Aggtelek
Aggtelek
Wappen von Aggtelek
Aggtelek (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Észak-Magyarország
(Nord-Ungarn)
Komitat: Borsod-Abaúj-Zemplén
Kleingebiet: Kazincbarcika
Koordinaten: 48° 28′ N, 20° 30′ O48.46638888888920.501666666667330Koordinaten: 48° 27′ 59″ N, 20° 30′ 6″ O
Höhe: 330 m
Fläche: 43,81 km²
Einwohner: 569 (1. Jän. 2010)
Bevölkerungsdichte: 13 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 48
Postleitzahl: 3759
KSH kódja: 09362
Struktur und Verwaltung (Stand: 2001)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Miklós Éles
Postanschrift: Kossuth u. 8
3759 Aggtelek
Aggtelek

Aggtelek [ˈɒkːtɛlɛk] (deutsch Agtelek) ist eine Gemeinde im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Aggtelek liegt 50 km nordwestlich von Miskolc in Norden Ungarns nahe der slowakischen Grenze. In der Nähe sind die Agteleker Felsenhöhlen (auch Baradla-Höhlen genannt), eine der schönsten Tropfsteinhöhlen des Landes, zu finden. Nachbargemeinden sind Jósvafő 5 km, Trizs 6 km und Domica/Slowakei 5 km. Die nächstgelegendste Stadt ist Szendrő 30 km entfernt.

Geschichte

Das Gebiet soll seit der Urzeit bewohnt gewesen sein. Nachdem die Mongolen das Gebiet verlassen hatten, war es für lange Zeit unbewohnt. Erstmals wurde Aggtelek 1295 unter dem Namen Ogogteluk erwähnt.

Im Jahre 1858 wurde das Gebiet durch ein Großfeuer zerstört, und während des Zweiten Weltkrieges verursachte die in der Nähe verlaufende Front große Zerstörungen.

Dank seiner Umgebung genießt Aggtelek einen hohen Stellenwert im Tourismus. Der Agteleker Karst und die Baradla-Domica-Tropfsteinhöhle zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Sehenswürdigkeiten

  • Baradla-Höhlen, verbunden mit der Domica-Höhle in der Slowakei
  • Nationalpark Aggtelek
  • Evangelische Kirche

Weblinks

 Commons: Aggtelek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aggtelek — Administration …   Wikipédia en Français

  • Aggtelek — * Aggtelek : Hungarian town, see Aggtelek (town). * Aggtelek : art collective, see Aggtelek (art) …   Wikipedia

  • Aggtelek — Aggtelek, Dorf, so v.w. Agtelek …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aggtelek — Aggtelek, Dorf im ungar. Komitat Gömör, mit 490 Einw., südlich von Rosenau, berühmt durch die in triasischem Kalkgebirge liegende Aggteleker Tropfsteinhöhle, auch Baradla (»dampfender Ort«) genannt (s. Tafel »Höhlen II«, Fig. 5 u. 6). Sie hat… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aggtelek — Aggtelek, ungar. Kleingemeinde, s. Agtelek …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aggtelek — Aggtelek, Flecken in der Gömörer Gespanschaft mit der Tropfsteinhöhle Baradlo, einer der auszeichnetsten ihrer Art …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aggtelek — Parque nacional Aggtelek (Aggteleki Nemzeti Park) Categoría UICN II (Parque nacional) Estalagmita en la cueva de Baradla en Jósvafő/Aggtelek, Hungría …   Wikipedia Español

  • Aggtelek — Sp Ãgtelekas Ap Aggtelek L Vengrija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Aggtelek National Park — (in Hungarian: Aggteleki Nemzeti Park ) is a national park in Northern Hungary, in the Aggtelek karst region. It was founded in 1985. It contains 198.92 km² (of which 39.22 km² are under increased protection). It has been part of the UNESCO World …   Wikipedia

  • Aggtelek (town) — Infobox Settlement subdivision type = Country subdivision name = HUN timezone = CET utc offset = +1 timezone DST = CEST utc offset DST = +2 pushpin pushpin label position = pushpin map caption = Location of Aggtelek pushpin mapsize = official… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”