Agios Minas
Stadtgemeinde Agios Minas
(1997–2010)

Δήμος Αγίου Μηνά (Αγίος Μηνάς)
Agios Minas (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Verwaltungsregion: Nördliche Ägäis
Präfektur: Chios
Geographische Koordinaten: 38° 19′ N, 26° 8′ O38.31305555555626.1325Koordinaten: 38° 19′ N, 26° 8′ O
Höhe ü. d. M.: 0–179[1] m
Ägäis–Kloster Agios Minas
Fläche: f413,049 km²[2]
Einwohner: 2.686 (2001[2])
Bevölkerungsdichte: 206 Ew./km²[2]
Sitz: Thymiana
LAU-1-Code-Nr.: 850200
Gemeindegliederung: 2 Gemeindebezirkef7
Lage in der ehem. Präfektur Chios
Bild:Dimos Agiou Mina.png

f9f10

Agios Minas (griechisch Αγίος Μηνάς) war bis 2010 eine Gemeinde auf der griechischen Insel Chios in der Präfektur Chios mit dem Verwaltungssitz Thymiana. Die Gemeinde war nach dem Kloster Agios Minas (Μονή Αγίος Μηνάς) benannt.[3] Mit der Verwaltungsreform 2010 wurden zum 1. Januar 2011 die Gemeinden der Insel zur Gemeinde Chios zusammengelegt. Agios Minas bildet seither einen von acht Gemeindebezirken.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Der Gemeindebezirk liegt im Osten der Insel, südlich der Stadt Chios, und nimmt den südlichen Teil der landwirtschaftlich geprägten Kambos-Ebene und das daran angrenzende Hügelland ein. Benachbarte Gemeindebezirke sind Kambochora im Westen und Ionia im Süden. Im Osten, jenseits der Meerenge von Chios (Steno tis Chiou Στενό της Χίου; auch Steno tis Erythreas Στενό της Ερυθραίας) liegt die kleinasiatische Halbinsel Erythrea (Χερσόνησο της Ερυθραίας) mit der Stadt Çeşme. Die kürzeste Entfernung beträgt weniger als 7 km.

Verwaltungsgliederung

Der Gemeindebezirk untergliedert sich in zwei Ortschaften mit einigen kleineren Siedlungen. Die Einwohnerzahlen entstammen der Volkszählung von 2001.

Thymiana

Ortschaft Thymiana (Δημοτική Κοινότητα Θυμιανών), 2.093 Einwohner, Fläche 7,67 km²

  • Thymiana (Θυμιανά (n. pl.)), 1.491 Einwohner
  • Agia Ermini (Αγία Ερμιόνη (f. sg)), 201 Einwohner. Der ehemalige kleine Fischerort liegt etwa 2 km südöstlich von Thymiana und konnte an die touristische Entwicklung des etwa 2 km nördlich liegenden Karfas anknüpfen. 1981 hatte die Siedlung nur 9 Einwohner.
  • Karfas (Καρφάς (m. sg.)), 252 Einwohner, liegt etwa zwei km östlich von Thymiana am Meer. Aufgrund der guten Bademöglichkeiten hat sich die Siedlung, die 1961 lediglich zehn Einwohner zählte, zum touristische Zentrum der Insel entwickelt.
  • Keramia (Κεραμεία (n. pl.)), 26 Einwohner
  • Lefkonia (Λευκωνιά (f. sg)), 69 Einwohner
  • Moni Agios Konstantinos Frangkovounios (Μονή Αγίος Κωνσταντίνος Φραγκοβουνίος (f. sg)), 23 Einwohner
  • Plaka (Πλάκα (f. sg)), 31 Einwohner

Neochori

Ortschaft Neochori (Τοπική Κοινότητα Νεοχωρίου), 593 Einwohner, Fläche 5,36 km²

  • Neochori (Νεοχώρι (n. sg.)), 521 Einwohner
  • Moni Agios Minas (Μονή Αγίος Μηνάς (f. sg)), 26 Einwohner. An den Ostertagen 1822 wurden im Kloster etwa 3000 Frauen und Kinder von den Türken ermordet[3].
  • Paralia Agia Fotini (Παραλία Αγία Φωτεινή (f. sg)), 46 Einwohner

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 10.31 Northern Aegean Topo Χίος / Chios, 1:60.000 (Karte). Anavasi, ISBN 978-960-8195-30-1.
  2. a b c Angaben des griechischen Innenministeriums
  3. a b Χίος/Chios, Τουριστικός οδηγός/Guide Book. Ι Αλήθεια/I Alithia..

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agios Minas — (Άγιος Μηνάς) is a municipality in the island and prefecture of Chios, Greece. It is located on the central east coast of the island, just south of the island and prefectural capital of Chios. It is the island s smallest municipality in land area …   Wikipedia

  • Agios Minas (Fourni) — Agios Minas (Άγιος Μηνάς) Agios Minas mit Mikros Agios Minas Gewässer Ägäisches Meer …   Deutsch Wikipedia

  • Agios — may be a plural of the word agio. It may also refer to:aintsAgios is also a transliteration of Greek Άγιος , meaning Holy . It is equivalent to the English language epithet Saint . For example, St John is known in Greek and related languages as… …   Wikipedia

  • Fourni-Insel — Gemeinde Fourni Korseon Δήμος Φούρνων Κορσέων DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Fourni-Inseln — Gemeinde Fourni Korseon Δήμος Φούρνων Κορσέων DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Fourni Inseln — Gemeinde Fourni Korseon Δήμος Φούρνων Κορσέων DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Fourní (Insel) — Gemeinde Fourni Korseon Δήμος Φούρνων Κορσέων DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Phournoi — Gemeinde Fourni Korseon Δήμος Φούρνων Κορσέων DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Fourni (Ägäis) — Gemeinde Fourni Korseon Δήμος Φούρνων Κορσεών …   Deutsch Wikipedia

  • Salamis (Insel) — Gemeinde Salamina Δήμος Σαλαμίνος …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”