Agave inaequidens
Agave inaequidens
Agave inaequidens subsp. barrancensis

Agave inaequidens subsp. barrancensis

Systematik
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
Unterfamilie: Agavengewächse (Agavoideae)
Gattung: Agaven (Agave)
Untergattung: Agave
Art: Agave inaequidens
Wissenschaftlicher Name
Agave inaequidens
K.Koch

Agave inaequidens ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Agaven (Agave).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Agave inaequidens wächst als einzelne, offen ausgebreitete Rosette mit einem kurzen Stamm. Die dickfleischigen, variabel geformten Laubblätter sind breit oder schmal lanzettlich bis verkehrt lanzettlich, aufsteigend bis auswärts gebogen. Ihre Oberseite ist vor allem zur gerundeten Basis hin konkav. Die Blätter sind hellgrün bis gelbgrün und nur selten schwach glauk. Sie werden meist 75 bis 150 Zentimeter lang und 11 bis 21 Zentimeter breit. Die Blattränder sind wellig bis ausgeschweift gekerbt. Die kastanienbraunen bis dunkelbraunen Randzähne sind entweder gerade oder unterschiedlich gebogen, wobei die abgeflachte Basis länger ist als die Zähne hoch sind. Die Randzähne sind 8 bis 10 Millimeter lang und stehen 2,5 bis 4 Zentimeter auseinander. Der dunkelbraune, kräftige Enddorn ist 2,5 bis 5,5 Zentimeter lang.

Der 5 bis 8 Meter hohe Blütenstand ist rispig und schmal. Der Schaft ist kurz. Die 30 bis 50 kompakten Teilblütenstände befinden sich in der oberen Hälfte des Blütenstandes. Die Einzelblüten sind 6 bis 7 Zentimeter lang. Ihre Tepalen sind anfangs rötlich purpurfarben. Im geöffneten Zustand sind sie gelb. Sie besitzen ungleiche rötliche Zipfel von 25 bis 30 (selten 34) Millimeter Länge. Die Blütenröhre ist 5 bis 12 (selten 15) Millimeter lang.

Systematik und Verbreitung

Agave inaequidens ist in Zentralmexiko verbreitet. Die Erstbeschreibung wurde 1860 von Karl Heinrich Koch vorgenommen.[1] Es werden folgende Unterarten unterschieden:[2]

  • Agave inaequidens subsp. inaequidens
  • Agave inaequidens subsp. barrancensis

Nachweise

Literatur

  • Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulenten-Lexikon. Einkeimblättrige Pflanzen (Monocotyledonen). Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3662-7, S. 38.

Einzelnachweise

  1. Wochenschrift des Vereines zur Beförderung des Gartenbaues in den Königlich Preussischen Staaten für Gärtnerei und Pflanzenkunde. Band 3, S. 28.
  2. Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulenten-Lexikon. Einkeimblättrige Pflanzen (Monocotyledonen). Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3662-7, S. 38.

Weblinks

 Commons: Agave inaequidens – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agave Inaequidens — Agave inaequidens …   Wikipédia en Français

  • Agave inaequidens — Agave inaequidens …   Wikipédia en Français

  • Agave inaequidens — Agave inaequidens …   Wikipédia en Français

  • Agave — deserti im Palm Canyon im Süden von Palm Springs (Kalifornien) Systematik …   Deutsch Wikipedia

  • Agave —  Pour l’article homonyme, voir Agave (mythologie grecque).  …   Wikipédia en Français

  • Agave —  Pour l’article homonyme, voir Agave (mythologie grecque).  Agave …   Wikipédia en Français

  • Agave megalacantha — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Agave — For the queen of Greek mythology, see Agave (mythology). Agave Agave americana Scientific classification …   Wikipedia

  • List of Agave species — This is a list of species, varieties and cultivars of genus Agave .A* Agave aboriginum * Agave abortiva * Agave abrupta * Agave acicularis * Agave acklinicola * Agave affinis * Agave × ajoensis = Agave schottii var. schottii × Agave deserti var.… …   Wikipedia

  • Jahrhundertpflanze — Agave Agave deserti im Palm Canyon im Süden von Palm Springs (Kalifornien) Systematik …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”