Agantyr

Angantyr, auch Ogendus oder Ongendus war ein König der Dänen. Er lebte um 710 und dürfte eher weniger als ein König, sondern eher als ein bedeutender Häuptling und regionaler Fürst anzusehen sein. Sein Name wurde auf Grund eines Christianisierungsversuchs des angelsächsischen Missionars und Heiligen Willibrord überliefert. Diesem gelang es allerdings nur, 30 Knaben, vermutlich christliche Gefangene, freizukaufen. König Angantyr blieb den Göttern treu.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Christianization of Scandinavia — History of Scandinavia Stone Age Bronze Age Pre Roman Iron Age Roman Iron Age Germanic Iron Age Barbarian Invasions Viking Age Christianization Kalmar Union …   Wikipedia

  • King Hemming — Hemming (died 812) was a king in Denmark from 810 until his death. He was the successor of King Gudfred, his uncle.In 810 Hemming made peace with the Franks and in 811 he concluded the Treaty of Heiligen with Charlemagne confirming this and… …   Wikipedia

  • Ribe Cathedral — Our Lady Maria Cathedral (Danish:Vor Frue Maria Domkirken) is located in the ancient city of Ribe on the western coast of southern Jutland, Denmark History Ribe is Denmark s oldest surviving city. Ribe began as an open trading market on the north …   Wikipedia

  • Ottar — Ottar, Sohn Innsteins u. der Hledis. Eine Erbschaft war ihm zugefallen, auf welche auch Agantyr Ansprüche machte; beide kamen dahin überein, daß Derjenige sie haben sollte, dessen Geschlecht das älteste u. berühmteste sei. Da nahm sich Freia… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Edda — (altnord., d.i. Urgroßmutter), Sammlung von Religions , mythologischen u. heldensagischen Schriften Skandinaviens. Es gibt eine doppelte: I. Ältere (Poetische, Lieder ) E., auch Sämundr E., nach dem isländischen Priester Sämundr hinn Frodi… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hyndla — (nord. Myth.), Riesenweib, wohnte in einer Höhle u. war Zauberin; sie entwickelte, um den Erbschaftsstreit zwischen Ottar (s.d.) u. Agantyr[674] zu entscheiden, die Abstammung der alten Geschlechter. Dies der Inhalt des Hyndln Lioth, s.u. Edda A) …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”