Agnes Szavay
Ágnes Szávay
Ágnes Szávay bei den French Open 2007
Spitzname: Ági
Nationalität: Ungarn Ungarn
Geburtstag: 29. Dezember 1988
Geburtsort: Kiskunhalas
Größe: 171 cm
Gewicht: 63 kg
1. Profisaison: 2005
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 1.235.422$ US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 167:83
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 13 (14. April 2008)
Aktuelle Platzierung: 32
Grand-Slam-Bilanz
Grand-Slam-Titel: 0
Australian Open 1R (2008, 2009)
French Open 3R (2008)
Wimbledon AF (2008)
US Open VF (2007)
Doppel
Karrierebilanz: 81:55
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 22 (24. September 2007)
Aktuelle Platzierung: 80
Grand-Slam-Bilanz
Grand-Slam-Titel: 0
Australian Open AF (2006, 2009)
French Open AF (2007, 2008)
Wimbledon AF (2008)
US Open HF (2007)
Letzte Aktualisierung der Infobox: 27. Januar 2009

Ágnes Szávay [ˈaːɡnɛʃ ˈsaːvɒ.i] (* 29. Dezember 1988 in Kiskunhalas) ist eine ungarische Tennisspielerin. Sie ist seit 2005 Profi und lebt zurzeit in Monaco.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Szávay, die in Kiskunhalas geboren wurde, wuchs in Soltvadkert auf. Sie begann im Alter von sechs Jahren, Tennis zu spielen. Ihre Eltern waren ihre ersten Trainer und Manager. Sie spricht Ungarisch und Englisch. Ihr Debüt in der WTA Tour gab sie 2004 in Budapest.

2007

Im Jahr 2007 schaffte Szávay den Durchbruch in die Weltklasse, nachdem sie nicht nur das Viertelfinale bei den US Open erreichte (Im Doppel mit Vladimíra Uhlířová kam sie bis ins Halbfinale), sondern auch das Tier-II-Turnier in Shanghai gegen Jelena Janković gewinnen konnte. Zudem hatte sie zuvor schon das Turnier in Palermo gegen die Deutsche Martina Müller gewonnen. Nach einem fantastischen Jahr wurde Szávay zur Newcomerin der Saison 2007 gewählt.

2008

Im Jahr 2008 hatte Ágnes Szávay einen schweren Start, nachdem sie in Gold Coast und bei den Australian Open in der ersten Runde scheiterte. Doch auch nachdem sie in Paris bis ins Finale vorgestoßen war (3:6, 6:2, 2:6 gegen Anna Tschakwetadse) konnte sie in Antwerpen, Doha und Dubai die erste Runde nicht überstehen. Weitere Erfolge kamen erst in Charleston und in Berlin, als sie nicht nur Dinara Safina sondern auch Marion Bartoli besiegen konnte.

Bei den French Open in Paris kam Szávay in die dritte Runde, anschließend zeigte sie in Wimbledon eine gute Leistung und kam bis ins Achtelfinale. Kurz darauf drang sie in Bad Gastein bis ins Halbfinale vor. Die Monate August und September verliefen sehr glücklos: Bei den Olympischen Spielen in Tokio und in Stuttgart kam das Aus in der ersten Runde, bei den US Open und in Peking verabschiedete sie sich in der zweiten Runde.

Im Oktober musste die Ungarin die Teilnahme am Kremlin Cup in Moskau wegen einer Verletzung absagen. Die Pause zahlte sich für Szávay jedoch nicht aus, denn in Zürich und in Linz, wo sie die Saison 2008 beendete, verlor sie ebenfalls ihr Auftaktmatch.

2009

Die Saison 2009 begann für Szávay genau so, wie das Jahr 2008 aufhörte: Nach dem Erstrunden-Aus in Hobart, scheiterte sie bei den Australian Open in Melbourne wieder nach ihrem Auftaktmatch. Aus dieser enttäuschenden Serie von sechs aufeinanderfolgenden Niederlagen auf der WTA Tour, zog Szávay die Konsequenzen und trennte sich von ihrem Trainer Zoltán Kuhárszky. In der Folge kam sie im Doppel mit Jelena Wesnina bis ins Achtelfinale. Ende Februar trat sie in Acapulco an, wo sie ihr erstes Spiel auf der WTA Tour seit September 2008 gewann. Sie scheiterte erst im Viertelfinale an der späteren Siegerin, Venus Williams(2:6 7:5 1:6). Nach dem 1/8-Finale in Monterrey trat die Ungarin in Indian Wells an. Sie erhielt für die erste Runde ein Freilos und besiegte Edina Gallovits, sowie die deutsche Kristina Barrois, ehe sie im 1/8-Finale an Agnieszka Radwanska scheiterte. In Miami besiegte Szàvay, überraschenderweise, die frühere Weltranglistenerste Ana Ivanovic mit 6:4 4:6 6:1 und zog damit erneut ins Achtelfinale ein (Niederlage 2:6 4:6 gegen Viktorija Azarenka).

Finalspiele

Legende
Grand-Slam (0)
Premier (3)
International (1)
Jahr Kategorie Turnier Finalergebnis Sieg-Niederlage
2007 International Palermo 6:0, 6:1 gegen Martina Müller Sieg
2007 Premier New Haven 6:4, 0:3 ret. gegen Swetlana Kusnezowa Niederlage
2007 Premier Peking 6:7(7), 7:5, 6:2 gegen Jelena Janković Sieg
2008 Premier Paris 3:6, 6:2, 2:6 gegen Anna Tschakwetadse Niederlage

Grand-Slam-Ergebnisse

Einzel

Turnier 2009 2008 2007
Australian Open 1r 1r -
French Open 3r 2r
Wimbledon AF 2r
US Open 2r VF

Doppel

Turnier 2009 2008 2007 2006
Australian Open AF 1r 2r AF
French Open AF AF 1r
Wimbledon AF 2r -
US Open - HF -

Zitate

„Eddig sokszor csak bíztam benne, de most tudom hogy jó úton járok!“

Übersetzung: „Bis jetzt war ich nur zuversichtlich, doch jetzt weiß ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin!“ (Nach den US-Open 2007)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ágnes Szavay — Ágnes Szávay Spitzname: Ági Nationalität:  Ungarn …   Deutsch Wikipedia

  • Ágnes Szávay — Ágnes Szávay …   Wikipédia en Français

  • Ágnes Szávay — Spitzname: Ági …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes Szavay — Ágnes Szávay Ágnes Szávay …   Wikipédia en Français

  • Ágnes Szávay — País  Hungría Residencia …   Wikipedia Español

  • Ágnes Szávay — Infobox Tennis player playername= Ágnes Szávay nickname = Ági country= HUN residence= Monte Carlo, Monaco datebirth= birth date and age|1988|12|29 placebirth= Kiskunhalas, Hungary height= height|m=1.71 weight= convert|63|kg|lb st|abbr=on|lk=on… …   Wikipedia

  • Szavay — Ágnes Szávay Spitzname: Ági Nationalität:  Ungarn …   Deutsch Wikipedia

  • Szávay — Ágnes Szávay Spitzname: Ági Nationalität:  Ungarn …   Deutsch Wikipedia

  • Szavay Agnes — Ágnes Szávay Ágnes Szávay …   Wikipédia en Français

  • Szávay Ágnes — Ágnes Szávay Ágnes Szávay …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”