegen Südafrika abgebrochen werden musste.

Inhaltsverzeichnis

Modus

Die acht qualifizierten Mannschaften wurden auf zwei Vierergruppen aufgeteilt. Innerhalb der Vorrundengruppen spielt jede Mannschaft einmal gegen jede andere. Die Gruppensieger und der punktbeste Gruppenzweite erreichen das Halbfinale. Die Halbfinalsieger erreichen das Finale, die Halbfinalverlierer spielen um den dritten Platz.

Qualifikation

In einer einfachen KO-Runde wurden die Endrundenteilnehmer ermittelt. Kenia sollte gegen Réunion in eine Vorausscheidung antreten, verzichtete aber. Titelverteidiger Nigeria und Gastgeber Südafrika waren automatisch für die Endrunde qualifiziert.

Gruppe A
24.06.2000 Réunion Kenia Kenia Kenia zurückgezogen. Réunion kampflos weiter.
30.07.2000 Saint Paul Réunion  AgyptenÄgypten Ägypten 4:3
11.08.2000 Alexandria  AgyptenÄgypten Ägypten Réunion * 1:1
30.07.2000 Harare Simbabwe Simbabwe Lesotho Lesotho 4:0
13.08.2000 Masuru Lesotho Lesotho Simbabwe Simbabwe * 0:4
Uganda Uganda * Demokratische Republik Kongo Demokratische Republik Kongo DR Kongo zurückgezogen
 SudafrikaSüdafrika Südafrika * Freilos für den Ausrichter
 
Gruppe B
30.07.2000 Casablanca Marokko Marokko Algerien Algerien 3:0
12.08.2000 Algier Algerien Algerien Marokko Marokko * 1:3
29.07.2000 Libreville Gabun Gabun Kamerun Kamerun 0:3
Kamerun Kamerun * Gabun Gabun Gabum zurückgezogen
Sierra Leone Sierra Leone Ghana Ghana * Sierra Leone zurückgezogen
Nigeria Nigeria * Freilos für den Titelverteidiger

* Qualifiziert für das Endturnier in Südafrika.

Vorrunde

Gruppe A

Alle Spiele in Kaduna.

Rang Land Tore Punkte
1 Südafrika 8:1 9
2 Simbabwe 5:5 4
3 Uganda 4:6 4
4 Réunion 2:7 0
11. November 2000, Vosloorus
Südafrika - Réunion 3:0
Simbabwe - Uganda 2:2
14. November 2000, Vosloorus
Réunion - Simbabwe 1:2
Uganda - Südafrika 0:3
17. November 2000, Thembisa
Réunion - Uganda 1:2
17. November 2000, Vosloorus
Südafrika - Simbabwe 2:1

Gruppe B

Alle Spiele in Abeokuta.

Rang Land Tore Punkte
1 Nigeria 11:2 7
2 Ghana 7:2 7
3 Kamerun 4:6 3
4 Marokko 1:13 0
12. November 2000, Thembisia
Nigeria - Ghana 2:2
12. November 2000, Vosloorus
Kamerun - Marokko 4:1
15 November 2000, Thembisa
Ghana - Kamerun 2:0
15 November 2000, Vosloorus
Marokko - Nigeria 0:6
18. November 2000, Thembisa
Ghana - Marokko 3:0
18. November 2000, Vosloorus
Nigeria - Kamerun 3:0

Halbfinale

21. November 2000 Vosloorus Südafrika - Ghana 1:0
21. November 2000 Thembisa Nigeria - Simbabwe 6:0

Spiel um Platz 3

24. November 2000 Vosloorus Ghana - Simbabwe 6:3

Finale

25. November 2000 Vosloorus Nigeria - Südafrika 2:0 abgebr.

Nachdem Nigeria mit 2:0 in Führung gegangen ist bewarfen südafrikanische Fans die Linienrichterin Pamela Ochieng (Kenia), die korrekterweise kein Abseits angezeigt hat, und nigerianische Spielerinnen mit Flaschen und anderen Gegenständen. Es kam später zu Handgreiflichkeiten mit nigerianischen Fans. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Randalierer auseinander zu bringen. Nachdem drei Versuche, das Spiel wieder anzupfeifen scheiterten wurde das Spiel abgebrochen. Später erklärte der afrikanische Verband Nigeria zum Sieger.

Entscheidungen

Nigeria ist Afrikameister.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • African Championship for Women's Football — Die Fußball Afrikameisterschaft der Frauen (offiziell: African Championship for Women’s Football) ist ein von der CAF veranstaltetes Turnier für Fußball Nationalmannschaften. Das Turnier findet alle zwei Jahre statt und dient der Ermittlung des… …   Deutsch Wikipedia

  • African Championship for Women's Football 1998 — Fußball Afrikameisterschaft der Frauen 1998 African Women Championship 1998 Anzahl Nationen 8 Afrikameister  Nigeria Austragungsort …   Deutsch Wikipedia

  • African Championship for Women's Football 2002 — Fußball Afrikameisterschaft der Frauen 2002 African Women Championship 2002 Anzahl Nationen 8 Afrikameister  Nigeria Austragungsort …   Deutsch Wikipedia

  • African Championship for Women's Football 2004 — Fußball Afrikameisterschaft der Frauen 2004 African Women Championship 2004 Anzahl Nationen 8 Afrikameister  Nigeria Austragungsort  Sudafrika …   Deutsch Wikipedia

  • African Championship for Women's Football 2006 — Fußball Afrikameisterschaft der Frauen 2006 African Women Championship 2006 Anzahl Nationen 8 Afrikameister  Nigeria Austragungsort …   Deutsch Wikipedia

  • African Championship for Women's Football 2008 — Fußball Afrikameisterschaft der Frauen 2008 Anzahl Nationen 22 (8 Endrundenteilnehmer) Afrikameister  Aquatorialguinea  Äquatorialguinea Ausrichter …   Deutsch Wikipedia

  • African Championship for Women's Football 1991 — Die 1. Fußball Afrikameisterschaft der Frauen wurde 1991 ausgetragen. Sieger wurde Nigeria durch zwei Finalsiege über Kamerun. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2 Teilnehmer 3 Viertelfinale 4 …   Deutsch Wikipedia

  • African Championship for Women's Football 1995 — Die 2. Fußball Afrikameisterschaft der Frauen wurde 1995 ausgetragen. Sieger wurde erneut Nigeria durch zwei Finalsiege über Südafrika. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2 Teilnehmer 3 Viertelfinale …   Deutsch Wikipedia

  • Women's rugby union — is a sport identical to the men s game same rules, same sized pitch, same equipment. However its history is significantly different. Social pressures along with the broader game s self image resulted in a largely hidden history until… …   Wikipedia

  • Nigeria women's national football team — Nigeria Nickname(s) Super Falcons Association Nigeria Football Federation Head coach Uche Eucharia Most caps Maureen Mmadu …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”