Agnes von Burgund
Agnes von Burgund

Isabella von Burgund (* um 1270; † um 1323 in Chambly) auch Elisabeth [1] oder Agnes [2] genannt, war eine burgundische Adlige aus einer Nebenlinie der Kapetinger und als zweite Gattin von Rudolf I. von Habsburg deutsche Königin von 1284 bis 1291. Sie war eines von zehn Kindern des Herzogs Hugo IV. von Burgund (1213-1272) aus seiner zweiten Ehe mit Béatrice der Champagne, Prinzessin von Navarra (1242-1295).

Agnes wurde im Todesjahr ihres Vaters 1272 als Kleinkind mit Karl von Flandern (1266 - 1277), Sohn von Robert von Flandern, Graf von Nevers und seiner ersten Gattin Bianca von Anjou, verlobt; Karl starb im Alter von 11 Jahren. Am 6. Februar 1284 wurde die 14-Jährige in Remiremont mit dem mehr als 50 Jahre älteren deutschen König Rudolf I. (1218-1291) vermählt [3], der ihr 20.000 Mark Silber als Heiratsgut und 3.000 Mark als Morgengabe überschrieb und ihren Bruder, Herzog Robert II. von Burgund (* 1248; † 1306), mit der Dauphiné belehnte, um seinen Einfluss im Arelat zu stabilisieren.

Sie begleitete ihren Gemahl auf seinen rastlosen Reisen und auch 1291 auf seinem Todesritt nach Speyer. Da seine Nachfolger ihr Wittum und Morgengabe vorenthielten, fristete sie in Basel ein bescheidenes Dasein und kehrte schließlich nach dem Verkauf ihrer Kleinodien nach Burgund zurück, wo sie in zweiter Ehe 1306 Pierre IX. von Chambly (den Jüngeren), Seigneur de Neauphle, heiratete, dem sie zwei Söhne gebar. [4]

Literatur

  • Gerhard Hartmann, Karl Rudolf Schmith: Die Kaiser. 1.200 Jahre europäische Geschichte, 2006, Marix Verlag, ISBN 3-86539-074-9
  • Thomas Michael Martin: Agnes (Isabella, Elisabeth) von Burgund, deutsche Königin † 1323). In: Lexikon des Mittelalters (LexMA). Band 1, Artemis & Winkler, München/Zürich 1980, ISBN 3-7608-8901-8, Sp. 213.

Weblinks

Fußnoten

  1. lateinische Form ihres spanischen Taufnamens Isabella
  2. angenommener Vorname
  3. Ellenhardi Chronicon, Gesta Invictissim domini Rudolfi Romanorum regis 1284, MGH SS XVII, p. 127
  4. Lexikon des Mittelalters

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agnes von Burgund (1407–1476) — Agnes von Burgund, Herzogin von Bourbon …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Poitou — Heinrich III. übergibt das „Goldene Buch“ (Codex Aureus), ein prachtvoll ausgeschmücktes Evangeliar, an die heilige Maria, die Kirchenpatronin von Speyer. Maria legt segnend der Kaiserin Agnes die Hand auf. Im Hintergrund der Dom zu Speyer.… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Frankreich (1260–1327) — Agnes von Frankreich (* 1260; † 19. Dezember 1325 oder 1327) war eine französische Prinzessin aus der Dynastie der Kapetinger. Sie war das jüngste Kind von König Ludwig IX. dem Heiligen und der Margarete von der Provence. Ihr älterer Bruder war… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Rheinfelden — als Gründerin (Fundatrix) des Klosters St. Peter auf dem Schwarzwald, Tafelbild in der Reihe der Klostergründer, 18. Jahrhundert. Agnes von Rheinfelden (* um 1065; † 19. Dezember 1111) war eine Prinzessin, später Herzogin von Zähringen. Sie war… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Andechs — Agnes von Andechs, Ausschnitt aus dem Babenberger Stammbaum. Agnes von Andechs (* um 1215; † vor 7. Jänner 1263) aus dem Hause Andechs Dießen war Herzogin von Österreich und Steiermark (1230 1243) und Herzogin von Kärnten (1256 1263). Leben Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Frankreich — ist der Name folgender Personen: Agnes von Frankreich (1171–1240), jüngste Tochter des französischen Königs Ludwig VII., durch Heirat Kaiserin von Byzanz Agnes von Frankreich (1260–1327), jüngste Tochter des französischen Königs Ludwig IX. dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Isabella von Burgund — Agnes von Burgund Isabella von Burgund (* um 1270; † um 1323 in Chamblay) auch Elisabeth [1] oder Agnes [2] genannt, war eine burgundische Adlige aus einer Nebenlinie der Kapetinger und als zweite Gattin von Rudolf I. von Habsburg deutsche …   Deutsch Wikipedia

  • Maria von Burgund — Maria von Burgund, Porträt um 1479. Dieses Profilbild diente als Vorlage für zahlreiche weitere Porträts …   Deutsch Wikipedia

  • Beatrix von Burgund — (* um 1140 oder kurz danach; † 15. November 1184 in Jouhe bei Dole) war römisch deutsche Königin und Kaiserin des Heiligen Römischen Reiches. Beatrix war die einzige Tochter des Grafen Rainald III. von Burgund (* um 1093; † 1148) und Agathe von… …   Deutsch Wikipedia

  • Johanna von Burgund — besucht den Übersetzer Jean de Vignay. Miniatur aus dem 14. Jahrhundert. Johanna von Burgund (* 1294; † 12. September 1348 in Paris) war als erste Ehefrau Philipps VI. in der Zeit von 1328 bis 1348 Königin von Frankreich. Sie war die Tochter des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”