Agnes Gosche

Agnes Gosche (* 26. August 1857 in Berlin; † 14. März 1928) war eine deutsche Philologin. Sie erwarb 1898 in Zürich ihren Doktortitel und gehört damit zu den ersten promovierten Philologinnen in Deutschland.

Im Jahr 1900 gründete sie in Halle (Saale) den Hallischen Frauenbildungsverein, den sie 28 Jahre lang als Vorsitzende leitete. Von 1904 bis 1911 war sie Direktorin eines Lyzeums für Mädchen in Leipzig. Anschließend übernahm sie in Halle die Leitung der neuen städtischen Frauenschule. 1912 gründete sie dort die erste Lesehalle für Kinder. 1919 kandidierte sie bei den Wahlen für die Weimarer Nationalversammlung für die Deutsche Demokratische Partei.

Ihr Grab befindet sich auf dem halleschen Stadtgottesacker (Innenfeld III).

Schriften (Auswahl)

  • Abriß der Kunstgeschichte für höhere Lehranstalten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gosche — ist der Familienname folgender Personen: Agnes Gosche (1857–1928), deutsche Philologin Richard Gosche (1824–1889), Autor und Orientalist sowie der Vorname folgender Personen: Gosche von Buchwaldt (1624–1700), königlich dänischer Hof , Land und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gos — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1928 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | ► ◄◄ | ◄ | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 14. März — Der 14. März ist der 73. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 74. in Schaltjahren), somit bleiben 292 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 1857 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | ► ◄ | 1820er | 1830er | 1840er | 1850er | 1860er | 1870er | 1880er | ► ◄◄ | ◄ | 1853 | 1854 | 1855 | 18 …   Deutsch Wikipedia

  • 26. August — Der 26. August ist der 238. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 239. in Schaltjahren), somit bleiben 127 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtgottesacker — Der Stadtgottesacker ist eine Friedhofsanlage in der Stadt Halle an der Saale. Er wurde ab 1557 nach dem Vorbild der italienischen Camposanto Anlagen, speziell des Camposanto in Pisa, errichtet und gilt als ein Meisterwerk der Renaissance… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Literatur — Deutsche Literatur, im weitesten Sinn der Inbegriff der gesamten Schriftwerke des deutschen Volkes, insofern sie Geistesprodukte von bleibender und nachwirkender Bedeutung und dadurch Gegenstand fortgesetzten Anteils sind oder doch einen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Franz-Xaver Kroetz — (* 25. Februar 1946 in München) ist ein deutscher Regisseur, Schriftsteller, Theaterautor und Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen und Ehrungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Xaver Kroetz — (* 25. Februar 1946 in München) ist ein deutscher Regisseur, Schriftsteller, Theaterautor und Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen und Ehrungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”