Afrolusitanistik

Die Lusoafrikanistik oder Afrolusitanistik bezeichnet in der Lusitanistik die wissenschaftliche Beschäftigung mit Sprache, Literatur und Kultur jener afrikanischer Staaten südlich der Sahara, in denen das Portugiesische offizielle Amtssprache ist:

Aus dem Kontakt zwischen dem Portugiesischen und den afrikanischen Sprachen sind verschiedene Kreolsprachen (o crioulo) hervorgegangen.

Auf diesem Fachgebiet, namentlich in der Sprachwissenschaft, war im deutschsprachigen Raum die DDR führend [1]. Daher wird die weitgehend an marxistischer Terminologie festhaltende Tendenz innerhalb der Lusoafrikanistik kritisiert, die ein ideologisch unbelastetes wissenschaftliches Arbeiten in diesem Bereich angeblich kompliziert[2].

Literatur

Die Deutsche Gesellschaft für Afrikanische Staaten Portugiesischer Sprache mit Sitz in Bonn gibt seit 1985 viermal jährlich ihre DASP-Hefte heraus.

Für die Literaturwissenschaft ist Manuel Ferreira als Herausgeber der Anthologie lusoafrikanischer Dichtung: No reino de Caliban: antologia panorâmica da poesia africana da expresao portuguesa (Lisboa 1975-1985, 3 Bde., 2. Auflage 1986) von Bedeutung.

Französische Sekundärliteratur, liegt z.B. von Nordmann-Seiler vor.

Seit 1964 wird das Sondersammelgebiet "Afrika südlich der Sahara" im Auftrag der DFG von der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt/M. betreut. Über den Stand der Forschungen berichtet A. Schönberger (1988).

Anmerkungen

  1. (vgl. Lusorama, Nr. 9, Frankfurt/Main 1989)
  2. Quelle?

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lusitanist — Die Lusitanistik ist die Wissenschaft, die sich mit der portugiesischen Sprache und Literatur beschäftigt und wird auch als „portugiesische Philologie“ bezeichnet. Der Name leitet sich von der lateinischen Bezeichnung für Portugal „lusitania“ und …   Deutsch Wikipedia

  • Lusitanistik — Die Lusitanistik ist die Wissenschaft, die sich mit der portugiesischen Sprache und Literatur beschäftigt und wird auch als „portugiesische Philologie“ bezeichnet. Der Name leitet sich von der lateinischen Bezeichnung für Portugal „lusitania“ und …   Deutsch Wikipedia

  • Lusoafrikanistik — Die Lusoafrikanistik oder Afrolusitanistik bezeichnet in der Lusitanistik die wissenschaftliche Beschäftigung mit Sprache, Literatur und Kultur jener afrikanischer Staaten südlich der Sahara, in denen das Portugiesische offizielle Amtssprache ist …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”