Agnatha
Für die systematische Einteilung der Lebewesen existieren nebeneinander mehrere Vorschläge. Das hier behandelte Taxon entspricht nicht der gegenwärtig in der deutschsprachigen Wikipedia verwendeten Systematik.

Die Kieferlosen (Agnatha) sind eine ursprüngliche Gruppe der Wirbeltiere, die heute bis auf die Neunaugen und die Schleimaale komplett ausgestorben ist. Sie besitzen keinen Kiefer – haben aber im Gegensatz zu den Schädellosen einen Schädel.

Die Blütezeit der Kieferlosen liegt mit mehreren hundert Arten im Kambrium, in dem sie sich entwickelt und ausgebreitet haben. Viele Arten entwickelten damals als Ersatz für einen echten Kiefer entweder frei im Maul sitzende Zähne oder aber zahnartige Auswüchse am damals häufigen Kopfpanzer (Ostracodermi).

Die Zeit der Kieferlosen endete mit dem Auftreten der ersten Fische mit Kiefern, die sich bei diesen Tieren aus den vordersten Kiemenbögen entwickelt hatten.

Systematik

In moderner Taxonomie wird das Taxon der Kieferlosen nicht mehr verwendet, da es paraphyletisch ist. Das Fehlen des Kiefers ist lediglich ein ursprüngliches Merkmal. Nach modernem Forschungsstand sind die Inger (Schleimaale) die Schwestergruppe aller Wirbeltiere, zu denen sie selbst nicht einmal mehr gezählt werden. Die einzige rezente Klasse, die Rundmäuler (Cyclostomata) sind dagegen die Schwestergruppe der Kiefermäuler (Gnathostomata), und beide zusammen die einzigen rezenten Vertreter der Wirbeltiere.

Die ausgestorbene Gruppen wurden früher als Ostracodermi zusammengefasst.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agnatha — (Greek, no jaws ) is a paraphyletic [cite book|last=Purnell|first=M. A.|authorlink=|editor=Derek E. G. Briggs and Peter R. Crowther|year=2001|title=Palaeobiology II|publisher=Blackwell Publishing|location=Oxford|isbn=0 632 05149 3|page=p401; Note …   Wikipedia

  • Agnatha — n. a class of eel shaped chordates with a cartilaginous skeleton lacking jaws, scales, and pelvic fins. Among these are the lampreys and hagfishes. There are some extinct forms. Syn: class Agnatha. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Agnătha — Agnătha, bei Dumer. die Gattungen Phryganea u. Ephemera. L …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Agnatha — Agnatha,   die Kieferlosen ( Fischartige ). * * * Agna|tha <Pl.> [zu griech. a = nicht, un u. gnáthos = [Kinn]backe (Zool.): im Wasser lebende fischähnliche Wirbeltiere, die keinen Kiefer haben …   Universal-Lexikon

  • Agnatha — Agnatha, Kieferlose, den ⇒ Gnathostomata gegenübergestellte ca. 75 marine und limnische Arten umfassende Überklasse sehr ursprünglicher Wirbeltiere. Kiefer fehlen; Saugmund mit Hornzähnchen; äußere unpaare Öffnung des Nasen Hypophysengangs;… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Agnatha — Agnathes …   Wikipédia en Français

  • Agnatha —   Peces sin mandibulas Rango temporal: Cámbrico Presente …   Wikipedia Español

  • Agnatha — Conodonta (extintos) Hyperoartia Myxinoidea Petromyzontidae Anaspida (extintos) Thelodonti (extintos) Pteraspidomorphi (extintos) Thelodontida (extintos) Cephalaspidomorphi (extintos) Galeaspida (extintos) Pituriaspida (extintos) Osteostraci… …   Enciclopedia Universal

  • Agnatha — noun superclass of eel shaped chordates lacking jaws and pelvic fins: lampreys; hagfishes; some extinct forms • Syn: ↑superclass Agnatha • Hypernyms: ↑class • Member Holonyms: ↑Vertebrata, ↑subphylum Vertebrata, ↑ …   Useful english dictionary

  • Agnatha — …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”