Ein Mann – ein Mord
Filmdaten
Deutscher Titel: Grosse Pointe Blank
Originaltitel: Grosse Pointe Blank
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1997
Länge: 107 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: George Armitage
Drehbuch: Tom Jankiewicz
Produktion: Susan Arnold
Musik: Joe Strummer
Kamera: Jamie Anderson
Schnitt: Brian Berdan
Besetzung

Grosse Pointe Blank (lief 1998 in deutschsprachigen Kinos unter dem Titel: Grosse Pointe Blank - Ein Mann, ein Mord, TV-Titel: Grosse Pointe Blank - erst der Mord, dann das Vergnügen) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1997. Regie bei der Filmkomödie führte George Armitage, das Drehbuch schrieb Tom Jankiewicz.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Martin Blank hat eine Menge Probleme. Er ist seines Jobs als Profi-Killer überdrüssig und soll auch noch zum 10-jährigen Jahrestages seines High-School-Abschlusses in seine Heimatstadt Grosse Pointe kommen. Er verbindet beides miteinander und macht sich auf nach Grosse Pointe, wo er einen Auftrag zu erledigen hat und zudem hofft, seine Liebe aus Schulzeiten, Debi, wieder zu treffen.

Doch es läuft nicht alles wie geplant: Debi ist immer noch ärgerlich, weil Martin sie zum Abschlussball versetzt hat. An dem Ort, wo früher sein Elternhaus stand, befindet sich jetzt ein Supermarkt. Statt seinen Auftrag fristgerecht auszuführen, wird ihm selbst ein Killer auf den Hals gejagt. Außerdem will ihn Dan Grocer, ebenfalls Profikiller, dazu bewegen, in seine neu gegründete Killer-Gewerkschaft einzutreten. Da sich Martin nicht sonderlich erbaut von Grocers Vorschlag zeigt, bringt dieser zwei NSA-Agenten auf Martins Spur.

Kritik

„Mißlungener Versuch einer Gesellschaftssatire auf den amerikanischen (Alp-)Traum vom Streben nach beruflichem Erfolg um jeden Preis. Inszenatorisch bieder und wenig pointiert in den Dialogen, gerät der Film eher zu einer Mischung aus romantischer Komödie und überdrehter Action, deren platte "Pulp Fiction"-Anleihen von der Einfallslosigkeit der Autoren zeugen. Er ragt allenfalls durch die sympathischen Hauptdarsteller aus dem derzeitigen Hollywood-Mittelmaß heraus.“

Lexikon des Internationalen Films

Die Leser von Total Film, der zweitgrößten britischen Filmzeitschrift, wählten den Film im Jahr 2000 auf Platz 21 der besten Komödien aller Zeiten.

Trivia

  • In der Videoversion wurde der deutsche Titel Ein Mann – ein Mord der Kinoversion durch Grosse Pointe Blank – Erst der Mord, dann das Vergnügen ersetzt. Inzwischen wird der Film in Deutschland nur noch mit dem Originaltitel Grosse Pointe Blank beworben.
  • Als Blanks Privatsekretärin ist Cusacks Schwester Joan zu sehen.
  • Seine andere Schwester, Ann Cusack, taucht als betrunkene ehemalige Schulkameradin Amy im Hippo Club auf, sein Bruder Bill als der dortige Kellner.
  • Alan Arkin spielt Blanks Psychiater, dessen Patient ihn selbst langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt.
  • Der Soundtrack enthält durchgehend Popmusik der 1980er Jahre, unter anderem auch Blister in the sun von den Violent Femmes und 99 Luftballons von Nena, das im Hintergrund (auch in der englischen Filmversion auf Deutsch) auf dem Klassentreffen läuft, direkt nachdem Blank seinem Gegner einen Kugelschreiber in den Hals gerammt hat. Des Weiteren enthält der Soundtrack Lieder von The Clash (Rudie Can't Fail sowie Armagideon Time), Queen und David Bowie (Under Pressure). Faith No More (We Care A Lot) und The Jams Absolute Beginners.
  • Als Martin sein Elternhaus sucht, wird im Hintergrund zunächst die Coverversion des James Bond Titelsongs Live and Let Die von Guns N’ Roses gespielt. Wenn er jedoch den Supermarkt betritt, läuft das Stück in einer Easy-Listening-Version im Laden.
  • Ursprünglich war eine Fortsetzung dieser von Cusack mitproduzierten skurrilen Gangsterkomödie geplant, wurde aber nur inoffiziell mit dem Film War, Inc. realisiert.
  • John Cusack war Co-Autor des Drehbuchs.
  • Der englische Titel ist ein Wortspiel. Zum einen steht er für die Stadt „Grosse Pointe“ und den Nachnamen „Blank“. Zum anderen bedeutet aber „point blank“ („Pointe“ wird wie „point“ ausgesprochen) auf Deutsch „aus kurzer Entfernung (erschießen)“.
  • Der Killer Felix La PuBelle, der von einem verärgerten Auftraggeber auf Martin angesetzt wird, wird von John Cusacks Kickbox-Trainer Benny Urquidez gespielt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ein Mann von Welt — Filmdaten Deutscher Titel Ein Mann von Welt Originaltitel En ganske snill mann …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Mann - ein Mord — Filmdaten Deutscher Titel: Grosse Pointe Blank Originaltitel: Grosse Pointe Blank Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1997 Länge: 107 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Mann namens Harry Brent — Filmdaten Deutscher Titel Ein Mann namens Harry Brent Produktionsland Bundesrepublik Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Mann für gewisse Stunden — Filmdaten Deutscher Titel Ein Mann für gewisse Stunden Originaltitel American Gigolo …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Mann der Tat — Filmdaten Deutscher Titel Ein Mann der Tat Originaltitel San Antonio Produ …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Mann geht seinen Weg — Filmdaten Deutscher Titel Ein Mann geht seinen Weg Originaltitel The Naked Edge …   Deutsch Wikipedia

  • Mann — 1. A blind man may perchance hit the mark. – Tauben und Hühner Zeitung (Berlin 1862), Nr. 6, S. 46. 2. A Mann a Wort oder a Hundsfott. (Ulm.) 3. A Mann wie a Maus ün a Weib wie a Haus is noch nit gleich. (Jüd. deutsch. Warschau.) Will sagen, dass …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ein Schritt ins Leere — ist der 15. Kriminalroman von Agatha Christie. Er erschien zuerst im September 1934 im Vereinigten Königreich unter dem Titel Why Didn t They Ask Evans? im Collins Crime Club [1] und 1935 in den USA bei Dodd, Mead and Company unter dem Titel The… …   Deutsch Wikipedia

  • Ein diplomatischer Zwischenfall — (Originaltitel The Adventure of the Christmas Pudding and a Selection of Entrées) ist eine Kurzgeschichtensammlung von Agatha Christie. Sie erschien zuerst am 24. Oktober 1960 im Vereinigten Königreich im Verlag von William Collins and Sons [1].… …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Brudermord — ist eine kurze Erzählung von Franz Kafka, die in wenig veränderter Form bereits 1917 unter dem vorläufigen Titel Der Mord entstand und die 1920 im Band Ein Landarzt erschien in verbesserter und autorisierter Form für die Veröffentlichung [1]. Es… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”