Agletdinowa

Rawilija Agletdinowa, nach Heirat Kotowitsch, (* 10. Februar 1960 in Kurgan Tyube, Tadschikische SSR; † 25. Juni 1999 bei Schlobin, Weißrussland) war eine sowjetische Leichtathletin, die über Jahre zur Weltspitze auf den Mittelstrecken gehörte. Bei einer Körpergröße von 1,68 m betrug ihr Wettkampfgewicht 57 kg.

Seit 1980 in Weißrussland lebend, schied sie bei der Europameisterschaft 1982 in Athen im Halbfinale über 800 Meter aus. Bei der Weltmeisterschaft 1983 in Helsinki wurde sie in 4:02,67 Minuten Vierte über 1500 Meter.

1985 war ihr bestes Jahr. Sie wurde sowjetische Meisterin über 800 und über 1500 Meter, siegte beim Europacup über 1500 Meter in persönlicher Bestzeit von 3:58,40 Minuten und wurde im Weltcup Zweite hinter Hildegard Körner aus der DDR. 1986 gewann sie bei der Europameisterschaft 1986 in Stuttgart in 4:01,19 Minuten vor Tatjana Samolenko.

Nach mehrjähriger Wettkampfpause kam sie 1990 als Rawilija Kotowitsch zurück. Sie gewann die sowjetische Meisterschaft 1990 über 3000 Meter. 1991 wurde sie 15. über 1500 Meter bei der Weltmeisterschaft in Tokio.

Am 25. Juni 1999 starb sie nach einem Verkehrsunfall in der Nähe von Schlobino in Weißrussland.

Bestleistungen

  • 800 Meter: 1:56,24 Minuten (1985), handgestoppt auch 1:56,1 Minuten (1982)
  • 1500 Meter: 3:58,40 Minuten (1985)
  • 3000 Meter: 8:46.86 Minuten (1990)

Literatur

  • ATFS (ed): USSR Athletics Statistics. London 1988
  • Peter Matthews (Ed): Athletics 2002. Worcester 2002 ISBN 1899807-13-6 (Nachruf auf Seite 79)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rawilija Agletdinowa — Rawilija Agletdinowa, nach Heirat Kotowitsch, (* 10. Februar 1960 in Kurgan Tyube, Tadschikische SSR; † 25. Juni 1999 bei Schlobin, Weißrussland) war eine sowjetische Leichtathletin, die über Jahre zur Weltspitze auf den Mittelstrecken gehörte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rawilja Agletdinowa-Kotowitsch — Rawilija Agletdinowa, nach Heirat Kotowitsch, (* 10. Februar 1960 in Kurgan Tyube, Tadschikische SSR; † 25. Juni 1999 bei Schlobin, Weißrussland) war eine sowjetische Leichtathletin, die über Jahre zur Weltspitze auf den Mittelstrecken gehörte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rawilja Agletdinowa — (russisch Равиля Аглетдинова, engl. Transkription Ravilya Agletdinova, nach Heirat Котович – Kotowitsch – Kotovich; * 10. Februar 1960 in Kurgan Tyube, Tadschikische SSR; † 25. Juni 1999 bei Schlobin, Weißrussland) war eine sowjetische… …   Deutsch Wikipedia

  • Ravilya Agletdinova-Kotovich — Rawilija Agletdinowa, nach Heirat Kotowitsch, (* 10. Februar 1960 in Kurgan Tyube, Tadschikische SSR; † 25. Juni 1999 bei Schlobin, Weißrussland) war eine sowjetische Leichtathletin, die über Jahre zur Weltspitze auf den Mittelstrecken gehörte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rawilija Kotowitsch — Rawilija Agletdinowa, nach Heirat Kotowitsch, (* 10. Februar 1960 in Kurgan Tyube, Tadschikische SSR; † 25. Juni 1999 bei Schlobin, Weißrussland) war eine sowjetische Leichtathletin, die über Jahre zur Weltspitze auf den Mittelstrecken gehörte.… …   Deutsch Wikipedia

  • 1500-m-Lauf — Der 1500 Meter Lauf ist ein Bahnwettkampf der Leichtathletik. Zu laufen sind auf einer 400 Meter Bahn zunächst 300 Meter einer Runde und dann drei volle Stadionrunden. Gestartet wird nach der ersten Kurve im Stehen (Hochstart) von einer… …   Deutsch Wikipedia

  • 800-m-Lauf — 800 Meter Lauf Der 800 Meter Lauf ist eine Disziplin in der Leichtathletik. Zusammen mit dem 1500 Meter Lauf und dem Meilenlauf gehört er zu den Mittelstrecken. Im Wettkampf sind zwei ganze Stadionrunden zu laufen. Um Drängeleien zu vermeiden,… …   Deutsch Wikipedia

  • Burneleit — Karin Burneleit, verheiratete Krebs (* 18. August 1943 in Gumbinnen) ist eine deutsche Leichtathletin (DDR). Karin Burneleit startete für den SC Dynamo Berlin, und ihre Lieblingsdisziplinen waren der 800 Meter Lauf und der 1500 Meter Lauf. Ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • Dwirna — Olga Dwirna (* 11. Februar 1953 in Wasjutintsi, Oblast Tscherkassy, Ukrainische SSR) ist eine ehemalige sowjetische Leichtathletin, die über Jahre zur sowjetischen Spitze auf den Mittelstrecken gehörte. Bei einer Körpergröße von 1,65 m betrug ihr …   Deutsch Wikipedia

  • Giana Romanowa — (* 10. März 1955 in Tschuwaschien als Giana Tschernowa) ist eine ehemalige Leichtathletin, die für die Sowjetunion antrat. Die 1,60 m große und in ihrer Wettkampfzeit 48 kg schwere Romanowa wurde 1978 Europameisterin im 1500 Meter Lauf. Romanowa… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”