Agendicum
Sens
Wappen von Sens
Sens (Frankreich)
DEC
Sens
Region Bourgogne
Département Yonne
Arrondissement Sens
Kanton Hauptort von 3 Kantonen
Koordinaten 48° 12′ N, 3° 17′ O48.1994444444443.2822222222222144Koordinaten: 48° 12′ N, 3° 17′ O
Höhe 62 bis 205 m
Fläche 21,91 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(2006)
26.961 Einwohner
1.231 Einw./km²
Postleitzahl 89100
INSEE-Code 89387
Website www.portaildusenonais.com

Sens ist eine Stadt im französischen Département Yonne und liegt am gleichnamigen Fluss Yonne. Die Stadt Sens liegt nur 78 Kilometer von Corbeil-Essonnes und der Pariser Banlieue entfernt. Die Distanz zum Burgunderstädtchen Auxerre beträgt 56 Kilometer.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Als Agendicum war Sens Hauptort der gallischen Senonen. Manche Forscher möchten es auch mit Senonae gleichsetzen. Nach der Legende wurde die Heilige Kolumba von Sens hier enthauptet, weil sie sich als Christin weigerte, den Sohn des römischen Kaisers Aurelian zu heiraten.

Die Abtei Saint-Pierre-le Vif wurde zu Beginn des 6. Jahrhunderts von Theudechild († vor 579), der Tochter des Frankenkönigs Theuderich I. gegründet, die sich hier auch beerdigen ließ. Seit etwa 564 untersteht die Abtei der Benediktinerregel. Seit dem Jahr 999 ist Saint-Pierre-le-Vif ein Männerkloster.

Während des Mittelalters spielte Sens eine wichtige Rolle im kirchlichen Leben. Die Erzbischöfe von Sens waren jeweils Primas von Gallien und Germanien. Das Hôtel de Sens in Paris war ihre Residenz in der Hauptstadt.

1135 wurde mit dem Bau der Kathedrale St. Étienne begonnen, die als erste gotische Kathedrale gilt. 1141 wurde Abälard auf der Synode von Sens der Häresie angeklagt. Thomas Beckett verbrachte einige Zeit seines Exils in dieser Stadt. 1234 feierten der französische König Ludwig der IX. und Margarete von der Provence in Sens Hochzeit.

Kathedrale mit erzbischöflichem Palast
Kathedrale, Enthauptung des Kolumba

Sehenswürdigkeiten

  • Die Kathedrale von Sens
  • Der alte Bischofspalast, in dem die Museen von Sens untergebracht sind, unter anderem eine große Sammlung mittelalterlicher Kunst in Frankreich
  • Das Haus Abraham

Söhne und Töchter der Stadt

Partnerstädte

Alle vier Städte sind untereinander gleichfalls Partnerstädte. Jährlich finden zahlreiche Begegnungen und Austausche sowohl zwischen Schulen und Vereinen als auch Praktikantenaustausch von Industrie und Handel statt.

Einen Freundschaftsvertrag gibt es seit 1999 mit der Stadt

Siehe auch

Sonstiges

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agendĭcum — (a. Geogr.), Stadt der Senoner im Lugdunensischen Gallien, j. Sens …   Pierer's Universal-Lexikon

  • AGENDICUM — oppid. Galliae Celticae in finibus Senonum, medium fere inter Lutetiam Parisiorum, et Trecas, inde 19. hinc 16. leuc. a Senonibus vero 12. in Boream distans, vulgo Province, longitud. 24. 30. latitud. 48. 20. Aliis est urbs ipsa Sens,… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Jean-Basile-Pascal Fenel de Dargny — est un prêtre, historien et érudit français, né à Paris[1] le 8 juillet 1694 et mort à Paris le 19 décembre 1753[2]. Sommaire 1 Biographie …   Wikipédia en Français

  • Provins —  Pour l’article homophone, voir Provin. 48° 33′ 37″ N 3° 17′ 56″ E …   Wikipédia en Français

  • Sens — is a town and commune of France, in the Yonne département , of which it is a sous préfecture , in the Bourgogne région . It is crossed by the Yonne and the Vanne, which empties into the Yonne here.HistoryCaesar mentions Agedincum in the territory …   Wikipedia

  • Saint-Pierre-le-Vif — Sens …   Deutsch Wikipedia

  • Senonen — Die Senonen (lateinisch: Senones) waren ein keltischer Stamm des Altertums, der möglicherweise aus zwei gleichnamigen Zweigen eines Volkes bestand. Sie siedelten in Gallien und später in Norditalien südlich des Flusses Po. Die Senonen in Gallien… …   Deutsch Wikipedia

  • Chevannes (Loiret) — Pour les articles homonymes, voir Chevannes. 48° 08′ 07″ N 2° 51′ 37″ E …   Wikipédia en Français

  • Histoire De L'Yonne — L histoire de l Yonne est celle d un département créé à la Révolution française, le 4 mars 1790 et dont le territoire recouvrait une partie des Anciennes provinces de France qu étaient la Bourgogne (qui n était plus le Duché de… …   Wikipédia en Français

  • Histoire de l'Yonne — L histoire de l Yonne est celle d un département créé à la Révolution française, le 4 mars 1790 et dont le territoire recouvrait une partie des Anciennes provinces de France qu étaient la Bourgogne (qui n était plus le Duché de… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”