Agnes von Hohenlohe

Agnes von Hohenlohe (* vor 1295; † 29. November 1346 [1]) war Tochter von Kraft I. von Hohenlohe.

Familie

Agnes heiratete 1310 Ulrich II., Herr von Hanau. Aus der Ehe sind zehn Kinder bekannt. Die Reihenfolge der Söhne ergibt sich aus Urkunden. Die Geburtsjahre der Töchter sind unklar. Die Söhne sind deshalb vorangestellt:

  1. Ulrich III. (* 1310; † 1369/70)
  2. Reinhard, Domkustos in Mainz
  3. Kraft († 1382), Domherr in Köln, Mainz, Würzburg und Worms
  4. Ludwig († nach 1386), Erzdiakon in Würzburg
  5. Gottfried († nach 1372), Komtur des Deutschen Ordens
  6. Konrad († 1383 [ermordet]), Fürstabt von Fulda
  7. Elisabeth († nach 1365), verheiratet mit Philipp V. von Falkenstein
  8. Adelheid († nach 1378), verheiratet mit Heinrich II. von Isenburg
  9. Agnes († nach 1347), Nonne im Kloster Patershausen
  10. Irmengard († nach 1348), Nonne im Kloster Gerlachsheim, erwähnt zwischen 1343 und 1347.

Einzelnachweise

  1. Clemm, S. 252

Literatur

  • Ludwig Clemm: Das Totenbuch des Stifts Ilbenstadt. In: Archiv für Hessische Geschichte und Altertumskunde. NF 19,2. Darmstadt 1936, S. 169-274. ISSN 0066-636X

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agnes von Württemberg (1835–1886) — Agnes von Württemberg auf einem Stich von August Weger Prinzessin Agnes von Württemberg, verh. Pauline Louise Agnes Fürstin von Reuß jüngere Linie (* 13. Oktober 1835 in Bad Carlsruhe; † 10. Juli 1886 auf Schloß Osterstein bei Gera) war ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Baden-Österreich — (* 1249; † 2. Januar 1295) war Herzogin von Kärnten sowie Gräfin von Heunburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachkommen 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Württemberg — ist der Name folgender Personen: Agnes von Württemberg (1264–1305), nacheinander verheiratete Gräfin von Oettingen, Truhendingen und Hohenlohe Weikersheim Agnes von Württemberg (1295–1317), verheiratete Gräfin von Oettingen Agnes von Württemberg… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Württemberg (1264–1305) — Agnes von Württemberg (* vor 1264; † 27. September 1305) war die älteste Tochter aus der Ehe von Ulrich I., genannt der Stifter (* 1226; † 1265), Graf von Württemberg, und seiner ersten Gemahlin Mechthild von Baden (* nach 1225). Agnes war… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth von Hanau (verheiratete von Hohenlohe) — Elisabeth von Hanau (* um 1395; † 25. Mai 1475) war eine Tochter Ulrichs V. von Hanau und der Gräfin Elisabeth von Ziegenhain. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Bedeutung 2.1 Ziegenhainer Erbschaft 2.2 Lichtenberger Erbschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Hohenlohe (Begriffsklärung) — Hohenlohe ist der Name eines ehemaligen fränkischen Adelsgeschlechts und seiner Angehöriger; siehe Haus Hohenlohe der von diesem Geschlecht geprägten Gegend; siehe Hohenlohe einer Landschaft mit dem Namen Hohenloher Ebene eines Landkreises in… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes Günther — Haus im Wald bei Langenburg Agnes Günther (geb. Breuning) (* 21 …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes Gräfin von Württemberg — Agnes von Württemberg meint folgende Persönlichkeiten: Agnes von Württemberg (1264–1305), nacheinander verheiratete Gräfin von Oettingen, Truhendingen und Hohenlohe Weikersheim Agnes von Württemberg (1295–1317), verheiratete Gräfin von Oettingen… …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich III. von Hanau — (* um 1310; † 1369/70, bestattet im Kloster Arnsburg) war 1346 bis 1369/70 Herr von Hanau und Landvogt in der Wetterau. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Familie 3 Regierung 3.1 Innenpolitik …   Deutsch Wikipedia

  • Adelheid von Hanau (Hohenlohe) — Adelheid von Hanau (* zwischen 1311 und 1313; † nach 1378) war eine Tochter Ulrichs II. von Hanau (* ca. 1280/1288; † 1346) und der Agnes von Hohenlohe (* vor 1295; † 29. November 1346[1]), Tochter des Kraft I. von Hohenlohe. Ihr Geburtsjahr ist… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”