Aggsbach-Dorf
Wappen Karte
Wappen von Schönbühel-Aggsbach
Schönbühel-Aggsbach (Österreich)
DEC
Schönbühel-Aggsbach
Basisdaten
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)
Bundesland Niederösterreich
Politischer Bezirk Melk (ME)
Fläche 28,33 km²
Koordinaten 48° 18′ N, 15° 25′ O48.29194444444415.411944444444210Koordinaten: 48° 17′ 31″ N, 15° 24′ 43″ O
Höhe 210 m ü. A.
Einwohner 1.022 (31. Dez. 2008)
Bevölkerungsdichte 36 Einwohner je km²
Postleitzahlen 3642 + 3392
Vorwahl 02753
Gemeindekennziffer 3 15 42
AT121
Adresse der
Gemeindeverwaltung
Aggsbach 48
3642 Schönbühel-Aggsbach
Offizielle Website
Politik
Bürgermeister Erich Ringseis (ÖVP)
Gemeinderat (2005)
(19 Mitglieder)
13 ÖVP, 6 SPÖ
Lage der Marktgemeinde Schönbühel-Aggsbach
Karte

Schönbühel-Aggsbach ist eine Marktgemeinde mit 1.035 Einwohnern im Bezirk Melk in Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Schönbühel-Aggsbach liegt in Niederösterreich in der Wachau am rechten Donauufer. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 28,33 Quadratkilometer. 71,69 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Katastralgemeinden sind:

  • Aggsbach (Der Ort dazu heißt Aggsbach Dorf)
Der Ort Aggsbach Markt der Gemeinde Aggsbach liegt direkt gegenüber am anderen Ufer der Donau.
  • Aggstein
  • Berging
  • Gschwendt
  • Hub
  • Schönbühel an der Donau
  • Siedelgraben
  • Wolfstein

Geschichte

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Einwohnerentwicklung

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1033 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 1045 Einwohner, 1981 1051 und im Jahr 1971 1017 Einwohner.

Politik

Bürgermeister der Marktgemeinde ist Erich Ringseis, Amtsleiter Reinhard Gruber. Im Marktgemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl 2005 bei insgesamt 19 Sitzen folgende Mandatsverteilung: Liste ÖVP 13, SPÖ 6, andere keine Sitze.

Wirtschaft und Infrastruktur

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 42, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 42. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 477. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 47,82 Prozent.

Kultur

Interessante kulturelle Facetten finden sich in der Mineralienzentrum "Steinstadel", in der Hammerschmiede Pehn und im Kartäuser-Museum. Musikalische Schwerpunkte bestehen im Bereich der Blas- und Chormusik.

Chöre

  • Chorgemeinschaft Aggsbach - Arnsdorf - Schönbühel
  • Kirchenchor der Pfarre Aggsbach Dorf
  • MaunaXaung
  • Kirchenchor der Pfarre Schönbühel
  • Familienchor Schönbühel

Musikverein

  • Trachtenmusikkapelle Schönbühel
  • Brassensemble

Ehm. Kartause Aggsbach

Sehenswürdigkeiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aggsbach Dorf — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Aggsbach Charterhouse — is a former Carthusian monastery in Aggsbach Dorf in Schönbühel Aggsbach in Lower Austria. The monastery was founded in 1380 by Heidenreich von Maissau. It was dissolved in 1782 in the reforms of Emperor Joseph II. The premises were mostly… …   Wikipedia

  • Aggsbach (Begriffsklärung) — Aggsbach ist der Name folgender Orte: Aggsbach, Marktgemeinde im Bezirk Krems Land in Niederösterreich Aggsbach Dorf, Katastralgemeinde von Schönbühel Aggsbach Aggsbach Markt, Hauptort der politischen Gemeinde Aggsbach in Niederösterreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Aggsbach Markt — von der Burgruine Aggstein aus gesehen. Blick v …   Deutsch Wikipedia

  • Aggsbach — Aggsbach, Dorf im österreichischen Kreise ob der Enns, mit Schloß, seit 1386 Karthäuserkloster, von Joseph II. aufgehoben …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Schönbühel-Aggsbach — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Schönbühel Aggsbach enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Schönbühel Aggsbach, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch den § 2a des… …   Deutsch Wikipedia

  • Berging (Gemeinde Schönbühel-Aggsbach) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Hub (Gemeinde Schönbühel-Aggsbach) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfstein (Gemeinde Schönbühel-Aggsbach) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Schönbühel-Aggsbach — Schönbühel Aggsbach …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”