Afrika Afrika (Kunst)
2008: Zeltstadt von Afrika! Afrika! auf dem Waterlooplatz in Hannover
Zeltstadt nachts

„AFRIKA! AFRIKA!“ ist der Name einer Show von André Heller unter dem Motto „Kontinent des Staunens“, die am 15. Dezember 2005 in Frankfurt am Main Premiere hatte. Ticketverkäufern zufolge verzeichnete sie bis heute im Rahmen verschiedener europäischer Gastspiele eine Zuschauerzahl von über drei Millionen[1]. Einem Pressetext der Nürnberger Nachrichten zufolge gilt die Produktion als „erfolgreichste Zirkusshow Europas“. Vor einiger Zeit wurde eine zweite Produktion der Show aufgelegt. Mittlerweile hat sich Heller aber von der Show getrennt, um sich neuen Expeditionen zu öffnen.[2]

Weitere Stationen waren unter anderem Februar/März 2008: Hannover, September/Oktober 2008: Bremen, Basel, Nürnberg, Luxembourg.

Die Show findet in einem Zirkuszelt statt (ähnlich André Hellers 1981 erstmals vorgestelltem Zirkusvarieté Flic Flac) und vereint Artistik, Tanz, Musik und Gesang mit phantasievoller Maske und exotischen Düften. Rezensionen in der internationalen und deutschsprachigen Presse loben unter anderem das Ganze und die „familienfreundliche“ Gestaltung.

Literatur

  • André Heller: Luna Luna. Ermöglicht von Neue Revue, fotografisch dokumentiert von Sabine Sarnitz, Essay von Hilde Spiel, Wilhelm Heyne Verlag, München 1987, ISBN 3-453-00047-1

Einzelnachweise

  1. http://www.afrika-afrika.com
  2. 3 sat Online

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Afrika: Traditionelle Religionen, Christentum und Islam —   Verschiedene Formen traditioneller Religionen, Christentum und Islam sowie eine ganze Reihe aus Christentum und Islam hervrogegangenen Religionsgemeinschaften prägen das religiöse Leben in Afrika. Die einzelnen Ausprägungen der traditionellen… …   Universal-Lexikon

  • Afrika — Afrika, der fast insulare südwestliche Teil der Alten Welt. Der Name, zuerst von Ennius gebraucht, bezog sich ursprünglich nur auf die Karthago und Umgebung umfassende römische Provinz, wurde aber in der Kaiserzeit auf den ganzen Erdteil… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Afrika [1] — Afrika (gesch. Geogr.) I. In der alten Zeit wurde der Erdtheil, welcher jetzt A. heißt, nach der Eintheilung der Erde in 2 Erdtheile bald zu Europa, bald zu Asien gerechnet, u. gewöhnlich der Nil als die Grenze angenommen. Der Name A. kam erst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Afrika-Haus Freiberg — Das Afrika Haus Freiberg ist ein Museum für neue afrikanische Kunst in Freiberg am Neckar. Afrika Haus Freiberg am Neckar Inhaltsverzeichnis 1 Konzept …   Deutsch Wikipedia

  • Afrika — Senkrechte Azimutalprojektion Afrikas …   Deutsch Wikipedia

  • Afrika — Alte Welt (umgangssprachlich); der Schwarze Kontinent * * * Af|ri|ka [ a:frika , auch, österr. u. schweiz. nur: af… ]; s: drittgrößter Erdteil. * * * Afrika,   ein Erdteil der »Alten Welt«. Der Name stammt von den Römern, die das Land um Karthago …   Universal-Lexikon

  • Kunst im Reich von Kusch — Kolossalstatue des Aspelta vom Berg Barkal (um 580 v. Chr.) Die Kunst im Reich von Kusch ist wie die ganze Kultur dieses afrikanischen Staates im heutigen Sudan erheblich vom alten Ägypten beeinflusst. Wie in der kuschitischen Geschichte lassen… …   Deutsch Wikipedia

  • Afrikanische Kunst — Afrikanische Kunst: Weiße Dame von Auahouret Spricht man von afrikanischer Kunst, so meint man damit die Kunst Schwarzafrikas, die sich wie auch die übrige afrikanische Kultur vom arabischen Norden des Kontinents, den Staaten des Maghrebs,… …   Deutsch Wikipedia

  • afrikanische Kunst — afrikanische Kunst,   die Kunstschöpfungen der Völker und Stämme Schwarzafrikas. Die frühesten Zeugnisse sind die Felsbilder, die in weiten Teilen Afrikas bis in die jüngste Zeit von Hirten und Jägervölkern angefertigt wurden.    Traditionelle… …   Universal-Lexikon

  • Nordost-Afrika — (Amharisch) yä Ityoṗṗya Fädäralawi Dimokrasiyawi Ripäblik (Transliteration) Demokratische Bundesrepublik Äthiopien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”