Agnodice

Agnodike oder Agnodice (gr. Ἀγνοδίκη; vielleicht 3. Jahrhundert v. Chr.) ist wahrscheinlich die erste Ärztin der Antike, die als Gynäkologin gearbeitet hat.

Sie ist nur bekannt aus einem Bericht bei Hyginus Mythographus. Demnach war sie Athenerin und konnte zunächst ihre Fähigkeiten nur geheim oder in Männerkleidung erwerben und anwenden. Ihre Patientinnen hätten sie aber erst akzeptiert, nachdem sie sich ihnen als Frau offenbarte. Wahrscheinlich von Neidern verleumdet, wurde ihr der Prozess gemacht, weil es damals Frauen und Sklaven nicht erlaubt war, als Arzt zu arbeiten. Gerettet wurde sie – so die Erzählung – durch Intervention ihrer teils hochgestellten Patientinnen. Nach dieser Verhandlung sei das Verbotsgesetz aufgehoben worden. Als Agnodikes Lehrer nennt Hyginus einen gewissen Hierophilos oder Herophilos. Dabei könnte es sich um den alexandrinischen Arzt Herophilos von Chalkedon (um 290 v. Chr) gehandelt haben, so dass Agnodike im 3. Jahrhundert v. Chr. gelebt hätte.

Literatur

  • William Smith: Dictionary of Greek and Roman biography and mythology. Band 1, Little, Brown and Company, Boston 1867, S. 74 (online).
  • Nancy L. Swanson: Avenging Agnodice. The Struggles and Successes of Female Scientists, Antiquity to Present, Booksurge 2005

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agnodice — or Agnodike (Gr. polytonic|Ἀγνοδίκη) was the earliest historical midwife mentioned among the ancient Greeks.Citation | last = Greenhill | first = William Alexander | author link = | contribution = Agnodice | editor last = Smith | editor first =… …   Wikipedia

  • Agnodice — fut, selon une légende grecque, une des première femmes médecin et gynécologue. Issue de la haute société athénienne, elle se déguise en homme pour suivre les cours de médecine du célèbre médecin Hérophile. En 350 av. J. C., elle passe… …   Wikipédia en Français

  • Agnodice — Agnódice fue una médica griega, natural de Atenas. Vivió durante el siglo IV a. C. Como la medicina estaba prohibida a las mujeres, se disfrazó de hombre para poder estudiarla y ejercerla. Nacida de la alta sociedad ateniense, se… …   Wikipedia Español

  • AGNODICE — virgo medicinam discere cupiens, abscisaâ comâ, habitu virili sumptô; se Hierophilo cuidam tradidit in disciplinam, a quo probe edocta parturientium mulierum morbis medebatur, quas sexus sui clam certas faciebat. Tandem a medicis dolentibus, se… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Agnodice, Geburtshelferin — Agnodice, Geburtshelferin, die erste Geburtshelferin. In Athen verrichteten in alter Zeit Männer die Geburtshilfe. Agnodice verkleidete sich als Mann, lernte die Kunst, und übte sie aus. Die Aerzte verklagten sie als Verführer der Frauen; doch… …   Damen Conversations Lexikon

  • Agnodike — oder Agnodice (gr. Ἀγνοδίκη; vielleicht 3. Jahrhundert v. Chr.) ist wahrscheinlich die erste Ärztin der Antike, die als Gynäkologin gearbeitet hat. Sie ist nur bekannt aus einem Bericht bei Hyginus Mythographus. Demnach war sie Athenerin und… …   Deutsch Wikipedia

  • CSD-Stonewall-Award — Der CSD Stonewall Award ist ein jährlich anlässlich des Christopher Street Day Zürich verliehener Preis. Das Preisgeld beträgt in der Regel 3000 Schweizer Franken. Inhaltsverzeichnis 1 Zweck 2 Geschichte 3 Preisträger 4 …   Deutsch Wikipedia

  • HÉROPHILE — (HÉROPHILE 340 env. HÉROPHILE 300) Bien que né en Chalcédoine, Hérophile passa sa vie à Alexandrie, alors au sommet de l’épanouissement artistique et scientifique que suscitèrent les Ptolémées, après la mort d’Alexandre le Grand, en encourageant… …   Encyclopédie Universelle

  • The Dinner Party — For other works with this title, see Dinner Party The Dinner Party is an installation artwork by feminist artist Judy Chicago depicting place settings for 39 mythical and historical famous women. It was produced from 1974 to 1979 as a… …   Wikipedia

  • Helen King (professor) — Dr Helen King is Professor of Classical Studies at the Open University.[1] She was previously professor of the History of Classical Medicine and head of the department of Classics at the University of Reading,[2] England. Her first degree, at… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”