Aggro-Management
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Spieler von Mehrspieler-Online-Rollenspielen (MMORPG, engl. Abkürzung für Massively Multiplayer Online Role-Playing Game) haben eine eigene Sprache, den MMORPG-Jargon entwickelt, der seine Wurzeln im Netzjargon und Leetspeak hat. Meistens sind es Abkürzungen, um die Kommunikation in hektischen Situationen zu vereinfachen. Das MMORPG-Vokabular variiert von Spiel zu Spiel, einige Begriffe sind aber durchgängig gebräuchlich.

Siehe auch: Computerspieler-Jargon, Netzjargon

A

AC
Die Abkürzung von Armor Class (dt. Rüstungswert) gibt an, wie gut ein Ausrüstungsteil gegen eine Schadensart schützt.
ADD
Die Abkürzung für Additional (dt. zusätzlich) ist ein Warnruf, wenn überraschend ein weiterer Gegner auftaucht, während das Team eigentlich noch mit einem anderen Feind beschäftigt ist.
AE, AOE
Die Abkürzung von area effect und area of effect (dt. Flächeneffekt) beschreibt einen Zauber oder eine Aktion, die nicht nur auf ein Ziel, sondern auf ein Gebiet wirkt. Man unterscheidet zwischen
  • COAE (eng. cone area of effect): Ein Effekt, der in einem bestimmten Winkel (Kegel) vom Zaubernden aus wirkt.
  • PBAE (eng. point blank area effect): Ein Effekt, der in einem Gebiet um den Zaubernden herum wirkt. Oft auch als „Bombe“ bezeichnet.
  • GTAE (eng. Ground Target Area Effect): wie PBAE, das Ziel ist jedoch ein Bodenobjekt.
AGI, AGL 
Abkürzung von agility (dt. Beweglichkeit).
Aggro
Abkürzung für aggressiv. Aggressive Monster greifen Spieler selbsttätig an, wenn diese in die Reichweite (siehe Aggro-Range) des Monsters kommen. Dient oft als Warnruf, wenn man von einem Monster angegriffen wird und möglicherweise der Heilung bedarf. Wird auch als Synonym für Hate benutzt (siehe Hatelist).
Aggro-Management
Aggro-Management (dt. Bedrohungskontrolle) beschreibt das Zusammenspiel in einem Team mit dem Ziel, die Angriffe von Monstern auf Teammitglieder mit starker Verteidigung (siehe Tank) zu konzentrieren um Teammitglieder mit schwacher Verteidigung zu schützen und den Heilern die Arbeit zu erleichtern.
Aggro Range, Aggro Radius
Die Aggro-Range ist ein Bereich um einen Gegner herum. Dringt der Spieler in diesen Bereich ein, wird der Gegner selbstständig mit einem Angriff beginnen. Die Aggro-Range kann bei Gegnern, die z. B. erst angreifen wenn sie selbst angegriffen werden, null betragen.
Aggro-Switch
Wechselt ein Monster das Angriffsziel wird das Aggro-Switch (dt. Zielwechsel) genannt.
AH
Die Abkürzung für Auction House (dt. Auktionshaus). Manchmal scherzhaft eBay genannt.
ALT
Abkürzung von alternate character bezeichnet einen alternativer Charakter, den ein Spieler neben seinem Hauptcharakter (siehe Main) spielt.
Asia-Grinder
Asia-Grinder werden abwertend MMORPG-Spiele bezeichnet, die in ihrem Spielprinzip hauptsächlich aus mühevollen, sich ständig wiederholenden Abläufen (siehe Grind) bestehen. Diese Spielweise kommt häufig in Spielen aus dem asiatischen Raum vor.
Assist
to assist (dt. unterstützen) nennt man den fokussierten Angriff mehrerer Spielercharakter auf einen einzelnen Gegner.
Attribut
Attribute sind die körperlichen und geistigen Möglichkeiten eines Spielcharakters, z. B. Stärke, Intelligenz, Ausdauer, Geschicklichkeit etc.

B

Balance
Balance (dt. Ausgeglichenheit) bezieht sich meistens auf das Kräfteverhältnis zwischen den Spieler-Charakteren und Monstern oder zwischen unterschiedlichen Charakterklassen.
Oft ist auch von der Balance zwischen risk & reward (dt. Risiko und Belohnung) die Rede, was sich in etwa mit dem Schwierigkeitsgrad in Solo-Spielen vergleichen lässt.
Manchmal ist auch von der Balance zwischen tank vs. gank die Rede, womit das Verhältnis zwischen Defensive und Offensive bezeichnet wird.
Bind Point
Ein Bind Point ist der Ort, an dem der Spieler aufersteht, nachdem er gestorben ist. Bei manchen Spielen spielt der tote Spieler in einer Geisterwelt weiter und muss erst zu seiner Leiche zurück, um wieder ganz lebendig zu werden (siehe Corpse-Run).
BG
BG steht für Battleground (Schlachtfeld). Dies ist ein Gebiet in dem sich Spieler verfeindeter Fraktionen bekämpfen, um besondere Ausrüstungen o. Ä. zu erhalten.
BOE
Die Abkürzung von bind on equip (dt. beim Anlegen gebunden) bezeichnet Gegenstände, die nicht mehr an andere Charaktere weitergegeben werden können nach dem sie einmal angezogen wurden (siehe auch nodrop).
BOP
Die Abkürzung von Bind on Pickup (dt. beim Aufheben gebunden) bezeichnet Gegenstände, die nicht mehr an andere Charaktere weitergegeben werden können, nachdem sie aufgehoben wurden (siehe auch nodrop).
Boss, Boss Monster
Siehe unter Named.
Buffbot
Ein Buffbot ist ein Nicht-Spieler-Charakter, der andere Charaktere mit Buffs versorgt. Siehe auch: Supporter.
Build, Template, Skillung
Steht für die Kombination von Fertigkeiten, Attributen, Ausrüstung oder Spielweise eines Charakters. Die Kombination mehrerer aufeinander abgestimmter „Builds“ wird als Team-Build bezeichnet.[1]

C

Callen
engl. to call = rufen. Einen Gegner als Ziel ausrufen, damit alle denselben Feind angreifen.
Camp, Campen, Camper
Ein camp ist ein Ort, an dem Mobs nach ihrem Tod neu erscheinen. campen wird das andauernde Töten der Mobs eines camps genannt, meistens um ihnen einen seltenen Gegenstand abzunehmen. Ein Camper verschanzt sich an einem Punkt, um entweder auf den Respawn eines Mobs zu warten, oder um einen Spieler sofort wieder zu töten, nachdem er durch Aufnahme seines Corpse wieder für alle sichtbar wird.
Carebear
Carebear (dt. Glücksbärchi) ist eine meist abfällige Bezeichnung für Spieler, die ihren Charakter übervorsichtig spielen und etwaige Gefahrensituationen und PvP vermeiden.
Castzeit
Als Castzeit (oder Zauberzeit) wird die Zeit bezeichnet, die eine Fähigkeit von der Aktivierung bis zur Auslösung benötigt. Bewegt sich der Spieler währenddessen, so wird die Fähigkeit in der Regel abgebrochen. (siehe auch instant)
Char, Character
Der character ist die Figur, der Avatar, die der Spieler im Spiel kontrolliert.
Chinafarmer
abwertend für meist asiatische Spieler, die Geld und Gegenstände sammeln, um diese für reales Geld zu verkaufen (siehe auch farmen, Farm-Firma und Goldbauer).
Cookie cutter build
(engl. für „Keksform“) Bezeichnung für eine Skillung, die für einen einzigen Zweck bestmöglich optimiert ist (z. B. sehr gut für PvP, dafür schlechter geeignet in PvE).
Cooldown, CD
Die Zeit bis ein Zauber, eine Fähigkeit oder Trank wieder nutzbar ist. Oft liegt auf einem Zauber eine Cooldown-Zeit, und erst wenn diese abgelaufen ist, kann der Zauber oder Trank wieder genutzt werden.
Corpse, Corpse run
Ein Corpse ist die Leiche eines Mobs oder Charakters. Als corpse run bezeichnet man das laufen von bind point zum charakter corpse, um wieder aufzuerstehen.
CQC
„CQC“ steht für Close Quarter Combat und ist auch unter Melee-Range bekannt. CQC ist somit die Bezeichnung für Spieler und Mobs, die sich ausschließlich im direkten Nahkampf gegenüberstehen.
Crafter
Ein Crafter („Handwerker“) ist ein Spieler, der für Mitspieler Gegenstände (z. B. Waffen, Rüstung, Tränke) herstellt.
creepen
creepen ist das andauernde Töten von mobs. Anders als beim campen ist man kaum am loot der mobs interessiert und tötet oft schwache Mobs.
CC, crowd control
crowd control bedeutet in etwa (Menschen-) Massenkontrolle. Unter crowd control gehören alle Zauber und Aktionen die einen Mob oder Spieler vorübergehend außer Gefecht setzen bzw. ihn nicht Angreifen lassen, um ihn kurzzeitig aus dem Kampf zu halten.

D

DD, Damage Dealer
Ein damage dealer ist ein Charakter der viel Schaden austeilen kann, oft aber eine schlechte Verteidigung hat.
Man kann zwischen 2 Arten von damage dealern unterscheiden: Jene die in einem Alpha (dt. Erstschlag) oder Burst (dt. Feuerstoß) sehr viel Schaden in sehr kurzer Zeit anrichten, danach aber eine Weile eher mittelmäßig austeilen, und jene die über längere Zeit konstant hohen Schaden anrichten – dabei aber nicht den Peak eines Bursts erreichen.
Debuff
Eine temporäre Verringerung der Charaktereigenschaften z. B. durch Tränke, Zauber oder Gegenstände (siehe auch Buff).
DD, Direct Damage
Die Abkürzung für direct damage (dt. direkter Schaden) und bezeichnet Zauber oder Aktionen die einem Ziel direkt und unverzüglich Schaden zufügen. Wird auch für Damage Dealer (dt: jemand der viel Schaden verursacht) verwendet.
dispel
engl. für zerstreuen, bezeichnet das Entfernen/Neutralisieren eines Zaubers von einem Charakter unabhängig der Wirkung (positiv oder negativ).[2]
DKP, Punktesystem
DKP ist die Abkürzung von dragon kill points (dt. Drachentötungspunkte) und bezeichnet ein System zur Verteilung von loot.
Downtime
downtime ist die Zeit in der der Spieler gezwungen wird nicht zu spielen.
In der Regel ist mit downtime die Wartezeit gemeint, die durch das Auffüllen der Lebens- oder Zauberpunkte entsteht.
Mit downtime kann aber auch eine plan- oder unplanmäßige Offlinezeit eines Spieleservers bezeichnet werden.
DOT, damage over time
engl. „Schaden über Zeit(spanne)“ bezeichnet eine Aktion mit einer Schadenswirkung. Im Gegensatz zu anderen Schadensaktionen wie z. B. Schwerthieben, bei denen die Schadenswirkung direkt auf die Aktion folgt, verteilt der DOT seine Wirkung über eine bestimmte, der Aktion nachfolgende Zeitspanne hinweg. Typisches Beispiel in vielen Spielen: Schaden durch Vergiftung.
Im weiteren Sinne kann man den HOT als Gegenteil des DOT bezeichnen.
damage per mana
Der Schaden, den ein Zauber verursacht, geteilt durch die Kosten seiner Ausführung (oftmals Mana).
DP
Dungeon Party. Eine Gruppe, die gezielt zusammen gestellt wurde, um einen Dungeon zu betreten.
DPLF
steht für dungeon party looking for und besagt, dass eine Dungeon Party noch Spieler sucht; nicht in allen Spielen gebräuchlich.
DPS, damage per second
engl. für „Schaden pro Sekunde“ ist ein Wert um das Schadenpotential unterschiedlicher Zauber, Waffen und Aktionen zu vergleichen. Berechnet wird er aus der Angriffs- bzw. Zaubergeschwindigkeit, also wieviele Aktionen dieser Art in einer bestimmten Zeit ausgeführt werden können, und dem potentiellen Schaden, der pro Aktion verursacht wird.
Drain
engl. für „abziehen, ablassen“ bezeichnet eine Aktion die eine Charaktereigenschaft des Feindes schwächt und gleichzeitig die des Spielers stärkt. Beispiel: Lifedrain, nimmt dem Gegner Leben und gibt dem Zauberer einen Teil des Schadens in Trefferpunkten wieder.
Drop, droppen
Ein drop, oft auch loot genannt, ist das, was ein mob übriglässt wenn er besiegt wurde.
Dungeon
Dungeons sind Gebiete in MMORPGs, die häufig nur in größeren Gruppen und Raids zu schaffen sind, da die mobs, die sich dort befinden, viel zu stark oder in einer zu hohen Zahl sind, um sie alleine zu besiegen. Diese dungeons sind meistens Höhlen oder andere unterirdische Areale.

E

Emote
ist die Abkürzung von emotion. Das Ausdrücken einer bestimmten Aktion oder Gefühls. Dieses erfolgt meistens durch eine Textausgabe, die besonders gekennzeichnet ist und der automatisch der Charaktername vorangestellt wird. z. B. der Befehl /emote hat Angst gibt <Charakter hat Angst> im Chatfenster aus. Eine andere Möglichkeit sind vordefinierte Befehle, die eine bestimmte Aktion, verbunden mit einer passenden Animation des Charakters ausgeben. Z. B. lässt /wave den Charakter im Spiel winken. Emotes werden meistens zum Rollenspiel benutzt.
Equip
ist eine Abkürzung für „equipment“ (dt. Ausrüstung) und bezeichnet das vorhandene, oder angelegte Reservoir an Gegenständen, die den Charakter stärken und seine Eigenschaften verbessern (Rüstung, Waffen, Schmuck, etc.).
XP, EP, EXP
ist die Abkürzung für experience points und meint Erfahrungspunkte, welche die Charakterentwicklung im Laufe der Spielzeit darstellen. Mit mehr Erfahrungspunkten wird der Charakter mächtiger, er lernt neue Aktionen und Zauber und kann schwierigere Aufgaben erfüllen.

F

Farmen, Farmer
Farmen in Spielen ohne feste Positionen das campen bzw. grinden mit dem Hintergrund, „loot“ und Gegenstände zu horten, wobei es nicht auf den Gewinn von Erfahrung ankommt. In Spielen mit festen Spielerpositionen der Spieler ist farmen das regelmäßige Besuchen dieser Positionen um ihnen Gegenstände oder Rohstoffe abzunehmen, ohne dass diese dann gehortet werden müssten. Dadurch wird ein stetiges Einkommen sichergestellt, das die eigene Entwicklung beschleunigt, aber die betroffenen Spieler in ihrer Entwicklung hemmt.
Farmer bezeichnet bei Spielen ohne feste Positionen solche Spieler die sich lange und ausgiebig damit beschäftigen, „loot“ und Gegenstände zu horten. Unter solchen Farmern finden sich vermehrt Spieler, die so gewonnenes Spielgeld, z. B. in Auktionshäusern wie eBay, verkaufen (siehe auch: Chinafarmer). Bei Spielen mit festen Positionen sind Farmer solche Spieler, die regelmäßig andere Spielerpositionen zum farmen besuchen.
Im neutralen Sinne das wiederholte töten von Mobs oder sammeln von Pickups um genügend Mats für bestimmte Rezepte oder Pläne zusammenzubekommen. In Spielen mit Rufsystem auch das töten von Monstern um Ruf zu erhalten, da man oft bestimmte Dinge ab einer Rufstufe erhält.
Farm-Firmen
Firmen, die professionell virtuelle Gegenstände in MMORPGs sammeln lassen, um sie über Internet Shops und eBay gegen reales Geld zu verkaufen.
fc
Die gebräuchliche Abkürzung für „false chat“. Verwendung: „fc“ schreibt man in einen Chat-Kanal, nachdem man dort vorher fälschlicherweise was geschrieben hat, das in einen anderen Kanal landen sollte.
ftl
ftl ist eine Abkürzung(eng: for the lose) was so viel heißt wie : für das Verlieren. Wenn z.B. ein anderer Spieler eine sinnlose Fertigkeit verwendet : *Fertigkeiten-Name* ftl
ftw
ftw (auch eine Abkürzung) kann für: for the wind (für den Wind/sinnlos) oder für: for the win (für den Sieg) bedeuten

G

GM 
(Vom eng. „Game Master“, dt. Spielleiter) Bezeichnet die Autorität innerhalb einer Community. GM helfen bei Problemen und sorgen dafür, dass die Spielregeln eingehalten werden. Bei Regelverstößen haben sie die Möglichkeit, dementsprechend Maßnahmen einzuleiten, z. B. durch Account-Sperren.
Ganker
(Vom eng. „Gank“, zusammengesetzt aus „Gang“ und „Kill“) Bezeichnet Gruppen von Spielern, die andere Spieler, die sich gerade im Kampf mit einem Mob oder einem anderen Spieler befinden, angreifen, und so die nachteilige Situation ausnutzen.
Gilde
Eine Gilde ist ein Zusammenschluss mehrerer Spieler in einer Spielwelt. Die Bildung einer Gilde erfolgt aus dem Wunsch der Spieler heraus, öfter und effektiver zusammen zu spielen. Durch die Bildung einer Gilde gelangen die an der Gilde beteiligten Spieler in den Genuss verschiedener, von Spiel zu Spiel unterschiedlicher, Vorteile, wie z. B. eines eigenen Chat-Channels, eines Gildenhauses oder eigener Farben und Wappen für ihre Rüstungen. In manchen MMORPGs erhalten Gildenmitglieder gegenüber Gildenlosen Spielern sogar direkte Vorteile. Andere Worte für Gilden sind u. a. Sippe oder Allianz.
Gimp
Bezeichnet in herablassender Weise einen Spieler, der die Fähigkeiten seines Charakters nicht optimal ausnutzt, d. h. „schlecht spielt“.
Grief Play
(dt. „Leidspiel“) Bezeichnet eine Spielweise, die andere Spieler absichtlich und wiederholend behindert. Ein Griefer ist ein Spieler, der Spaß daran hat, anderen Spielern den Spaß am Spiel zu nehmen.
Grinden
(dt. „Schleifen“) Bezeichnet regelmäßige, sich ständig wiederholende Spielabläufe, um einen seltenen Gegenstand oder genug EP für das nächste Level zu sammeln.
GVG
(Vom eng. „Guild versus Guild“, dt. „Gilde gegen Gilde“) Bezeichnet eine besondere Art des PvP (Player versus Player), in dem zwei oder mehrere Gilden gegeneinander kämpfen.

H

Hate, Hatelist
Hate (dt. Hass) ist ein Wert der angibt, wie viel Aggro der Charakter bei einem Gegner hat. Jede Aktion eines Charakters, die einem Mob Schaden zufügt (z. B. Schlag mit Waffe), einem Mitangreifer nützt (Heilung) oder die den Gegner reizt (taunt bzw. spott, dt. verhöhnen bzw. spotten) erzeugt eine gewisse Menge Hass. Jeder Mob führt (programmiertechnisch gesehen) eine Liste, Hatelist genannt, mit allen Charakteren, die ihn zur selben Zeit angreifen. Der Charakter mit dem höchsten „Hatewert“ in der Liste hat die Aggro des Mobs, wird also attackiert. Die Hatelist ist wichtiger Bestandteil des Aggro Management zwischen Tank, Heiler und Damage Dealer.
Healer
Healer (dt. „Heiler“) sind Charakterklassen oder Berufe, die sich auf das Heilen von anderen Spielern spezialisiert haben.
HoT
(Vom eng. „Heal over Time“, dt. „Heilung über Zeit“) Bezeichnet einen Heilzauber, der Heilung über eine bestimmte Zeitspanne hinweg ermöglicht. Das Gegenteil ist der DoT (Damage over Time).
Housing
In manchen MMORPGs besteht die Möglichkeit, Häuser zu kaufen oder zu mieten, diese einzurichten und darin zu wohnen, was großteils als Housing bezeichnet wird.

I

Imba
(Vom eng. „Imbalance“, dt. „Unausgewogenheit“) Bedeutet, dass ein Spieler aufgrund seiner Ausrüstung oder Fähigkeiten einem anderen besonders im Vorteil ist.
INC
(Vom eng. „Incoming“) Ein Warnruf an die Gruppe, um auf einen unerwartet auftauchtenden Gegner aufmerksam zu machen.
Instant
(dt. „Sofortig“) Bezeichnet meist Zauber, die sofort gewirkt werden können, ohne eine vorhergehende Zauberzeit (sog. Casttime) zu haben.
Instanz
Eine Instanz ist eine Zone, für die beim Betreten für jeden Spieler bzw. Gruppe eine eigene Kopie erstellt wird.
INT 
(Vom eng. „Intelligence“, dt. „Intelligenz“) Bezeichnet einen Kampfwert in MMORPGs, der meist eher für zauberkundige Klassen von Bedeutung ist. Die INT ist meistens für die Höhe des Manavorrates verantwortlich.
Interrupter
(dt. „Unterbrecher“) Bezeichnet Klassen, die in der Lage sind, Gegner während der Verwendung von Fähigkeiten mit einer Zauberzeit (Casttime) zu unterbrechen, wobei der entsprechende Angriff, z. B. ein Zauber, nicht ausgelöst wird.
INV
(Vom eng. „Invite“, dt. „Einladung“) Der Ausruf eines Spielers, dass ein anderer Spieler, oder er selbst, in eine bereits bestehende Gruppe eingeladen werden soll. Als Inv wird auch das Inventar eines Spielers bezeichnet.

J

K

Kiten 
Kiten (von engl. „Kite Flying“, dt. „Drachenfliegen“) ist eine Taktik von Fernkämpfern gegen Nahkämpfer oder Mobs, bei der der Fernkämpfer versucht, während des gesamten Kampfes außerhalb der Reichweite des Gegners, aber trotzdem in Reichweite der Fernangriffe zu bleiben. Dabei scheint der Fernkämpfer seinen Feind wie einen Drachen hinter sich herzuziehen.
KS
(Vom eng. „Kill Stealing“) Bezeichnet eine Methode des Grief Play, bei der ein Spieler einen anderen Spieler angreift, der gerade in einen Kampf mit einem anderen Spieler oder einem Mob verwickelt ist, und so nicht über seine vollständige Anzahl an HP verfügt und zahlenmäßig unterlegen ist.

L

Lag
(engl. Verzögerung) unangenehm hohe Latenzzeit zwischen Aktivierung einer Aktion des Clients, Ausführung derselben durch den Server und/oder der Anzeige des Effektes durch den Client.
  • Server-Lag – der Spielserver ist überlastet und braucht ungewöhnlich lange um eine Aktion zu berechnen
  • Network-Lag – die Netzwerkverbindung zwischen Server und Client ist schlecht und die Kommunikation gestört
  • Client-Lag – die Verzögerung durch begrenzte Speicher-, CPU- und Grafikressourcen.
LD
(Vom eng. „Link Dead“, dt. „Verbindungsabbruch“) Bezeichnet den Abriss der Verbindung des Clients zum Server. Ursache eines Link Deads kann eine überlastete oder fehlerhafte Netzwerkverbindung oder ein Serverfehler sein – der Spielercharakter wird aus dem Spiel entfernt, sobald der entsprechende Toleranztimer abgelaufen ist. Wird oft auch Disc (eng. „Disconnect“) genannt.
Leechen
(Vom eng. „Leech“, dt. „Blutegel“) Bezeichnet Spieler, die innerhalb einer Gruppe weniger den gemeinschaftlichen als den privaten Nutzen im Sinn haben. Beispiel: Eine Gruppe betritt eine Instanz mit mehr als einem Boss, um diese komplett durchzuspielen. Nachdem der erste Boss besiegt wurde, verlässt ein Spieler plötzlich die Gruppe, weil er nur die Beute des ersten Bossmobs benötigt hat, die der restlichen jedoch nicht.
LFG, LFT, LFM
Bezeichnet Abkürzungen, die die Suche nach weiteren Spielern für eine Gruppe oder eine bereits bestehende Gruppe zum Inhalt hat. LFG bedeutet „Looking For Group“, LFT „Looking For Team“ und LFM „Looking For More“. Oft in Verbindung mit dem Reiseziel der Gruppe, bspw. „LFG Instanz XY“ (dt. „Suche nach einer Gruppe für die Instanz XY“).
LOF
(Vom eng. „Line Of Fire“, dt. „Schusslinie“) Bei MMORPGs, die über eine Kollisionsabfrage zwischen Spielern verfügt, kann es geschehen, dass ein Spieler z. B. mit einem Fernangriff einen anderen Spieler verletzt, der sich in der Line of Fire befindet.
LOS
(Vom eng. „Line Of Sight“, dt. „Sichtlinie“ bzw. „Sichtfeld“) In manchen MMORPGs werden Mobs nicht nur anhand ihres Aggro-Radius gepullt, sondern schon wenn man in deren Sichtfeld bzw. der Sichtlinie auftaucht. Des Weiteren gibt es auch MMORPGs, in denen Mobs über AOEs verfügen, die nur Schaden innerhalb des Sichtfeldes bzw. der Sichtlinie verursachen.
Loot
Bezeichnung der Beute, die ein Mob nach seinem Besiegen hinterlässt.

M

Main
Bei den meisten Spielen ist es möglich, mehrere Charaktere zu erstellen. Als Main bezeichnet man Charaktere, mit dem der Spieler am häufigsten in der Spielwelt unterwegs ist. Alle Charaktere, die weniger gespielt werden als die Mainchars, bezeichnet man als Twinks oder Alts.
MC, Mind Control
Mind Control bedeutet, dass die körperliche oder geistige Kontrolle über einen Gegner übernommen wird. Der Anwender steuert für die Dauer des „MC“ den Gegner so, als wäre dies sein eigener Charakter.
Mez, mezzen
(Vom engl. „Mesmerize“, dt. „hypnotisieren“) Eine Fähigkeit, die einen Gegner zeitweilig kampfunfähig macht (siehe Crowd Control).
Min-Maxing
Beschreibt das Maximieren der Stärken und Minimieren der Schwächen eines Charakters, indem Ausrüstung, Taktik und Fähigkeiten optimal kombiniert werden.
Minion Master
Ein „Minion Master“ (Diener-Meister) beschreibt einen Charakter, der Kreaturen beschwört oder herbeiruft, die ihn (und seine Gruppe) im Kampf unterstützen.
Mobile Object Block (MOB)
Etwa beweglicher Objekt-Abschnitt; bezeichnet die computergesteuerten Figuren in der Spielwelt. Das Term wird fälschlich oft als Kurzwort für Monster (im Unterschied zu den NPCs) benutzt. [3][4]
Mount 
Als Mount wird allgemein ein Reittier bezeichnet. Dieses dient als Transportmittel, um sich schneller durch die MMORPG-Welt zu bewegen. In den meisten MMORPGs gibt es Einschränkungen, dass ein Mount z. B. nicht in einer Stadt oder nur eine begrenzte Zeit benutzt werden kann.
MP
(Vom eng. „Magicpoints“ oder „Mist-Points“, dt. „Magiepunkte“, oft auch Mana) Magicpoints bezeichnet den Wert, der die verfügbare Magie zur Verwendung von Zaubern eines Charakters bezeichnet. Zaubert ein Charakter, so werden die Punkte abgezogen. Sinken die Magiepunkte auf null, so kann der Charakter keinen Zauber mehr verwenden. In den meisten MMORPGs regenerieren sich die MP nach einer Zeit oder durch Einnahme sog. „Manatränke“ wieder.
MPK
(Vom eng. Monster Player Kill) Vorgang, bei dem unter Umgehung der PvP Regeln ein Mitspieler unter Zuhilfenahme von Monstern getötet wird, indem das Monster in die unmittelbare Nähe (Aggro-Range) des „Opfers“ gebracht und dort sich selbst überlassen wird. Für dieses Vorgehen eignen sich vor allem Jobklassen, die eine Möglichkeit besitzen, das Monster wieder zu „befrieden“ (z. B. Bestienbändiger).
mt
steht für „miss tell“ und ist eine gebräuchliche Entschuldigung, wenn man im Chat im falschen Kanal (Chat-Channel) geschrieben oder einen falschen Spieler angeschrieben hat.
Mule 
Mule (engl. für Packesel) bezeichnet alternative, meist niedrigstufigere Charaktere, die als Bank-Charaktere zur Schaffung zusätzlichen Stauraums für Items usw. geschaffen werden. Über spielinternen Postversand ist es Hauptcharakteren (Mainchars) so möglich, Teile ihres Inventars auf Mules zu verschieben und sich diese bei Bedarf wieder zurück zu schicken. Das eingedeutschte Verb „mulen“ meint den gesamten Vorgang.

N

Named Mob, Named oder Unique Monster
Als named (dt. benannt) bezeichnet man Monster, die aus einer Gruppe gleichartiger Monster durch individuellen Namen herausstechen, wohingegen die meisten anderen Gegner nur eine Gattungsbezeichnung tragen und damit praktisch anonym sind. Manche Named Mobs haben besondere Funktionen, z. B. als Boss oder Teil einer Quest. Andere Named Mobs erscheinen einfach zufällig irgendwo, als Abwechslung zu normalen Mobs. In der Regel sind sie stärker als ihre unbenannten Artgenossen und führen in der Regel auch hochwertigere Beute mit sich.
Need Before Greed
(dt. „Bedarf vor Gier“) Ist eine Regelung zur Verteilung von Beute, die darauf beruht, dass Gegenstände bevorzugt an die Klassen verteilt werden, die sie brauchen, um ihre Aufgabe zu erfüllen (also der Zauberstab für den Zauberer, das Schwert für den Krieger usw.). Erst wenn der Bedarf dieser Klassen gedeckt ist, dürfen andere einen Anspruch anmelden, zum Beispiel um den Gegenstand zu verkaufen oder an einen Zweitcharakter weiter zu geben.
Nerf
Als Nerf bezeichnet man Regeländerungen, die die Fähigkeiten von Spielbestandteilen (Gegenstände wie Waffen oder Fertigkeiten wie Schießen) abschwächen. Solche Regeländerungen werden vom Betreiber des Spiels zum Zwecke des Balancing eingeführt. Das englische Wort geht auf den amerikanischen Markennamen Nerf zurück, der für kindersicher gestaltete Schaumstoffwaffen und Sportausrüstung bekannt ist.
NPC
Kommt von engl. non player character (dt. NSC – Nicht-Spieler-Charakter). NPC bezeichnet eine vom Computer gesteuerte Spielfigur. NPCs können sowohl Händler, Auftraggeber, aber auch befreundete Einheiten oder Gegner sein.
Ninja-Loot
bezeichnet das looten von Beute, die einem nicht zusteht, also mit anderen Worten der Diebstahl von Beute. Ninja-Looter wird manchmal auch ein Teamkamerad genannt, der besonders voreilig oder gierig beim looten ist.

O

OMW
Die Abkürzung für on my way (dt. bin auf dem Weg)
OOC
Die Abkürzung für out of combat (dt. den Kampfzustand verlassen). Bezeichnet außerdem, dass ein Rollenspieler nicht komplett mit seinem Charakter im Spiel „verschmilzt“.
OOM
Die Abkürzung für Out of Mana (dt. Zauber- bzw. Manapool ist leer).
OOR
Die Abkürzung für Out of Range (dt. außerhalb der Reichweite).
OOS, OOE
Die Abkürzung für Out of Stamina und Out of Endurance (dt. Ausdauerpool ist leer).

P

Patrouille (Pat) oder Roamer
Als Pat wird ein Mob oder eine Mobgruppe bezeichnet, die auf einem vordefinierten Pfad patrouillieren.
Pet
(dt.: Haustier) Ein Pet ist ein Nicht-Spieler-Charakter, der dem Spielercharakter folgt. Der Name „Pet“ ist darin begründet, dass es häufig in Tiergestalt auftritt, es können aber auch andere Wesen wie z. B. Dämonen sein. Als Pets werden aber auch Begleiter von Klassen wie dem Jäger bezeichnet, die eine entscheidende Rolle im Spiel haben und in der Lage sind zu kämpfen.
Placeholder
Ein Placeholder (engl. Platzhalter) ist ein Mob, der anstelle eines Named stehen kann. Das Besiegen eines PH kann diesen Named spawnen lassen.
Pot
Von engl. potion. Ein Trank, der den Spielcharakter stärkt. Es gibt Tränke, die Gesundheit oder Mana wiederherstellen und auch solche, die bestimmte Attribute des Charakters für eine gewisse Zeit erhöhen.
Powerleveling/PL
Bezeichnet das beschleunigte Aufleveln eines Spielecharakters durch Hilfe eines Guides (Meist internetbasiert (oft kostenpflichtig), aber auch in Buchform). Diese Anleitungen erklären was auf welchem Level an Quests gemacht werden muss, bzw. welche Mobs vorzugsweise zu töten sind, um so einen möglichst schnellen Gewinn von Erfahrungspunkten zu erreichen. Kann auch ohne Anleitung durchgeführt werden, wenn der Spieler, durch seinen Main, über gute „Ortskenntnisse“ in allen Levelbereichen verfügt. Die Bezeichnung „Boost“ oder „boosten“ wird oft synonym dazu verwendet. Des Weiteren gibt es professionelle Anbieter, welche die Charaktere eines Spielers gegen Bezahlung trainieren. Diese Dienstleistungen sind jedoch unter den Spielern und von den Firmen geächtet und werden stellenweise als Betrug angesehen. Eine weitere Form des Powerleveling besteht, wenn ein Spieler mit niedrigem Level von einem Spieler mit hohem Level unterstützt wird, der seine Hilfestellung aber auf das reine „am Leben erhalten“ des anderen beschränkt und für sein Tun auch keine Erfahrungspunkte bekommt. Da der low-Level-Spieler auf diese Art Monster töten kann, die um einiges stärker sind und entsprechend mehr Erfahrungspunkte abwerfen, steigt er schneller auf.
Pull, Puller
Ein pull (dt. ziehen, holen) wird das gezielte, kontrollierte Anlocken von Gegnern genannt. Dabei wird oft ein Fernkampfangriff benutzt, um den Gegner in den Nahkampf zu holen.
Bekannt ist auch der body-pull, bei dem der Puller vorsichtig in die Aggro Range des gewünschten Mobs tritt, um ohne den Einsatz von Fernkampfwaffen oder Offensivzaubern einen Gegenangriff zu provozieren.
PVE, PVP, RVR
Bezeichnungen der Spielvarianten. PvE steht für „Player versus Environment“, also der Spieler nur gegen computergesteuerte Gegner, PvP für „Player versus Player“, hierbei kann der Spieler auch Spieler gegnerischer Fraktionen angreifen, was ein wichtiger Bestandteil ist, und RvR steht für „Realm versus Realm“ oder „Race versus Race“ und bezeichnet eine PvP-Variante, in dem der Kampf zwischen ganzen Servern oder zumindest Rassenfraktionen im Vordergrund steht.

Q

Quest
Als Quest (dt. Aufgabe, Suche) wird ein Auftrag für den Spieler bezeichnet. Ein Quest wird von NPCs vergeben, für dessen Erledigung meistens eine Belohnung in Form von Gegenständen, Erfahrungspunkten oder Geld angeboten wird. Man unterscheidet zwischen „Hauptquests“, also Missionen, die in die Haupthandlung des Spieles eingebettet sind, und „Nebenquests“, die meistens eine eigene kleine Geschichte haben und den Charakter nicht in der Handlung voran bringen.

R

Raid, raiden
Ein Raid (dt. Überfall) kann mit einer großen Gruppe verglichen werden. Ziel eines Raids ist es, z. B. einen übermächtigen Gegner zu besiegen, oder Aufgaben zu lösen, die für einzelne oder wenige Spieler kaum schaffbar sind.
Regg, Reggen
Von engl. regenerate (dt. regenerieren/erneuern). Im Spiel bedeutet dies, kurze Zeit zu warten, bevor man wieder angreift, damit man Lebenspunkte, Spellpoints, Fähigkeiten, etc. wieder aufladen kann.
Reppen
(eng. Reppen: „repair“ also „reparieren“) Ausrüstungsgegenstände verlieren, je häufiger man kämpft und stirbt, an Haltbarkeit, und somit nicht selten an ihren Stats. Diese Gegenstände lassen sich gegen eine Gebühr, die sich am Maße der Beschädigung orientiert, wieder reparieren und die Stats wiederherstellen.
Res, Resistenz
Resistenz bezeichnet die Widerstandsfähigkeit des Charakters gegen negative Effekte wie Zauber und Gifte.
RMT
engl. „Real Money Trader“. Anbieter von spielinterner Währung gegen bares Geld. Die sogenannten „Goldseller“ erwirtschaften im Spiel z. B. Gold, und verkaufen dies dann an Spieler. Die Legalität ist bisher umstritten.
Siehe auch: Goldbauer
RPK
engl. „Random Player Killing“. Das Töten eines anderen Spielers ohne Grund.
Rezz, Res („Resurrection“)
(dt. „Wiederbelebung“) Manche Klassen sind in der Lage, mittels eines Zaubers gestorbene Spieler wieder zurück ins Leben zu holen.
Rooten
bezeichnet das Festhalten eines Gegners, sodass er sich nicht mehr von der Stelle bewegen kann (engl „root“ = Wurzel)

S

Shard
Bezeichnet einen Cluster von Spielservern, die eine Welt beheimaten. Die meisten MMORPGs haben mehrere Shards, auf denen jeweils eine Spielwelt parallel und unabhängig von anderen läuft. Shards gibt es deshalb, weil eine einzige Spielwelt einfach nicht alle Spieler (oft tausende bis hundertausende) aufnehmen kann. (Siehe auch: Freeshard, ein Server, auf dem man ohne Gebühren spielen kann.)
Shuttle oder Rush
Als Shuttle(n) bezeichnet man einen hochleveligen Spieler, der kleineren Gefährten durch eigentlich viel zu schwere Spielzonen oder Instanzen zieht. In älteren Rollenspielen wie Diablo 2 war dies noch ohne Einschränkungen möglich, doch die meisten neueren RPG verhindern dies heutzutage.
Sippe
siehe Gilde
Spawn
(engl. hervorbringen, Brut, erzeugen) beschreibt die „Wiedergeburt“ eines bestimmten Monsters oder bei einigen Spielen auch die Wiederbelebung eines Spielers. Als Spawnpoint bezeichnet man den vorher festgelegten Wiederbelebungsort eines Mobs oder eines Spielers.
Stack
(engl. Stapel) Es gibt Buffs, die mehrmals auf einen Charakter angewendet werden können. Ist ein und derselbe Buff mehrmals auf einem Spieler, so spricht man von einem Stack. Der gleiche Begriff bezieht sich auf auf das „Stapeln“ gleicher Gegenstände im Inventar.
STR 
Abk. für strength (engl. Stärke): Mit STR wird die Stärke eines Rollenspielcharakters bezeichnet. Diese sorgt je nach Spiel für höheren Waffenschaden und erlaubt das Tragen von schwereren Gegenständen.
Supporter
Ein Supporter (dt. Unterstützer) ist eine weitere Teamrolle. Aufgabe eines Supporter ist es, weniger den Mob zu töten als den Kampf seines Teams durch seine Aktionen zu unterstützen.

T

Tank
Ein Tank (dt. Panzer) ist ein Charakter, der daraufhin optimiert ist, die Aggro des Gegners auf sich zu konzentrieren und somit der einzige zu sein, der Schaden erhält. Somit konzentriert sich der Mob durch kontinuierlichen Aufbau von Aggro nur auf den Tank. Dieser wird von den Heilern geheilt, während Schadensklassen dem Mob Schaden zufügen. Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Tanks:
  • Health-Tanks – Das Prinzip eines health-tanks ist es, Lebensenergie und Rüstungsschutz zu maximieren und so einen ausreichend großen Puffer an LP zu haben, welcher dem Heiler die Arbeit erleichtert (kann ein Gegner einen Spieler mit einem Schlag töten, so nützt auch der beste Heiler nichts).
  • Evade-Tanks (manchmal auch speed-tank) – Hier basiert das Prinzip darauf, durch besonders hohe Eigengeschwindigkeit und Agilität nicht getroffen zu werden.
Template
siehe auch Build. Ein Template ist aber auch eine optimierte Ausrüstung.
Train
Als Train bezeichnet man die „zugförmige“ Ansammlung von Mobs, die von einem Spieler unbeabsichtigt gepullt wurden, während er durch ein Gebiet gereist ist, und nun hinter ihm herrennen.
TvT 
engl. für „Team vs. Team“. Duellmodus in dem sich Teams ab je 2 Mitspielern untereinander bekämpfen.
Twink 
Als Twink bezeichnet man einen zweiten Charakter neben dem Hauptcharakter eines Spielers. Dieser wird meist parallel zum sog. Mainchar gespielt, und bekommt von diesem oft Gold und Gegenstände, was ihn vor allem in niedrigeren Stufen den gleichstufigen Mainchars überlegen macht. Wird ein Twink von einem Spieler gespielt, spricht man von Twinken.

U

uber
Das in den USA sehr populäre Konzept des Übermensch aus dem Werk von „Also sprach Zarathustra“ von Friedrich Nietzsche fand auch in den Spieleslang Einlass, jedoch wurde aus dem „Ü“ ein „U“, da auf US-Tastaturen die deutschen Umlaute nicht vorhanden sind. Mittlerweile benutzen auch viele deutsche Spieler uber als Bezeichnung für sehr starke und mächtige Charaktere oder als Ausdruck des Erstaunens über eine Aktion oder einen Sachverhalt, nicht selten auch in einem ironischen Sinn.
Unique Item
Einzigartiger Gegenstand, hat in der Regel einen hohen Verkaufswert sowie besondere, meist magische Eigenschaften. Oft werden auch Questgegenstände als Unique Items bezeichnet, diese sind dann jedoch nur auf einen Spieler bezogen einzigartig.
Uppen, Upgraden
Eine Fähigkeit, Rüstung, etc. verbessern.

V

Vitaliy oder HP (Health Points)
Die Lebensenergie, die der Charakter besitzt

W

Whinen
(von engl. to whine – jammern, quengeln) Whinen ist unreflektierte, nicht konstruktive Kritik.
Wipe
(von engl. to wipe out – jmd. auslöschen). Wenn die komplette Spieleranzahl innerhalb eines Schlachtzugs von einem Mob oder einer Mobgruppe getötet wird, spricht man von einem Wipe. Der Schlachtzug muss somit neu beginnen.
Es werden auch Serverwipes betrieben, wenn es z. B. einen Serverneustart gibt.
WTS, WTB, WTA, WTT
Begriffe aus dem spielinternen Auktionshaus, wobei WTS für „want to sell“ (dt. ich möchte verkaufen), WTB für „want to buy“ (dt. ich möchte kaufen), WTA für „want to auction“ (dt. ich möchte versteigern) und WTT für bedeutet „want to trade“ (dt. ich möchte tauschen) steht. Beispiel: WTS: Schwert @121g bedeutet, dass jemand ein Schwert für 121 Gold verkaufen möchte.

Y

Z

Zerg, zergen
Der Versuch, den Gegner mittels einer zahlenmäßig hohen Überlegenheit niederzuringen.
ziehen
Einen Spielercharakter (meist Twinks, oder befreundete Spieler bzw. Gildenmitglieder) unter Zuhilfenahme eines höherstufigen Charakters durch Instanzen oder Questgebiete zu schleifen, die der niedrigstufige Spieler alleine gar nicht oder nur sehr schwer erreichen könnte. Dies wird meist angewandt, um dem niedrigstufigen Spieler eine bestmögliche Ausrüstung zu besorgen, oder um den Levelaufstieg zu beschleunigen.
Zonen
ist das Wechseln von einer Spielzone in eine andere Zone, indem ein Spieler die Zonengrenze passiert, z. B. das Betreten/Verlassen eines Dungeons. Durch das Betreten der neuen Zone verliert man typischerweise Aggro von Mobs aus der alten Zone, da Mobs nicht selbst zonen. Auch kann man durch Zonen einen Train (siehe oben) abschütteln.

Einzelnachweise

  1. Build bei GuildWiki
  2. Beschreibung von „Dispel Magic“ bei „The Hypertext d20 SRD“ (englisch)
  3. WoW -> Info -> Basics -> Glossary auf worldofwarcraft.com (englisch)
  4. Hellgate: London Glossary auf gamebanshee.com (english)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MMORPG-Jargon — Spieler von Mehrspieler Online Rollenspielen (MMORPG, engl. Abkürzung für Massively Multiplayer Online Role Playing Game) haben eine eigene Sprache, den MMORPG Jargon, entwickelt, der seine Wurzeln im Netzjargon und Leetspeak hat. Meistens sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Debuff — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Spieler von Mehrspieler Online Rollenspielen (MMORPG, engl.… …   Deutsch Wikipedia

  • Farmen — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Spieler von Mehrspieler Online Rollenspielen (MMORPG, engl.… …   Deutsch Wikipedia

  • MMORPG-Slang — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Spieler von Mehrspieler Online Rollenspielen (MMORPG, engl.… …   Deutsch Wikipedia

  • Stargate Worlds — Infobox VG title = Stargate Worlds publisher = FireSky distributor = designer = engine = Unreal Engine 3.0 using SpeedTree and BigWorld server technology released = 2009 genre = MMORPG modes = Multiplayer ratings = ESRB: RP platforms = Microsoft… …   Wikipedia

  • Mega-City One — as of before the Apocalypse War. Publication information …   Wikipedia

  • Mc bogy — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Alben Willkommen in Abschaumcity DE: 92 – 13.04.2007 – 1 Wo. MC Bogy (* 1979 in Berlin; bürgerlich: Moritz Udem), auch bekannt unter dem Pseudonym Der Atzenkeeper, ist ein deutscher Rapper und Mitbegründer… …   Deutsch Wikipedia

  • Matt Hadan — Personal information Full name Matthew Merle Hadan Born June 4, 1970 (1970 06 04) (age 41) Azusa, California, United States Height 1.80m (5 11 (Imperial) Weight …   Wikipedia

  • Austin Allegro — Infobox Automobile |sp=uk boxcolor = darkgreen name = Austin Allegro manufacturer = British Leyland Motor Corporation production = 1973 1983 class = Compact layout = FF layout body style = 2 door saloon 3 door estate 4 door saloon engine = 1.0 L… …   Wikipedia

  • The Barron Knights — Infobox musical artist Name = The Barron Knights Img capt = Img size = Background = group or band Alias = Origin = Leighton Buzzard, Bedfordshire, England Genre = Pop, Rock, Comedy, Novelty song Musical style = Years active = 1960 ndash;Present… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”