Ag-Knopfzelle

Silberoxid-Zink-Zellen sind Primärzellen, die in Form von Knopfzellen im Handel sind.

Die Anode einer Silberoxid-Zink-Zelle besteht aus Zinkpulver, das im Verlauf der Entladung oxidiert wird. Die Kathode besteht aus Silber(I)-oxid, das beim Entladen zu elementarem Silber reduziert wird. Als Elektrolyt kommt verdünnte Kalilauge zum Einsatz. Die Nennspannung einer solchen Zelle beträgt etwa 1,5 V.

Vereinfacht laufen bei der Entladung folgende Reaktionen ab:

  • Reduktion: \mathrm{Ag_2O + H_2O + 2e^{\operatorname{-}} \longrightarrow\, 2Ag + 2(OH)^{\operatorname{-}}}
  • Oxidation: \mathrm{Zn + 2(OH)^{\operatorname{-}} \longrightarrow\, ZnO + H_2O + 2e^{\operatorname{-}}}
  • Redox: \mathrm{2Ag^{\operatorname{+}} + Zn \longrightarrow\, 2Ag + Zn^{2\operatorname{+}}}
  • Gesamt: \mathrm{Ag_2O + Zn \longrightarrow\, 2Ag + ZnO}

Die Silberoxid-Zink-Zelle ist eine Primärzelle und lässt sich daher nicht wieder aufladen. Beim Aufladen würde sich der Elektrolyt zersetzen, was meist zur Zerstörung der Batterie führt.

Darüber hinaus hat die Firma ZPower für 2009 eine wiederaufladbare Silber-Zink-Batterie angekündigt. Hierfür wird eine Energiedichte von 200 Wh/kg angegeben.[1] Die Firma wird von Intel Capital, einem Risikokapitalgeber, unterstützt.[2]

Quellen

  1. Margery Conner: Silver zinc batteries to rely on recycling to be cost-competitive. In: EDN: PowerSource. 20. September 2007. Abgerufen am 23. August 2008. (englisch)
  2. Margery Conner: Silver-zinc battery technology poised to challenge lithium for energy density. In: EDN: PowerSource. 8. Januar 2008. Abgerufen am 23. August 2008. (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Knopfzelle — Eine Knopfzelle ist in der Elektrotechnik eine elektrochemische Zelle (umgangssprachlich Batterie[1]) mit runder flacher Bauform und Zellspannungen zwischen 1,35 und 3,6 V. Sie erhielt ihre Bezeichnung durch die Bauform, die in Größe und Form… …   Deutsch Wikipedia

  • Innovationspreis der deutschen Wirtschaft — Der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft wurde vom Wirtschaftsclub Rhein Main e.V. 1980 begründet und 1983 das erste Mal in Zusammenarbeit mit der „Wirtschaftswoche“, unter der Schirmherrschaft des Bundesministers der Wirtschaft, verliehen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Galvanische Zelle — Versuchsanordnung des Froschschenkel Experiments, aus dem De viribus electricitatis in motu musculari Eine galvanische Zelle, galvanisches Element oder galvanische Kette ist eine Vorrichtung zur spontanen Umwandlung von chemischer in elektrische… …   Deutsch Wikipedia

  • Silber-Zink-Akkumulator — Ein Silber Zink Akkumulator ist ein recht teurer Akkumulator mit geringer Lebensdauer, der eine sehr hohe Kapazität bei geringem Volumen und Gewicht erreicht. Die Nennspannung einer Zelle beträgt 1,5 Volt. Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau 2 Chemische… …   Deutsch Wikipedia

  • Bleiakkumulator — Bei einem Bleiakkumulator (kurz Bleiakku) handelt es sich um eine Ausführung des Akkumulators, bei der die Elektroden im geladenen Zustand aus Blei und Bleidioxid und der Elektrolyt aus verdünnter Schwefelsäure besteht. Bleiakkumulatoren gelten… …   Deutsch Wikipedia

  • Hydrargyrum — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Mercurium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Quecksilberhalogenide — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Zebra-Batterie — Natrium Nickelchlorid Batterie, Museum Autovision, Altlußheim Eine Natrium Nickelchlorid Zelle, auch als ZEBRA Batterie bezeichnet, ist ein wiederaufladbarer Akkumulator, eine sogenannte Sekundärzelle. Sie zählt zu den Thermalbatterien. Statt… …   Deutsch Wikipedia

  • Zinkerz — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”