Age Nissen

Arndt Georg Nissen, auch A. G. oder „Age“ Nissen (* 8. April 1907 in Rinkenis; † 6. Dezember 1979) war ein deutscher Hochseesegler, Maler und Grafiker.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Nissen wuchs in Rinkenis direkt am Wasser der Flensburger Förde auf, das seit der Volksabstimmung in Schleswig im Jahr 1920 als Folge des Ersten Weltkrieges zu Dänemark gehört. Diese Nähe zum Wasser wurde für sein Leben sowohl als Seesegler wie auch als Maler und Zeichner bestimmend. Sein Vater war der Maler Anton Nissen in Rinkenis. Seine handwerkliche Ausbildung erhielt er zunächst in Flensburg als Lithograf, dann besuchte er ab 1925 die Kunstgewerbeschule in München und ab 1928 die Kunstgewerbeschule in Berlin.

Von Jugend auf war er ein begeisterter Segler, zunächst auf den Jollen des Flensburger Segelclubs in Flensburg, später bei dem Deutschen Hochseesportverband HANSA. Age Nissen spezialisierte sich auch als Maler auf Wassersportmotive und wurde bald zu einem überregional anerkannten Aquarellisten dieses Sujets. Bekannt wurde er durch seine Porträts von Segelyachten, die er im Auftrag der jeweiligen Eignern anfertigte.

Als Segler überquerte er mehrfach den Nordatlantik auf bekannten deutschen Hochseeyachten. Er war Teilnehmer der Olympia Atlantik Regatta von Bermuda zur Kieler Segelolympiade 1936. Bei einer Atlantiküberquerung im Jahr 1938 transportierte die deutsche Yacht Roland von Bremen Wertsachen jüdischer Emigranten in die USA.[1] Im zweiten Weltkrieg segelte Age Nissen weiter, diesmal für den Chef der deutschen Abwehr Admiral Canaris, gemeinsam mit dem Leutnant zur See Christian Nissen genannt Hein Mück[2] von St. Malo 14.400 Seemeilen mit der für diese Zwecke beschlagnahmten französischen Segelyacht Kyloe nach Südafrika und zurück ohne jeden Zwischenstop in einem Hafen bis nach Spanisch Sahara.[3] Die Kyloe setzte im Rahmen der Operation Weissdorn den südafrikanischen Boxchampion im Schwergewicht Robey Leibbrandt vor seiner Heimatküste bei Lamberts Bay als Agenten ab, mit dem Auftrag, dort einen politischen Umsturz herbeizuführen. Age Nissen führte über diese Reise verbotenerweise ein (erhaltenes) Logbuch.[4]

Als Illustrator der Yacht wirkte er von den dreißiger bis in die siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts mit. Als Gebrauchsgrafiker prägte er den Auftritt von Werften wie Ernst Burmester[5] in Bremen und illustrierte zahlreiche Bücher zu Themen des Segelsports.[6]

A. G. Nissen Preis

Der A. G. Nissen Preis ist eine Auszeichnung der Kreuzerabteilung des Deutschen Segler-Verbandes für herausragende seglerische Leistungen in der Nordsee.

Literatur

  • Erdmann Braschos: Vom Wasser und seinen Farben - Ein Porträt des Yacht-Aquarellisten A. G. Nissen in: Freundeskreis Klassische Yachten Nr. 21 (April 2004) S.43-47
  • Saint-Loup: Yachten in geheimer Mission - Segler im Dienste der Abwehr. Bielefeld: Delius Klasing Verlag 1988. ISBN 3768805980

Quellen und Anmerkungen

  1. 1938: Sturmreise der "Roland von Bremen" nach den USA (yachtsportarchiv) Abgerufen 17. Januar 2009
  2. Die Geistersegler der Abwehr (Franz Kurowski: Deutsche Kommandotrupps 1939 - 1945)Abgerufen 17. Januar 2009; siehe auch Brandenburg (Spezialeinheit)
  3. Yacht (Zeitschrift), 1996 Heft 22
  4. 1941: "Kyloe" - 15000 Seemeilen ohne Hafen (yachtsportarchiv) Abgerufen 17. Januar 2009
  5. 1979 übernommen von der Lürssen Werft
  6. Age Nissen und Burmester (yachtsportarchiv)Abgerufen 17. Januar 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nissen hut — in Port Lincoln, South Australia, in the process of being converted into the John Calvin Presbyterian Church in the early 1950s. It was demolished in the late 1960s …   Wikipedia

  • Arndt Georg Nissen — Arndt Georg Nissen, auch A. G. oder „Age“ Nissen (* 8. April 1907 in Rinkenis; † 6. Dezember 1979) war ein deutscher Hochseesegler, Maler und Grafiker. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 A. G. Nissen Preis 3 Liter …   Deutsch Wikipedia

  • Greta Nissen — Infobox actor name = Greta Nissen imagesize = 150px caption = Greta Nissen in 1930s movie magazine birthname = Grethe Ruzt Nissen birthdate = 1906 birthplace = Oslo, Norway deathdate = death date|1988|5|15 (age 82) deathplace = Montecito,… …   Wikipedia

  • Aud Egede-Nissen — Aud Richter, née Egede Nissen (May 30, 1893 November 15, 1974) was a Norwegian actress, appearing in many early 20th century German films.BiographyBorn in Bergen, Norway in 1893, Egede Nissen was the daughter of Norwegian politician Adam Egede… …   Wikipedia

  • Brian Nissen — Infobox Person name=Brian Nissen caption= birth date=birth date|1927|10|20|df=y birth place=London, England, UK death date=death date and age|2001|2|8|1927|10|20 death place=Brian Nissen (October 20, 1927 in London – February 8, 2001) was a… …   Wikipedia

  • Robey Leibbrandt — Sidney Robey Leibbrandt (* 25. Januar 1913 in Potchefstroom, Transvaal; † 1. August 1966 in Ladybrand, Provinz Freistaat, Südafrika) war ein burischer Schwergewichtsboxer, der nach den Olympischen Sommerspielen 1936 als nationalsozialistischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Ozean-Wettfahrt Bermuda-Cuxhaven 1936 — Die Ozean Wettfahrt Bermuda Cuxhaven war eine Transatlantikregatta für Segelyachten, die im Jahr der Olympischen Sommerspiele 1936 von den Bermuda Inseln nach Deutschland führte. Rennen Die Regatta startete am 5. Juli 1936 um 12 Uhr Ortszeit (=… …   Deutsch Wikipedia

  • Période d'Uruk — Masse d armes de la période d Uruk, Tello, v. 3500–2900 av. J. C., Musée du Louvre. La période d Uruk est un stade de développement protohistorique de la Mésopotamie, qui couvre en gros le IVe millénaire av. J. C. Comme son nom l indique, elle a… …   Wikipédia en Français

  • Viking — Pour les articles homonymes, voir Viking (homonymie). Représentation de Vikings datant du IXe ou du Xe siècle. Un Viking (vieux norrois víkingr, pluriel víkingar) est un explorate …   Wikipédia en Français

  • Civilisation Viking — Viking Pour les articles homonymes, voir Viking (homonymie). Représentation de Vikings datant du IXe ou du Xe siècle. Un Viking ( …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”