Agere sequitur esse

Agere sequitur esse ( lat. das Handeln folgt dem Sein) bezeichnet ein, insbesondere durch von Thomas von Aquin bekannt gewordenes, Prinzip im scholastischen Denken.

Thomas von Aquin schrieb in seiner Summa contra gentiles vom „agere sequitur ad esse in actu“ („das Tätigsein folgt auf das Wirklichsein“)[1]. Esse ist hier im Sinne von Existenz zu verstehen. Der scholastische Satz besagt, dass nur was existiert handelt (bloße Wesenheiten oder "ens rationis" handeln nicht). Auf der anderen Seite existieren die Dinge durch ihre Wesenheit. So wird dennoch aus dem Handeln die wesentliche Vollkommenheit eines Dinges sichtbar.

Das bestimmende Sein kann dabei in verschiedenen Formen auftreten:

  • Das objektive Sein: Aus der existierenden Objektivität, dem Wesen eines existierenden Dings, folgt das Wirken, das Verhalten, in aktiver und passiver Weise, wobei mit dem Wesen auch die Art des Verhaltens durch die Eigenschaften, Beziehungen und Merkmale des Dings bestimmt sind.
  • Das geistige Sein: Besteht das Sein im gefestigten Glauben, so folgt daraus das entsprechende Handeln.
  • Das vorherbestimmte Sein: Mit der Gebundenheit an das "geistige Sein" oder "objektive Sein" ergibt sich eine Begrenzung der Freiheit im Handeln, d. h. im Handeln besteht keine grenzenlose, absolute Freiheit, sondern eine Freiheit, die durch das Sein selbst begrenzt ist.

Der (metaphysische) Aktualismus verneint den Grundsatz des agere sequitur esse.

Einzelnachweise

  1. Summa contra gentiles III, 69.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AGERE SEQUITUR ESSE —         (лат.) действовать, следовательно быть. Заключение от активности к бытию (схола стич. тезис). Философский энциклопедический словарь. М.: Советская энциклопедия. Гл. редакция: Л. Ф. Ильичёв, П. Н. Федосеев, С. М. Ковалёв, В. Г. Панов. 1983 …   Философская энциклопедия

  • Liste de locutions latines — Cet article contient une liste de locutions latines présentée par ordre alphabétique. Pour des explications morphologiques et linguistiques générales, consulter l article : Expression latine. Sommaire  A   B … …   Wikipédia en Français

  • Список латинских фраз — В Викицитатнике есть страница по теме Латинские пословицы Во многих языках мира, в том числе в …   Википедия

  • Aktualitätstheorie — Aktualismus (auch: Aktualitätstheorie) ist in der Philosophie die Auffassung, dass es ein ewiges Kommen und Gehen, einen ständigen Wandel gibt. Ihm gegenüber steht der Essentialismus, nach dem es etwas dem Sein zugrundeliegendes Unveränderliches… …   Deutsch Wikipedia

  • 1_ИНОСТРАННЫЕ ТЕРМИНЫ И ВЫРАЖЕНИЯ — Ab ovo (лат.) с самого начала (букв. с яйца). Accidens (лат.) несущественное, случайное, привходящее свойство. Actu; in actu (лат.) актуально, в действии, в действительности. Ad hoc (лат.) для данного случая. Напр., гипотеза ad hoc. Ad hominem,… …   Философская энциклопедия

  • Metaphysics — • That portion of philosophy which treats of the most general and fundamental principles underlying all reality and all knowledge Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Metaphysics     Metaphysics …   Catholic encyclopedia

  • Aktualismus (Philosophie) — Aktualismus (auch: Aktualitätstheorie) ist in der Philosophie ein mehrdeutiger Ausdruck, der verschiedene Lehren der Betonung des Aktes (der Tätigkeit, des Wirkens, des Prozesses, der Evolution, des Werdens etc.) unter Hintanstellung,… …   Deutsch Wikipedia

  • АКТУАЛЬНОСТИ ТЕОРИЯ — (актуализм) идущее от Гераклита учение о том, что неизменное бытие невозможно, что, более того, все бытие есть вечное становление, живое движение. Лейбниц также учит, что «субстанция по своей природе вообще не может быть бездеятельной». В… …   Философская энциклопедия

  • PARTES — I. PARTES dictae Veteribus, quidquid e convivio decerpebatur et ministris aut mittebatur aut reservabatur, de quo ritu diximus suô locô. Lamprid. in Alex. Severo c. 37. Semper de manu sua Ministris convivii et panum partes aut olerum aut carnis… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Adages juridiques — Jargon juridique Le jargon juridique est un pseudo langage propre aux représentants des professions gravitant autour du droit. Il s agit surtout d expressions, d adages en latin ainsi que des abréviations (pour ces dernières, voir l article… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”