Agatha Marie von Hanau

Gräfin Agatha Marie von Hanau-Lichtenberg (* 22. August 1599 in Buchsweiler (heute: Bouxwiller); † 23. Mai 1636 in Baden) war eine Tochter des Grafen Johann Reinhard I. von Hanau-Lichtenberg (* 1569; † 1625) und der Gräfin Maria Elisabeth von Hohenlohe-Neuenstein (* 1576; † 1605).

Ahnentafel der Gräfin Agatha Marie von Hanau-Lichtenberg
Urgroßeltern

Graf Philipp IV. von Hanau-Lichtenberg (* 1514; † 1590)

Gräfin Eleonore von Fürstenberg (* 1523; † 1544)

Graf Jakob von Zweibrücken-Bitsch (* 1510; † 1570)

Gräfin Katharina von Honstein († 1570)

Graf Ludwig Kasimir von Hohenlohe-Neuenstein-Langenburg (* 1517; † 1568)

Gräfin Anna von Solms-Laubach (* 1522; † 1594)

Graf Wilhelm der Reiche von Nassau-Dillenburg (* 1487; † 1559)

Gräfin Juliana zu Stolberg (* 1506; † 1580)

Großeltern

Philipp V. von Hanau-Lichtenberg (*1541; † 1599)

Ludovica Margaretha von Zweibrücken-Bitsch (*1540; † 1569)

Graf Wolfgang von Hohenlohe-Neuenstein-Weikersheim (* 1546; † 1610)

Grafin Magdalene von Nassau-Dillenburg (* 1547; † 1633)

Eltern

Johann Reinhard I. von Hanau-Lichtenberg (* 1569; † 1625)

Maria Elisabeth von Hohenlohe-Neuenstein-Weikersheim (*1576; † 1605)

Agatha Marie

Zur Familie vgl. Hauptartikel: Herren und Grafen von Hanau

Sie heiratete am 10/20. November 1623 Georg Friedrich von Rappoltstein (* 14. Juli 1593; † 20/30. August 1651 in Straßburg). Er war ein Sohn von Eberhard von Rappoltstein (* 12. März 1570; † 17. August 1637 in Straßburg) und der Wild- und Rheingräfin Anna (* 1572; 25. August 1608). Georg Friedrich von Rappoltstein heiratete 1640 in zweiter Ehe Gräfin Charlotte Elisabeth von Solms-Sonnewalde.

Aus der Ehe von Agatha Marie und Georg Friedrich gingen zwei Kinder hervor:

  • tot geborener Sohn (8/18. September 1626)
  • Agatha Fridericia (* 13/23. Juli 1627; † 6/16. September 1627)

Agatha Marie starb am 23. Mai 1636 in Baden-Baden und wurde in Rappoltsweiler (heute: Ribeauvillé) beigesetzt.

Literatur

  • Reinhard Dietrich: Die Landesverfassung in dem Hanauischen. Hanauer Geschichtsblätter 34. Hanau 1996, ISBN 3-9801933-6-5.
  • Detlev Schwennicke: Europäische Stammtafeln: Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten.
  • Reinhard Suchier: Genealogie des Hanauer Grafenhauses. In: Festschrift des Hanauer Geschichtsvereins zu seiner fünfzigjährigen Jubelfeier am 27. August 1894. Hanau 1894.
  • Ernst J. Zimmermann: Hanau Stadt und Land. 3. Auflage, Hanau 1919, ND 1978.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agatha von Hanau — oder Agathe von Hanau ist der Name folgender Personen aus dem Haus Hanau: Agathe zu Limpurg Obersontheim (1561–1623), dritte Ehefrau des Grafen Philipp V. (Hanau Lichtenberg) Agathe von Hanau Lichtenberg (1587–nach 1605), Tochter des Philipp V.… …   Deutsch Wikipedia

  • Agathe von Hanau — Den Namen Agatha oder Agathe von Hanau tragen verschiedene Personen aus dem Haus Hanau: Agathe zu Limpurg Obersontheim (1561–1623), dritte Ehefrau des Grafen Philipp V. (Hanau Lichtenberg) Agathe von Hanau Lichtenberg (1587–nach 1605), Tochter… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Reinhard I. von Hanau-Lichtenberg — Graf Johann Reinhard I. von Hanau Lichtenberg (* 13. Februar 1569 in Bitsch; † 19. November 1625 in Lichtenberg) regierte die Grafschaft von 1599 – 1625. Inhaltsverzeichnis 1 Kindheit und Jugend 2 Familie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Reinhard I de Hanau-Lichtenberg — Pour les articles homonymes, voir Hanau (homonymie). Le Collège de Bouxwiller et son fondateur Johann Reinhard 1er …   Wikipédia en Français

  • Philippe Wolfgang de Hanau-Lichtenberg — Pour les articles homonymes, voir Hanau (homonymie). Philippe Wolfgang de Hanau Lichtenberg est né le 31 juillet 1595 à Bouxwiller. Il décède à l âge de 45 ans le 24 février 1641 à Bouxwiller et est enterré le 17 mars à… …   Wikipédia en Français

  • Johann Reinhard I. (Hanau-Lichtenberg) — Silbermünze Johann Reinhards I. von Hanau Lichtenberg. Graf Johann Reinhard I. von Hanau Lichtenberg (* 13. Februar 1569 in Bitsch; † 19. November 1625 in Lichtenberg) regierte die Grafschaft von 1599 bis 1625 …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Reuß — Regenten und Linien des Hauses Reuß Vögte und Herren von Weida Herren zu Weida Erkenbert I. (* um 1090; † um 1163/69) Heinrich I. Probus (* um 1122; † um 1193) Vögte von Weida (1193–1427) Heinrich II., der Reiche (1193–1209) (* um 1164/65; † um… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Medailleuren — In dieser Liste sollen alle Medailleure gesammelt werden. Diese Liste umfasst neben hauptberuflichen Medailleuren auch Künstler, in deren Gesamtwerk Medaillen ein Teilgebiet ihres Schaffens darstellen und Autodidakten, wenn ihre Arbeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Literaturpreisen — Inhaltsverzeichnis 1 EU Preis 2 Internationale Preise 3 Kinder und Jugendliteraturpreise 4 Übersetzerpreise …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Han–Hap — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”