Agnes von Anhalt-Dessau
Agnes von Anhalt-Dessau, Herzogin von Sachsen-Altenburg

Friederike Amalie Agnes von Anhalt-Dessau (* 24. Juni 1824 in Dessau; † 23. Oktober 1897 in Hummelshain), war eine Prinzessin von Anhalt-Dessau und durch Heirat Herzogin von Sachsen-Altenburg.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Agnes war eine Tochter des Herzogs Leopold IV. von Anhalt-Dessau und dessen Gemahlin Prinzessin Friederike von Preußen (1796–1850).

Am 28. April 1853 heiratete sie in Dessau Erbprinz Ernst von Sachsen-Altenburg, der kurz danach als Ernst I. Herzog wurde. Die Ehe war, trotz Ausbleiben eines Erbprinzen, glücklich und Ernst liebte seine Gemahlin sehr.[1] Agnes galt als feinsinnig und als eine talentierte Malerin.

Wie alle Fürstinnen jener Zeit, widmete sie sich der Wohlfahrt und engagierte sich karitativ. Vor allem in der Truppenpflege und der Pflege der Verwundeten im Deutsch-Französischer Krieg trat sie besonders in Erscheinung. Agnes ist die Verfasserin des Werkes: Ein Wort an Israel (Leipzig, 1893).[2]

Die Silberhochzeit der Herzogin wurde 1878 im ganzen Land festlich begangen und Ernst verlieh seiner Gemahlin das neu geschaffene verkleinerte Ritterkreuz I. Klasse des Sachsen-Ernestinischen-Hausordens, das so genannte “Prinzessinnenkreuz”. Aus Anlass des Jubiläums wurde auch die „Ernst-Agnes-Stiftung“ ins Leben gerufen.

In Altenburg ist der Agnesplatz in nach ihr benannt. Nach ihrem Tod ließ Ernst die Herzogin-Agnes-Gedächtniskirche erbauen, in der die Herzogin auch bestattet ist.

Nachkommen

aus ihrer Ehe hatte Agnes, neben einem im Säuglingsalter gestorbenen Sohn, eine Tochter:

∞ 1873 Prinz Albrecht von Preußen (1837–1906)
  • Georg (*/† 1856)

Literatur

  • Heinrich Ferdinand Schoeppl: Die Herzoge von Sachsen-Altenburg. Bozen 1917, Neudruck Altenburg 1992

Einzelnachweise

  1. Heinrich Ferdinand Schoeppl: Die Herzoge von Sachsen-Altenburg. Bozen 1917, Neudruck Altenburg 1992 S. 209
  2. http://www.zeno.org/Pataky-1898/A/Sachsen-Altenburg,+Agnes+Herzogin+von

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Henriette Katharina Agnes von Anhalt-Dessau — Prinzessin Agnese von Anhalt Dessau Henriette Katharina Agnes von Anhalt Dessau (* 5. Juni 1744 in Dessau; † 15. Dezember 1799 in Dessau) war eine Prinzessin von Anhalt Dessau, Dechantin im Stift Herford und durch Heirat Freifrau von Loën. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes Magdalene von Anhalt-Dessau — (* 29. März 1590 in Dessau; † 24. Oktober 1626 in Eschwege) war eine Prinzessin von Anhalt Dessau und durch Heirat Landgräfin von Hessen Kassel. Leben Agnes Magdalene war die zweite Tochter des Fürsten Johann Georg I. von Anhalt Dessau… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth von Anhalt-Dessau — Erbherzogin Elisabeth von Mecklenburg [Strelitz], um 1880 Prinzessin Elisabeth Marie Friederike Amelie Agnes von Anhalt Dessau (* 7. September 1857 in Wörlitz; † 20. Juli 1933 in Neustrelitz) war ein Mitglied aus dem Hause der Askanier und durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Henriette von Anhalt-Dessau — ist der Name folgender Personen: Henriette Amalie von Anhalt Dessau (1666–1726), Fürstin zu Nassau Dietz Henriette Amalie von Anhalt Dessau (1720–1793), Stiftsdame in Herford Henriette Katharina Agnes von Anhalt Dessau (1744–1799), Prinzessin von …   Deutsch Wikipedia

  • Kasimire von Anhalt-Dessau — Kasimire von Anhalt Dessau, Fürstin zur Lippe Detmold Kasimire von Anhalt Dessau (* 19. Januar 1749 in Dessau; † 8. November 1778 in Detmold) war eine Prinzessin von Anhalt Dessau und durch Heirat Fürstin zur Lippe Detmold …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Kasimir von Anhalt-Dessau — Johann Kasimir, Fürst von Anhalt Dessau (* 7. Dezember 1596 in Dessau; † 15. September 1660 in Dessau) war ein deutscher Landesfürst aus dem Geschlecht der Askanier. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachkommen 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Georg I. von Anhalt-Dessau — Fürst Johann Georg I. von Anhalt Dessau Johann Georg I., Fürst von Anhalt Dessau (* 9. Mai 1567 in Harzgerode; † 24. Mai 1618 in Dessau) aus dem Haus der Askanier war regierender Fürst von Anhalt Dessau. Inhaltsver …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela Agnes von Anhalt-Köthen — (* 21. September 1722 in Köthen; † 20. April 1751 in Dessau) war eine Prinzessin von Anhalt Köthen und durch Heirat Fürstin von Anhalt Dessau. Leben Gisela Agnes war das einzige überlebende Kind des Fürsten Leopold von Anhalt Köthen (1694–1728)… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Friedrich von Anhalt-Dessau — Prinz Albert von Anhalt Dessau, Gemälde von Christoph Friedrich Reinhold Lisiewsky, 1760 Albert Friedrich von Anhalt Dessau (* 22. April 1750 in Dessau; † 31. Oktober 1811 in Dessau) war ein Prinz von Anhalt Dessau Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Leopoldine von Anhalt-Dessau — Marie Leopoldine von Anhalt Dessau, Fürstin zur Lippe Detmold, Gemälde von Christian Lisiewsky, 1765 Marie Leopoldine von Anhalt Dessau (* 18. November 1746 in Dessau; † 15. April 1769 in Detmold) war eine Prinzessin von Anhalt Dessau und durch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”