Afrikanische Schriftsteller

Diese Liste enthält Persönlichkeiten des literarischen Lebens des Kontinents Afrika, aufgereiht nach Staaten. Dazu zählen Dichter, Romanautoren, Kinderbuchautoren und Wissenschaftler.

Inhaltsverzeichnis

Ägypten

Siehe: Liste ägyptischer Schriftsteller

Äthiopien

  • Haddis Alemayehu
  • Michael Daniel Ambatchew (* 1967)
  • Nega Mezlekia
  • Sahle Sellassie (* 1936)
  • Hama Tuma (* 1949)
  • Tsegaye Gabre-Medhin (1936–2006)
  • Daniachew Worku (* 1936)
  • Mammo Wudneh

Algerien

Angola

Siehe: Liste angolanischer Schriftsteller

Benin

  • Christine Adjahi Gnimagnon, auch mit dem Senegal verbunden
  • Berte-Evelyne Agbo, auch mit dem Senegal verbunden
  • Colette Senami Agossou Houeto (* 1939)
  • Adelaide Fassinou (* 1955)
  • Gisèle Hountondji (* 1954)
  • Paulin J. Hountondji
  • Béatrice Lalilon Gbado
  • Lauryn, auch mit der Elfenbeinküste und Togo verbunden, geboren in Frankreich
  • Hortense Mayaba

Botsuana

Burkina Faso

  • Angèle Bassolé-Ouédraogo, auch mit der Elfenbeinküste verbunden
  • Sarah Bouyain (* 1968)
  • Nazi Boni (1909–1969)
  • Simporé Simone Compaoré
  • Boubacar Diallo (* 1962)
  • Zarra Guiro (* 1957)
  • Monique Ilboudo
  • Sophie Heidi Kam (* 1968)
  • Sandra Pierrette Kanzié
  • Marie-Simone Séri, auch mit dem Senegal verbunden
  • Joseph Ki-Zerbo (1922–2006)
  • Gaël Koné (* 1976)
  • Honorine Mare (* 1972)
  • Suzy Henique Nikiéma (* 1983)
  • Adiza Sanoussi

Burundi

Elfenbeinküste

Siehe: Liste ivorischer Schriftsteller

Dschibuti

Eritrea

  • Reesom Haile

Gabun

  • Nadele Noele Ango Obiang
  • Peggy Lucie Auleley
  • Bessora (geboren in Belgien) (* 1968)
  • Rene Maran, geboren bei Martinique (1887–1960)
  • Chantal Magalie Mbazoo-Kassa
  • Justine Mintsa (* 1967)
  • Nadège Noëlle Ango Obiang
  • Angèle Ntyugwetondo Rawiri

Gambia

Siehe: Liste gambischer Schriftsteller

Ghana

Siehe: Liste ghanaischer Schriftsteller

Guinea

  • Sirah Balde de Labe
  • Nadine Bari (* 1940), geboren in Frankreich
  • Aïssatou Barry (* 1959)
  • Kesso Barry (* 1948)
  • Mariama Barry, auch Senegal
  • Camara Laye
  • Josiane Cointet, geboren in Frankreich
  • Koumanthio Zeinab Diallo (* 1956)
  • Mariana Kesso Diallo
  • Libar M. Fofana (* 1959)
  • Tierno Monénembo (* 1947)
  • Djibril Tamsir Niane (* 1932), auch Senegal
  • Williams Sassine (1944 - 1997)
  • Marie Bernadette Tiendrébéogo (* 1958)

Guinea-Bissau

Kamerun

  • Therese Assiga Ahanda
  • Philomène Bassek (* 1957)
  • Francis Bebey (* 1929)
  • Virgine Belibi
  • Monique Bessomo (* 1954)
  • Mongo Beti (1932–2001)
  • Calixthe Beyala (* 1961)
  • Angeline Solange Bonono
  • Marie Claire Dati Sabze
  • Lydie Dooh Bunya (* 1933)
  • Marie Félicité Ebokea
  • Stella Engama (* 1955)
  • Nathalie Etoké (* 1977), geboren in Frankreich
  • Eliabeth Ewombe-Moundo
  • Mercedes Fouda
  • Corinne Happy (* 1958)
  • Marie-Angèle Kingué
  • Léonora Miano (* 1976)
  • Thérèse Kuoh Moukoury (* 1938)
  • Amie-Claire Matip (* 1938)
  • Marie Charlotte Mbarga Kouma (* 1941)
  • Régine Mfoumou-Arthur (* 1972)
  • Jeanne Mgo Maï (* 1933)
  • Evelyne Mpudi Ngnole (* 1953)
  • Justine Nankam
  • Alix Ndefu (* 1974)
  • Patrice Nganang (* 1970)
  • Geneviève Ngosso Kouo
  • Marie Julie Nguetse
  • Mzamane Nhlapo
  • Josette Eveyne Njock
  • Rabiatou Njoya (* 1945)
  • Ferdinand Oyono
  • Grace Emmanuelle Peh
  • Yonko Nana Tabitha
  • Werewere-Liking Gnepo (* 1950), auch Elfenbeinküste
  • Yémy (* 1975)
  • Julienne Zanga (* 1973)
  • Delphine Zanga Tsogo (* 1935)

Kap Verde

Kenia

  • Abdilatif Abdalla (* 1946)
  • Carolyne Abdalla
  • Karen Blixen alias Tania Blixen (1885–1962), dänische Schriftstellerin, hatte mehrere Jahre eine Farm in Kenia
  • Jennifer Bobito
  • Rocha Chimera
  • Jane Tapsubei Creider
  • Valerie Cuthbert
  • Kuki Gallmann
  • Monicah Genya
  • Corney Gichuki
  • Jomo Kenyatta (1892?–1978)
  • Mary Kize
  • Muthoni Likimani
  • Lily Mabura
  • Marjorie Oludhe MacGoye
  • Omondi Mak’Oloo – Times Beyond. East African Education Publishers und Spear Books, 1991. ISBN 9966-46-736-X
  • Hazel Mugo
  • Micere Githae Mugo (* 1942)
  • Meja Mwangi (* 1948)
  • Lydiah Mumbi Nguya
  • Rebeka Njau (* 1930)
  • Stella Kahaki Njuguna
  • Asenath Bole Odaga
  • Margaret Ogola
  • Grace Ogot (* 1930)
  • Moyez C. Vassanje
  • Jameela Saddiqi
  • Charity Waciuma
  • Ngugi wa Mirii (* 1951)
  • Ngũgĩ wa Thiong’o (* 1938)
  • Miriam Were
  • Binyavanga Wainaina (* 1971)

Republik Kongo

  • Jeannette Balou Tchichelle (* 1947)
  • Noëlle Bizi Bazouma (* 1959)
  • Sylvain Bemba (* 1934)
  • Silvie Bokoko (* 1960)
  • Adèle Caby-Livannah (* 1957)
  • Cucile-Ivelyse Diamoneka (* 1940)
  • Emmanuel Dongala (* 1941)
  • Mambou Aimée Gnali
  • Floe Hazoume (* 1959)
  • Francine Laurans (* 1962)
  • Binéka Daniele Lissouba, geboren in Frankreich
  • Henri Lopès (* 1937)
  • Alain Mabanckou (* 1966)
  • Jusitne M’Poyo Kassa-Vubu (* 1951)
  • Betty (Elisabeth) Mweya Tol’Ande (* 1947)
  • Diur N’Thumb
  • Ghislaine Sathoud (* 1969)
  • Tchicaya U Tam’si (* 1931)
  • Aleth Felix Tchicaya (* 1955)
  • Marie-Leontine Tsibinda
  • Brigitte Yengo

Demokratische Republik Kongo (früher Zaire)

  • Léone Abo (* 1945)
  • Amba Bongo
  • Lila-Baleka Bosek?Ilolo
  • Maguy Kabamba (* 1960)
  • Christine Kalonji
  • Sony Labou Tansi (* 1947)
  • V.Y. Mudimbe (* 1941)
  • Kavidi Wivine N’Landu
  • Clémentine Nzuji (* 1944)
  • Kabika Tshilolo

Lesotho

  • Moroesi Akhionbare (* 1945)
  • Thomas Mofolo (1876–1948)
  • Mzamane Nhlapo
  • Mpho ’M’atsepo Nthunya

Madagaskar

Malawi

  • Aubrey Kachingwe (* 1926)
  • James David Rubadiri (* 1930)
  • Jack Mapanje (* 1944)
  • Frank M. Chipasula (* 1949)
  • Dede Kamkondo (1954–2006)
  • Anthony Nazombe (1955–2004)

Mali

  • Adame Ba Konaré
  • Aïcha Fofana (1957–2003)
  • Aïda Mady Diallo
  • Aïssatou Guido (* 1941)
  • Aly Diallo
  • Amadou Hampâté Bâ
  • Aoua Kéita (1912–1980)
  • Bernadette Sanou Dao (* 1952)
  • Daramani Tarawele
  • Fanta-Taga Tembely (* 1946)
  • Fatouma Keïta (* 1977)
  • Gaoussou Diawara
  • Ismaila Samba Traoré
  • M’Bamakan Soucko Bathily
  • Modibo Sounkalo Keita
  • Moussa Konaté
  • Oumou Diarra (* 1967), geboren in Jugoslawien
  • Yambo Ouologuem (* 1940)

Marokko

Siehe: Liste marokkanischer Schriftsteller

Mauritius

  • Nathacha Appanah (* 1973)
  • Lilian Berthelot
  • Marcel Cabon (1912–1972)
  • Raymond Chasle
  • Malcolm de Chazal (1902–1981)
  • Carl de Souza (* 1949)
  • Ananda Devi
  • Jean Fanchette
  • Colleen Lindsay, auch Südafrika
  • Edouard Maunick
  • Tanure Ojaide (* 1948)
  • Dev Virasawmy

Mosambik

Siehe: Liste mosambikanischer Schriftsteller

Namibia

Niger

  • Andrée Clair, lebte in Frankreich (1916–1982)
  • Hélène Kaziende
  • Oum Ramatou (* 1970)

Nigeria

Siehe: Liste nigerianischer Schriftsteller

Ruanda

  • Maggy Correa
  • Jeannine Herrmann-Grisius
  • Michel Kayoya († 1972)
  • Thérèse Muamini
  • Esther Mujawayo
  • Yolande Mukagasana
  • Benjamin Sehene (* 1959)
  • Marie-Aimable Umurerwa
  • Marie Béatrice Umutesi (* 1959)

Sambia

Siehe: Liste der Schriftsteller Sambias

São Tomé und Príncipe

  • Sara Pinto Coelho (1913–1990)
  • Caetano da Costa Alegre
  • Lima Conceição (* 1962)
  • Alda do Espirito Santo (* 1926)
  • Mario Domingues (* 1899)
  • Alda Esprito Santo
  • José Francisco Tenreiro (1921–1963)
  • M. Manuela Margarido (* 1925)

Senegal

A – G

  • Maïmouna Abdoulaye (* 1949)
  • Christine Adjahi Gnimagnon, auch Benin
  • Berte-Evelyne Agbo, auch Benin
  • Emilie Anifranie Ehah, auch Togo
  • Clotilde Armstrong (* 1929)
  • Mariama Bâ (1929–1981)
  • Mariama Barry, auch Guinea
  • Sokhna Benga
  • Jacqueline Fatima Bocoum
  • Ken Bugul (* 1947)
  • Francy Brethenoux-Seguin
  • Aïssatou Cisse
  • Aïssatou Cissokho
  • Aïssatou Diagne Deme
  • Nafissatou Dia Diouf (* 1973)
  • Nafissatou Niang Diallo (1941–1982)
  • Aïssatou Diam
  • Mame Younousse Dieng
  • Aminata Sophie Dièye (* 1973)
  • Fatou Diome (* 1968)
  • Birago Diop
  • Boubacar Boris Diop (*1946)
  • Cheikh Anta Diop
  • Coumba Diouf
  • Aïsha Diouri (* 1974)
  • Khadi Fall (* 1948)
  • Kimé Dirama Fall
  • Absa Gassama

H – O

  • Khadidjatou (Khady) Hane
  • Sylvie Kande, geboren in Frankreich
  • Cheikh Hamidou Kane
  • Aminata Maïga Ka (* 1940)
  • Ayavi Lake (* 1980)
  • Tita Mandeleau (* 1937)
  • Annette Mbaye D’Erneville (* 1926)
  • Ndiaye Ibrahima
  • Ndèye Comba Mbengue Diakhaté
  • Diana Mordasini
  • Aminata Ndiaye (* 1974)
  • Catherine N’Diaye (* 1952)
  • Marie Ndiaye (* 1967), geboren in Frankreich
  • Fatou Sow Ndiaye
  • Ndèye Doury Ndiaye (* 1936)
  • Mariama Ndoye
  • Anne Marie Niane (* 1950), geboren in Vietnam
  • Djibril Tamsir Niane (* 1932), auch Guinea, wo er geboren ist
  • Mame Bassine Niang (* 1951)
  • Fatou Niang Siga (* 1932)
  • Sembène Ousmane (* 1923)

P – Z

  • Valérie Pascaud-Junot, geboren in Frankreich
  • Anne Piette (* 1943), geboren in Frankreich
  • Mama Seck Mbacke
  • Fama Diagne Sène (* 1969)
  • Léopold Sédar Senghor (1906–2001)
  • Aminata Sow Fall (* 1941)
  • Amina Sow Mbaye (* 1937)
  • Khady Sylla (* 1963)
  • Abibatou Traoré (* 1973)
  • Marie Rose Turpin (* 1957)
  • Myriam Warner Vieyra (* 1939), geboren in Guadeloupe

Sierra Leone

Simbabwe (früher Rhodesien)

Somalia

Südafrika

Siehe: Liste südafrikanischer Schriftsteller

Sudan

  • Leila Aboulela (* 1964)
  • Tarek Eltayeb (* 1959)
  • At-Tayyib Salih (1929–2009)

Tansania

  • Mark Behr, auch Südafrika
  • Euphrase Kezilahali (* 1944)
  • Aniceti Kitereza (* 1896, † 20. April 1981)
  • Ismael R. Mbise (* 1944)
  • Robert Bin Shaaban (1902–1962)
  • Julius Nyerere (1922–1999)
  • Hammie Rajab
  • Penina Mlama
  • Elvis Musiba
  • Amandina Lihamba
  • Edwin Semzaba
  • Shafi Adam Shafi
  • Chachage Seith Chachage

Togo

Siehe: Liste togoischer Autoren

Tschad

  • Marie-Christine Koundja (* 1957)
  • Koulsy Lamko (* 1959)

Tunesien

  • Albert Memmi (*1920)
  • Tahar Haddad (* 1899)
  • Mahmoud Messaâdi (1911–2004)
  • Gilbert Naccache (* 1939)
  • Aroussia Nalouti (* 1950)
  • Youssef Rzouga (* 1957)
  • Habib Selmi (* 1951)

Uganda

  • Taban lo Liyong (* 1938), geboren in Sudan
  • Grace Akello
  • Jane Jaggers Babaluba
  • Doreen Bangana
  • Violet Barungi
  • Bananuka Jocelyn Ekochu
  • Moses Isegawa
  • Catherine Samali Kavuma
  • China Keitetsi
  • Hope Keshubi
  • Susan N. Kiguli
  • Barbara Kimenye
  • Goretti Kyomuhendo
  • Mahmood Mamdani
  • Mary Karooro Okurut
  • Okot p’Bitek (1931–1982)
  • Lillian Rinndyebwa
  • Ayeta Anne Wangusa
  • Timothy Wangusa
  • Timothy Bazarrabusa

Zentralafrikanische Republik

  • Anurée Blouin (* 1921)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • afrikanische Literatur — afrikanische Literatur,   traditionell die Bezeichnung für die Literatur in afrikanischen Sprachen, im weiteren Sinne aber auch für die in Anfängen seit dem 18., hauptsächlich aber seit dem 20. Jahrhundert entstandenen modernen literarischen… …   Universal-Lexikon

  • Afrikanische Literatur — Die afrikanische Literatur umfasst Literatur in verschiedenen Sprachen – europäischen und afrikanischen – mit verschiedenen Stilen und Themen sowie historischen Hintergründen. Einige Merkmale, die in der Literatur schwarzafrikanischer Autoren… …   Deutsch Wikipedia

  • Noma-Preis für afrikanische Literatur — Der Noma Preis für afrikanische Literatur[1][2][3] (jap. 野間アフリカ出版賞, Noma Afurika Shuppanshō, englisch Noma Award for Publishing in Africa / französisch Le Prix Noma de Publication en Afrique) wurde 1979 vom japanischen Verleger Shōichi Noma… …   Deutsch Wikipedia

  • Afrikanischer Schriftsteller — Diese Liste enthält Persönlichkeiten des literarischen Lebens des Kontinents Afrika, aufgereiht nach Staaten. Dazu zählen Dichter, Romanautoren, Kinderbuchautoren und Wissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Äthiopien 3 Algerien …   Deutsch Wikipedia

  • Kamerunischer Schriftsteller — Diese Liste enthält Persönlichkeiten des literarischen Lebens des Kontinents Afrika, aufgereiht nach Staaten. Dazu zählen Dichter, Romanautoren, Kinderbuchautoren und Wissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Äthiopien 3 Algerien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste afrikanischer Schriftsteller — Diese Liste enthält Persönlichkeiten des literarischen Lebens des Kontinents Afrika, aufgereiht nach Staaten. Dazu zählen Dichter, Romanautoren, Kinderbuchautoren und Wissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Äthiopien 3 Algerien …   Deutsch Wikipedia

  • Madagassische Schriftsteller — Diese Liste enthält Persönlichkeiten des literarischen Lebens des Kontinents Afrika, aufgereiht nach Staaten. Dazu zählen Dichter, Romanautoren, Kinderbuchautoren und Wissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Äthiopien 3 Algerien …   Deutsch Wikipedia

  • Sao Tomeer Schriftsteller — Diese Liste enthält Persönlichkeiten des literarischen Lebens des Kontinents Afrika, aufgereiht nach Staaten. Dazu zählen Dichter, Romanautoren, Kinderbuchautoren und Wissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Äthiopien 3 Algerien …   Deutsch Wikipedia

  • Senegalesische Schriftsteller — Diese Liste enthält Persönlichkeiten des literarischen Lebens des Kontinents Afrika, aufgereiht nach Staaten. Dazu zählen Dichter, Romanautoren, Kinderbuchautoren und Wissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Äthiopien 3 Algerien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste afrikanischer Schriftsteller (nach Ländern) — Diese Liste enthält Persönlichkeiten des literarischen Lebens des Kontinents Afrika, aufgereiht nach Staaten. Dazu zählen Dichter, Romanautoren, Kinderbuchautoren und Wissenschaftler. Bei Autoren mit längeren Aufenthalten in mehreren Ländern wird …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”