Agnes von Württemberg (1264–1305)

Agnes von Württemberg (* vor 1264; † 27. September 1305) war die älteste Tochter aus der Ehe von Ulrich I., genannt der Stifter (* 1226; † 1265), Graf von Württemberg, und seiner ersten Gemahlin Mechthild von Baden (* nach 1225).

Agnes war in erster Ehe seit dem 7. Mai 1275 mit dem Grafen Konrad IV. von Oettingen († vor dem 15. Februar 1279[1]) vermählt. In zweiter Ehe heiratete sie vor dem 11. Januar 1282 den Grafen Friedrich II. von Truhendingen († 1290)[2]. Mit dem Grafen Kraft I. von Hohenlohe-Weikersheim († 1313) wurde Agnes vor dem 3. Juli 1295 in dritter Ehe vermählt.

Agnes von Württemberg wurde in Mergentheim im Dominikanerkloster beigesetzt.

Einzelnachweise

  1. worldroots.com (Link nicht mehr abrufbar)
  2. Nicht zu verwechseln mit dem Bamberger Fürstbischof Friedrich II. von Truhendingen († 1366)

Literatur

  • Gerhard Raff: Hie gut Wirtemberg allewege: d. Haus Württemberg von Graf Ulrich d. Stifter bis Herzog Ludwig. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1988, ISBN 3-421-06335-4.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agnes von Württemberg — ist der Name folgender Personen: Agnes von Württemberg (1264–1305), nacheinander verheiratete Gräfin von Oettingen, Truhendingen und Hohenlohe Weikersheim Agnes von Württemberg (1295–1317), verheiratete Gräfin von Oettingen Agnes von Württemberg… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes Gräfin von Württemberg — Agnes von Württemberg meint folgende Persönlichkeiten: Agnes von Württemberg (1264–1305), nacheinander verheiratete Gräfin von Oettingen, Truhendingen und Hohenlohe Weikersheim Agnes von Württemberg (1295–1317), verheiratete Gräfin von Oettingen… …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich I. (Graf von Württemberg) — Siegel Ulrichs von 1259 Ulrich I., Graf von Württemberg, auch Ulrich der Stifter oder Ulrich mit dem Daumen, (* 1226; † 25. Februar 1265) war ab etwa 1241 Graf von Württemberg. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Württemberg — mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von den Anfängen bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts 2 Von Ulrich I. dem Stifter bis zu Eberhard IV. dem Jüngeren 3 Grafen von Grüningen Landau …   Deutsch Wikipedia

  • Stammtafel von Württemberg — Stammliste von Württemberg mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von den Anfängen bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts 2 Von Ulrich I. dem Stifter bis zu Eberhard IV. dem Jüngeren 3… …   Deutsch Wikipedia

  • 1264 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 12. Jahrhundert | 13. Jahrhundert | 14. Jahrhundert | ► ◄ | 1230er | 1240er | 1250er | 1260er | 1270er | 1280er | 1290er | ► ◄◄ | ◄ | 1260 | 1261 | 1262 | 12 …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich II. von Truhendingen — († 19. Mai 1366) war von 1363 bis zu seinem Tode 1366 Fürstbischof des Hochstiftes Bamberg. Friedrich von Truhendingen stammte aus der Familie der Grafen von Truhendingen. Dieses Geschlecht hatte vielfache Besitzungen im fränkischen Raum. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Reuß — Regenten und Linien des Hauses Reuß Vögte und Herren von Weida Herren zu Weida Erkenbert I. (* um 1090; † um 1163/69) Heinrich I. Probus (* um 1122; † um 1193) Vögte von Weida (1193–1427) Heinrich II., der Reiche (1193–1209) (* um 1164/65; † um… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste des Hauses Württemberg — mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von den Anfängen bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts 2 Grafen von Grüningen Landau 3 Von Ulrich I. bis Ludwig I. u …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Hessen — mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Siehe auch Haus Hessen. Inhaltsverzeichnis 1 Von Heinrich II. (Brabant) bis Philipp I. (Hessen) 2 Von Philipp I. bis Karl (Hessen Kassel), Philipp (Hessen Philippsthal) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”