Agdistis meridionalis
Agdistis meridionalis
Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Federmotten (Pterophoridae)
Unterfamilie: Agdistinae
Gattung: Agdistis
Art: Agdistis meridionalis
Wissenschaftlicher Name
Agdistis meridionalis
(Zeller, 1847

Agdistis meridionalis ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Federmotten (Pterophoridae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 22 bis 25 Millimetern. Die Flügel sind grau gefärbt und mit braunen Schuppen gesprenkelt. Auf den Vorderflügeln befinden sich jeweils ein subterminaler Costalfleck sowie vier Flecke entlang des Dorsalrandes der Flügelfalte. Der vierte Fleck befindet sich dabei schräg über dem Dritten. Die Falter zeigen eine sehr charakteristische Ruhehaltung, bei der die schmalen Flügel schräg nach vorn gehalten werden, während der Körper durch die langen Vorderbeine angehoben wird.

Die Valven des männlichen Genitals sind zueinander asymmetrisch. Die linke Valve ist vor dem Apex verbreitert und mit einem Costalarm versehen, der zwei Drittel der Valvenlänge lang ist. Die rechte Valve ist mit einem saccularen Anhang und einem Costalarm versehen. Das neunte Sternit ist asymmetrisch gespalten. Das Ostium des weiblichen Genitals ist leicht eingedellt. Das Antrum ist doppelt so lang wie breit und verengt sich allmählich. Das achte Tergit besitzt eine kleine mittige Vertiefung.

Ähnliche Arten

Verbreitung

Agdistis meridionalis ist in der Paläarktis beheimatet und kommt auf den Kanarischen Inseln, Großbritannien und im Mittelmeerraum einschließlich Nordafrika vor. Im Osten reicht das Verbreitungsgebiet bis nach Rumänien, Griechenland, Zypern und in die Türkei.[1][2]

Lebensweise

Die Larven leben an verschiedenen Strandflieder-Arten wie Gewöhnlicher Strandflieder (Limonium vulgare), Limonium binervosum, Limonium obtusifolium, Limonium virgatum, Limonium cordatum und Limonium pectinatum. Im Süden Englands besiedelt die Art trockene Felsklippen, an denen die Nahrungspflanzen wachsen.[1][2]

Flug- und Raupenzeiten

Die Falter fliegen in zwei Generationen von April bis September.[1]

Systematik

Synonyme

Aus der Literatur sind für Agdistis meridionalis folgende Synonyme bekannt:[1][2]

  • Adactyla meridionalis Zeller, 1847
  • Agdistis staticis Millière, 1875
  • Agdistis portlandica Tutt, 1906
  • Agdistis staricis var. delicatulella Chrétien, 1917
  • Agdistis clivicola Meyrick, 1928
  • Agdistis tyrrhenica Amsel, 1951
  • Agdistis prolai Hartig, 1953

Quellen

Einzelnachweise

  1. a b c d C. Gielis: Pterophoridae. In: P. Huemer, O. Karsholt, L. Lyneborg (Hrsg.): Microlepidoptera of Europe 1: 1-222., Apollo Books 1996, ISBN 87-88757-36-6
  2. a b c C. Gielis: Pterophoroidea & Alucitoidea. In: World Catalogue of Insects. Volume 4, Apollo Books, 2003, ISBN 87-88757-68-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agdistis (Schmetterling) — Agdistis Agdistis linnaei[1] Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Agdistis — ? Agdistis Agdistis linnaei[1] …   Википедия

  • Список видов рода Agdistis — Приложение к статье Agdistinae В составе рода Agdistis включены 133 вида: Список видов вид: Agdistis aberdareana вид: Agdistis adactyla вид: Agdistis adenensis …   Википедия

  • Federmotte — Federmotten Pterophorus pentadactyla Systematik Klasse: Insekten (Insecta) …   Deutsch Wikipedia

  • Geistchen — Federmotten Pterophorus pentadactyla Systematik Klasse: Insekten (Insecta) …   Deutsch Wikipedia

  • Pterophoridae — Federmotten Pterophorus pentadactyla Systematik Klasse: Insekten (Insecta) …   Deutsch Wikipedia

  • Federmotten — Pterophorus pentadactyla Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”