Agnes I. (Quedlinburg)

Agnes (* um 1090; † 29. Dezember 1125 in Quedlinburg) war eine von drei Töchtern des polnischen Herzogs Władysław I. Herman und seiner Frau Judith, einer Schwester Kaiser Heinrichs IV.. Agnes war wie ihre Tanten Beatrix und Adelheid Äbtissin der Stifte Gandersheim und Quedlinburg.

Leben

Sicher ist sie seit 1111 als Äbtissin im Stift Gandersheim nachgewiesen, möglicherweise war sie zuvor bereits Äbtissin in Quedlinburg, denn die polnische Chronik des Gallus Anonymus, die wahrscheinlich vor 1110 abgeschlossen wurde, bezeichnet sie als Angehörige des geistlichen Standes.

Über ihre Amtsführung in den beiden Stiftsorten ist nichts bekannt, man darf aber annehmen, dass sie die Position ihres Vetters, Kaiser Heinrich V. in Sachsen vertrat, denn wie dieser wurde sie auf dem Konzil zu Reims im Jahre 1119 von Papst Kalixt II. gebannt.

Sie starb am 29. Dezember 1125 in Quedlinburg.

Literatur

  • Thomas Vogtherr: Die salischen Äbtissinen des Reichsstifts Quedlinburg. - in: Von sacerdotium und regnum. - Köln: Böhlau, 2002 (S. 405 - 420) ISBN 3-412-16401-1
  • Kurt Kronenberg: Die Äbtissinen des Reichsstifts Gandersheim. - Bad Gandersheim: Vlg. Gandersheimer Tageblatt, 1981



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agnes I. (Gandersheim) — Agnes (* um 1090; † 29. Dezember 1125 in Quedlinburg) war eine von drei Töchtern des polnischen Herzogs Władysław I. Herman und seiner Frau Judith, einer Schwester Kaiser Heinrichs IV.. Agnes war wie ihre Tanten Beatrix und Adelheid Äbtissin der… …   Deutsch Wikipedia

  • Beatrix I. (Quedlinburg) — Beatrix (* 1037; † 13. Juli 1061) war die einzige Tochter Kaiser Heinrichs III. aus seiner ersten Ehe mit Gunhild von Dänemark. Beatrix war seit 1043 Äbtissin im Stift Gandersheim und seit 1044 Äbtissin im Stift Quedlinburg. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Adelheid I. (Quedlinburg) — Adelheid I. (* 977; † 14. Januar 1044), eine Tochter Kaiser Ottos II. und Theophanu, war die zweite Äbtissin des Stift Quedlinburg. Leben und Werk Sie wurde von ihrer Tante Mathilde, Tochter Ottos des Großen, der ersten Äbtissin von Quedlinburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Quedlinburg Abbey — ( de. Stift Quedlinburg or de. Reichsstift Quedlinburg ) was founded on the castle hill of Quedlinburg, Saxony Anhalt, Germany, in 936 by Emperor Otto the Great at the request of his mother Queen Matilda, later canonised as Saint Matilda, in… …   Wikipedia

  • Agnes — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Verbreitung 3 Namenstag 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes (Heilige) — Agnes ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Variationen 4 Bekannte Namensträgerinnen 4.1 Heilige …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes III. von Anhalt — Agnes von Anhalt (* 1445; † 15. August 1504 in Kaufungen) stammte aus dem Hause der Askanier und war als Agnes III. von 1485 bis 1504 Äbtissin des Kaiserlich freien weltlichen Reichsstifts von Gandersheim. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes — Agnes, I. Heilige. 1) St. A., vornehme, keusche Jungfrau in Palermo od. Catanea, Christin, verschmähte die Liebe des Sohnes des römischen Prätors, ward zur Strafe in ein öffentliches Haus gebracht, wo Symphronins ihr Gewalt thun wollte, jedoch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Quedlinburg — Quedlinburg, 1) sonst reichsunmittelbares Frauenstift im Obersächsischen Kreise; bestand aus 1 Äbtissin, 1 Pröpstin, 1 Dechantin u. 1 Kanonissin; die Äbtissin hatte als Reichsfürstin auf dem Reichstage auf der Rheinischen Prälatenbank, so wie auf …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Agnes of Poitou — Agnes of Poitou, Agnes of Aquitaine or Empress Agnes (c. 1025 ndash; December 14, 1077) was regent of the Holy Roman Empire from 1056 to 1062.FamilyShe was born to William V, Duke of Aquitaine and Count of Poitou and his wife Agnes of Burgundy.… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”