Aglaonema
Kolbenfaden
Aglaonema commutatum, Blätter und Früchte

Aglaonema commutatum, Blätter und Früchte

Systematik
Unterklasse: Froschlöffelähnliche (Alismatidae)
Ordnung: Froschlöffelartige (Alismatales)
Familie: Aronstabgewächse (Araceae)
Unterfamilie: Aroideae
Gattung: Kolbenfaden
Wissenschaftlicher Name
Aglaonema
Schott
Habitus, Blätter, Blütenstände und Früchte von Aglaonema costatum

Die Kolbenfaden (Aglaonema) sind eine tropische Pflanzengattung aus der Familie der Aronstabgewächse (Araceae). Der botanische Gattungsname bezeiht sich auf die glänzenden Staubfäden und leitet sich von den griechischen Wörtern agláos für herrlich und néma für Faden ab. Sorten dieser Gattung sind als Zimmerpflanzen sehr beliebt, da sie auch an schattigen Standorten gedeihen und auf Grund ihrer schön gezeichneten Blätter.

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung und Nutzung

Aglaonema-Arten sind in den tropischen Wäldern Südostasiens (Philippinen, in Malaysia, Indonesien, Süd-China bis Thailand) verbreitet.

Als Zierpflanze für Parks und Gärten wird sie in tropischen Ländern verwendet. In frostgefährdeten Gebieten gedeiht sie nur als Zimmerpflanze, in beheizten Räumen. Sie sind auch sehr gut für Hydrokultur geeignet.

Beschreibung

Habitus und Blätter

Aglaonema-Arten sind immergrüne, ausdauernde krautige Pflanzen. Die meisten Arten wachsen mit aufrechten, wenige Arten auch mit flach kriechenden Sprossachsen. Die Pflanzen erreichen Wuchshöhen zwischen 40 cm und 120 cm.

Die spiralig angeordneten, einfachen, ovalen bis lanzettlichen Laubblätter besitzen meist lange Blattstiele. Die charakteristische Musterung der bis zu 30 cm langen Blätter macht Aglaonema-Arten und -Sorten zu einer beliebten Blattschmuckpflanze. Je nach Art und Sorte finden sich unterschiedliche Tupfen und Marmorierungen in weiß-silbrig bis hellgrün auf kräftig grünem Grund.

Blütenstand und Frucht

Sie sind einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Die relativ unscheinbaren Blütenstände bestehen aus Blütenstandschaft, Kolben und Spatha. Der Blütenstandschaft ist kürzer als die Blattstiele. Der blassweiße Kolben (Spadix) erscheint in einem cremeweißen bis grünen Hochblatt (Spatha), die typische Form der Blütenstände bei den Aronstabgewächsen. Am Kolben gibt es einen weiblichen, sterilen und männlichen Abschnitt mit jeweils eingeschlechtigen Blüten. Es werden rote oder orange, einsamige Beerenfrüchte gebilden.

Giftigkeit

Alle Pflanzenteile sind giftig! Der Pflanzensaft kann zu Hautreizungen führen.

Systematik

Es gibt etwa 65 Aglaonema-Arten und viele Varietäten:

  • Aglaonema alpinum
  • Aglaonema angustifolium
  • Aglaonema birmanicum
  • Aglaonema borneense
  • Aglaonema brevispathum
  • Aglaonema brevivaginatum
  • Aglaonema cambodianum
  • Aglaonema chermsiriwattanae
  • Aglaonema clarkei
  • Aglaonema cochinchinense
  • Aglaonema commutatum:
    • A. c. f. concolor
    • A. c. f. elegans
    • A. c. f. viridans
    • A. c. var. commutatum
    • A. c. var. picturatum
  • Aglaonema cordifolium
  • Aglaonema costatum:
    • A. c. f. foxii
    • A. c. f. obtusatum
    • A. c. var. brevispathum
    • A. c. var. costatum
  • Aglaonema crispum:
    • A. c. f. bicolensis
    • A. c. f. pallidum
  • Aglaonema cuscuaria
  • Aglaonema decurrens
  • Aglaonema densinervium
  • Aglaonema discolor
  • Aglaonema elegans
  • Aglaonema elongatum
  • Aglaonema emarginatum
  • Aglaonema fallax
  • Aglaonema flemingianum
  • Aglaonema gracile
  • Aglaonema grande
  • A. griffithii
  • A. haenkii
  • A. helferi
  • A. hookerianum
  • A. hospitum
  • A. immaculatum
  • A. integrifolium
  • A. laoticum
  • A. latifolium
  • A. latius
  • A. longicuspidatum
  • A. maculatum
  • A. malaccense
  • A. mannii
  • A. marantifolium
  • A. marmoratum
  • A. minus
  • A. modestum
  • A. nanum
  • A. nebulosum
  • A. nicobaricum
  • A. nieuwenhuisii
  • A. nitidum:
  • A. nitidum f. cinereum
  • A. nitidum f. nitidum
  • A. novoguineense
  • A. oblanceolatum
  • A. oblongifolium
  • A. obovatum
  • A. ovatum
  • A. palustre
  • A. philippinense:
    • A. ph. f. longifolium
    • A. ph. var. densinervium
    • A. ph. var. philippinense
    • A. ph. var. stenophyllum
  • A. pictum:
    • A. pictum f. concolor
  • A. pierreanum
  • A. princeps
  • A. propinquum
  • A. pumilum:
    • A. pumilum f. marmoratum
  • A. pygmaeum
  • A. ridleyanum
  • A. robelinii
  • A. robustum
  • A. rotunda
  • A. schottianum
  • A. scortechinii
  • A. siamense
  • A. simplex:
    • A. simplex f. angustifolium
    • A. simplex f. cordifolium
    • A. simplex f. nicobaricum
    • A. simplex f. nieuwenhuisii
  • A. stenophyllum
  • A. subarborescens
  • A. subfalcatum
  • A. subundulatum
  • A. tenuipes
  • A. treubii
  • A. tricolor:
  • A. tricolor f. roseofuscum
  • A. versicolor
  • A. vittatum:
  • A. vittatum f. concolor
  • A. warburgii

Bilder

Aglaonema nitidum:

Quellen

Literatur

  • Halina Heitz: Das große GU Zimmerpflanzenbuch, Verlag Gräfe u. Unzer München, 2003
  • Mehr Freude an Zimmerpflanzen (...), Verlag Das Beste Stuttgart, 1981
  • The Royal Horticultural Society - A-Z Encyclopedia of Garden Plants, 1996, Hrg. Christopher Brickell

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aglaonema — commutatum Scientific classification Kingdom: Plantae …   Wikipedia

  • Aglaonema — n. 1. 1 a genus of Indo Malayan climbing herbs having thick fleshy oblong leaves and naked unisexual flowers: Chinese evergreen. Syn: genus {Aglaonema}. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Aglaonema —   Aglaonema Ag …   Wikipedia Español

  • Aglaonema — Aglaonema …   Wikipédia en Français

  • aglaonema — a·gla·o·nè·ma s.m. TS bot. pianta dell Asia tropicale del genere Aglaonema, coltivata a scopo ornamentale | con iniz. maiusc., genere della famiglia delle Aracee {{line}} {{/line}} DATA: 1955. ETIMO: dal lat. scient. Aglaonēma, v. aglao e nema …   Dizionario italiano

  • Aglaonema — ID 1924 Symbol Key AGLAO Common Name aglaonema Family Araceae Category Monocot Division Magnoliophyta US Nativity N/A US/NA Plant Yes State Distribution FL, PR Growth Habit N/A Dur …   USDA Plant Characteristics

  • Aglaonema — noun climbing herbs of southeastern Asia having thick fleshy oblong leaves and naked unisexual flowers: Chinese evergreen • Syn: ↑genus Aglaonema • Hypernyms: ↑monocot genus, ↑liliopsid genus • Member Holonyms: ↑Araceae, ↑ …   Useful english dictionary

  • Aglaonema — …   Википедия

  • Aglaonema — Provenance. Vient du grec Aglaïa Signifie : rayonnante de beauté Se fête le 14 mai. Histoire. Dans la mythologie grecque, Aglaé est une divinité de la beauté qui appartient à la suite d Apollon. Sainte Aglaé, convertie au christianisme, vécut à… …   Dictionnaire des prénoms français, arabes et bretons

  • aglaonema — pl.m. aglaonemi …   Dizionario dei sinonimi e contrari

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”