Agnieszka Gąsienica Daniel
Agnieszka Gąsienica-Daniel Ski Alpin
Nation Polen Polen
Geburtstag 22. Dezember 1987
Geburtsort Zakopane
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom,
Super-G, Super-Kombination
Verein AZS AWF Katowice
Status aktiv
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 23. Oktober 2004
 Gesamtweltcup 111. (2008/09)
 Riesenslalomweltcup 50. (2007/08)
 Slalomweltcup 60. (2008/09)
letzte Änderung: 10. April 2009

Agnieszka Gąsienica-Daniel (* 22. Dezember 1987 in Zakopane) ist eine polnische Skirennläuferin. Sie gehört dem A-Kader des polnischen Skiverbandes an und ist auf die technischen Disziplinen Slalom und Riesenslalom spezialisiert.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Gąsienica-Daniel fuhr ihre ersten FIS-Rennen im Dezember 2002 und erreichte von Beginn an gute Platzierungen. Nur drei Monate später startete sie erstmals bei einer Juniorenweltmeisterschaft, konnte aber keines ihrer Rennen im Ziel beenden. Im folgenden Jahr belegte sie bei der Junioren-WM in Maribor den 29. Rang im Riesenslalom, im Slalom schied sie wieder aus. Am 21. Februar 2004 startete sie erstmals im Europacup und wurde nur wenige Tage später Polnische Juniorenmeisterin im Riesenslalom und im Super-G.

Im Alter von nur 16 Jahren startete Gąsienica-Daniel am 23. Oktober 2004 beim Riesenslalom von Sölden erstmals in einem Weltcuprennen. In den folgenden drei Jahren hatte sie aber nur wenige Einsätze im Weltcup und konnte in keinem dieser Rennen ein Ergebnis vorweisen. Im Februar 2005 nahm sie erstmals an einer Weltmeisterschaft teil und belegte den 31. Rang im Riesenslalom. Zwei Wochen später kam sie bei der Juniorenweltmeisterschaft auf den 20. Platz im Slalom.

Ihr bestes Resultat bei Juniorenweltmeisterschaften erreichte die Polin in Québec 2006 mit dem elften Platz im Slalom, ein Jahr später belegte sie Rang 12 im Riesenslalom und Rang 13 im Slalom. Im Jahr 2007 nahm sie an der Weltmeisterschaft in Åre teil, fiel aber sowohl im Slalom als auch im Riesenslalom bereits im ersten Durchgang aus. Zu Beginn der Saisonen 2006/07 und 2007/08 fuhr sie mehrere Rennen im Nor-Am Cup und erreichte als bestes Resultat einen dritten Platz im Riesenslalom von Winter Park im Dezember 2006.

Seit der Saison 2007/08 ist Gąsienica-Daniel regelmäßig im Weltcup am Start und holte am 24. November im Riesenslalom von Panorama mit Platz 26 ihre ersten Punkte, blieb aber im Rest des Winters ohne weiteres Ergebnis. Im September 2008 nahm sie, wie auch zwei weitere Polinnen, an acht Rennen des Australia New Zealand Cups teil und konnte dreimal gewinnen sowie zwei zweite Plätze erreichen. Damit belegte sie hinter ihrer Teamkollegin Katarzyna Karasińska den zweiten Gesamtrang und entschied die Super-G- und Super-Kombinations-Wertung für sich.

Zu Beginn der Weltcupsaison 2008/09 fuhr sie im Riesenslalom von Sölden erneut auf Platz 26 und konnte zum zweiten mal punkten, einen Monat später kam sie im Slalom von Aspen auf Rang 28. Im Europacup erreichte sie im Januar 2009 im Riesenslalom von Courchevel ihre erste Podestplatzierung. Bei der Weltmeisterschaft 2009 ging sie im Slalom und Riesenslalom an den Start, scheiterte aber beidemale an der Qualifikation für den zweiten Lauf.

Sportliche Erfolge

Weltmeisterschaften

Juniorenweltmeisterschaften

Weltcup

  • 3 Platzierungen unter den besten 30

Europacup

  • 1 Podestplatz

Nor-Am Cup

  • 1 Podestplatz

Australia New Zealand Cup

  • Saison 2009: 2. Gesamtwertung, 1. Super-G, 1. Super-Kombination, 2. Riesenslalom
  • 5 Podestplätze, davon 3 Siege

Weitere Erfolge

  • Vierfache Polnische Meisterin (Riesenslalom 2006, 2008, 2009 und Slalom 2009)
  • Zweifache Polnische Juniorenmeisterin (Riesenslalom und Super-G 2004)
  • 4 Siege in FIS-Rennen (3x Riesenslalom, 1x Slalom)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agnieszka Gąsienica-Daniel — Nation Polen  Polen Geburt …   Deutsch Wikipedia

  • Agnieszka Gasienica-Daniel — Agnieszka Gąsienica Daniel Nation  Polen Geburtstag 22. Dezember 1987 …   Deutsch Wikipedia

  • Agnieszka Gasienica Daniel — Agnieszka Gąsienica Daniel Nation  Polen Geburtstag 22. Dezember 1987 …   Deutsch Wikipedia

  • Gąsienica — ist der Name folgender Personen: Stanisław Gąsienica Daniel (* 1951), polnischer Skispringer Józef Gąsienica Sobczak (* 1934), polnischer Skilangläufer und Biathlet Agnieszka Gąsienica Daniel (* 1987), polnische Skirennläuferin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gas — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 2009/Teilnehmer — Inhaltsverzeichnis 1 Andorra 2 Argentinien 3 Armenien 4 Aserbaidschan 5 Australien 6 Belgien …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2009 — Die Saison 2008/2009 des Alpinen Skieuropacups begann am 4. November 2008 bei den Herren und am 5. November 2008 bei den Damen, jeweils in der Skihalle im französischen Amnéville, und endete am 14. März 2009 in Crans Montana in der Schweiz. Bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Nor-Am Cup 2007 — Inhaltsverzeichnis 1 Herren 1.1 Gesamtwertung 1.2 Abfahrt 1.3 Super G 1.4 Riesenslalom 1.5 Slalom 1.6 …   Deutsch Wikipedia

  • Pologne aux Jeux olympiques d'hiver de 2010 — Pologne aux Jeux olympiques Pologne aux Jeux olympiques d hiver de 2010 Code CIO  …   Wikipédia en Français

  • Championnats du Monde de ski alpin 2009 - Délégations — Championnats du monde de ski alpin 2009, délégations Article principal : Championnats du monde de ski alpin 2009. Il y a en tout 70 nations et 504 skieurs sélectionnés pour ces Championnats du monde. Sommaire 1 Afrique du Sud 2 Allemagne 3… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”