Aggregationsprinzip

Das Aggregationsprinzip in der Sozialpsychologie bezieht sich auf Übereinstimmung zwischen Einstellung und Verhalten. Es ist ein Prinzip, dass sich globale Verhaltensmassen, die eine Vielfalt von Situationen und Zeitpunkten in sich vereinigen, mit Hilfe globaler Einstellungsmaße besser vorhersagen lassen als einzelne Verhaltensweisen. Siehe Studie von Weigel + Newman 1976: Korrelation zwischen Einstellung zu Umweltfragen und Verhaltenskriterien.

In einer Untersuchung befragte man Personen zu ihrer Religiosität. Dieses globale Maß sagte sehr gut die globalen Verhaltensweisen über einen längeren Zeitraum voraus, nämlich die Gesamtzahl aller religiösen Handlungen über längere Zeit. Das globale Maß Religiosität sagte jedoch schlecht spezifische religiöse Verhaltensweisen voraus, wie z. B. ob die Personen am folgenden Sonntag in die Kirche gehen würden oder ob sie vor dem Essen beteten.

Siehe auch: Einstellung (Psychologie)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Drei-Komponenten-Theorie — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Wikiprojekts Psychologie eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Psychologie auf ein akzeptables Niveau zu bringen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Einstellungsmessung — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Wikiprojekts Psychologie eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Psychologie auf ein akzeptables Niveau zu bringen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Theorie des geplanten Verhaltens — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Wikiprojekts Psychologie eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Psychologie auf ein akzeptables Niveau zu bringen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Theory of Reasoned Action — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Wikiprojekts Psychologie eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Psychologie auf ein akzeptables Niveau zu bringen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Einstellung (Psychologie) — Einstellung (in der meist englischen Fachliteratur attitude) bezeichnet in der Psychologie die summarische Gesamtbewertung einer Person, einer sozialen Gruppe, eines Objektes, einer Situation oder einer Idee.[1] Beispiele für Einstellungen sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Elaboration Likelihood Model — Das Elaboration Likelihood Model (kurz: ELM) ist ein 1986 von Richard Petty und John T. Cacioppo entwickeltes Modell in der Sozialpsychologie. Es beschreibt die Auswirkungen einer persuasiven Mitteilung auf den Empfänger hinsichtlich seiner… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”