Agoniatitida
Agoniatiten
Zeitraum
Devon
Fossilfundorte
Systematik
Vielzellige Tiere (Metazoa)
Urmünder (Protostomia)
Weichtiere (Mollusca)
Kopffüßer (Cephalopoda)
Ammoniten (Ammonoidea)
Wissenschaftlicher Name
Agoniatitida
Ruzhencev, 1957

Die Agoniatiten (Agoniatitida) sind eine Ordnung von jungpaläozoischen Ammoniten (Ammonoidea). Sie stellen im Devon wichtige Leitfossilien.

Merkmale

Die Formen der Gehäuse variieren erheblich, von leicht gekrümmten, über lose aufgerollte bis zu eng aufgerollten Formen. Einige Gruppe besitzen dünnscheibenförmige Gehäuse andere Gruppen dicke und plumpe Gehäuse. Bei den ältesten Formen ist der Nabel durchbrochen ("Nabellücke"). Die Grundlobenformel ist EL. Während der Evolution wird dieses Merkmal stark modifiziert, Untergliederung des E-Lobus, Entwicklung eines Umbilical-Lobus und eine I-Lobus. Die Loben sind meist sehr einfach gerundet, in spezialisierten Formen aber bereits z.T. zugespitzt oder fingerförmig.

System

Die Ordnung wird derzeit in vier Unterordnungen mit jeweils einigen Überfamilien unterteilt:

  • Ordnung Agoniatitida Ruzhencev, 1957
    • Unterordnung Agonititina Ruzhencev, 1957
      • Überfamilie Mimisphinctoidea Erben, 1953
      • Überfamilie Mimagoniatitoidea Miller, 1938
      • Überfamilie Agoniatitoidea Holzapfel, 1899
    • Unterordnung Gephuroceratina Ruzhencev, 1957
      • Überfamilie Gephuroceratoidea Frech, 1897
      • Überfamilie Beloceratoidea Hyatt, 1884
    • Unterordnung Anarcestina Miller & Furnish, 1954
      • Überfamilie Anarcestoidea Steinmann, 1890
    • Unterordnung Pharciceratina Korn, 1998
      • Überfamilie Pharciceratoidea Hyatt, 1900
      • Überfamilie Triainoceratoidea Hyatt, 1884

Literatur

  • Thomas Becker und Jürgen Kullmann: Paleozoic Ammonoids in Space and Time. In: Neil L. Landman, Kazushige Tanabe und Richard Arnold Davis (Hrsg.): Ammonoid Paleobiology. In: Topics in Geobiology. 13: 711-753, Plenum Press New York 1996 ISBN 0-306-45222-7
  • Dieter Korn und Christian Klug: Ammoneae Devonicae. Fossilium Catalogus Animalia, 138: Backhuys Publishers, Leiden 2002 ISBN 90-5782-119-2

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agoniatiten — Agoiatiten Zeitraum Devon Fundorte Amerika Europa Afrika Australasien Systematik Vielzellige Tiere (Metazoa) …   Deutsch Wikipedia

  • Ammonit — Ammoniten Historische Rekonstruktion lebender Ammonitentiere von Heinrich Harder. Als überholt gilt die Deutung der Arme als Cirren und der Anaptychen als Gehäusedeckel. Zeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Ammonoidea — Ammoniten Historische Rekonstruktion lebender Ammonitentiere von Heinrich Harder. Als überholt gilt die Deutung der Arme als Cirren und der Anaptychen als Gehäusedeckel. Zeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Ammonoideen — Ammoniten Historische Rekonstruktion lebender Ammonitentiere von Heinrich Harder. Als überholt gilt die Deutung der Arme als Cirren und der Anaptychen als Gehäusedeckel. Zeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Ammonshorn (Fossil) — Ammoniten Historische Rekonstruktion lebender Ammonitentiere von Heinrich Harder. Als überholt gilt die Deutung der Arme als Cirren und der Anaptychen als Gehäusedeckel. Zeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Ammoniten — Historische Rekonstruktion lebender Ammonitentiere von Heinrich Harder. Als überholt gilt die Deutung der Arme als Cirren und der Anaptychen als Gehäusedeckel. Zeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Аммоноидеи — ? † Аммоноидеи Аммонит (реконструкция) Научная классификация …   Википедия

  • Mimagoniatites — Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum: Mollusca Class: Cephalopoda …   Wikipedia

  • Аммониты (головоногие) — У этого термина существуют и другие значения, см. Аммониты (значения). Не следует путать с амманитами. Не следует путать с Аманитовыми. †Аммониты …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”