Agostinho

Joaquim Agostinho (* 7. April 1943 in Brejenjas, Torres Vedras; † 10. Mai 1984 in Lissabon) war ein portugiesischer Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Im Februar 1968 begann er seine Karriere bei Sporting Lissabon. Im April desselben Jahres nahm er an einem regionalen Wettbewerb teil und gewann diesen. Im August 1968 nahm er zum ersten Mal an der Portugal-Rundfahrt teil. Er belegte Platz 2 und gewann die Mannschaftswertung. Daraufhin wurde er für die Weltmeisterschaft im Straßenrennen in Imola nominiert und erzielte dort das beste Resultat, das ein Portugiese jemals erreicht hatte: einen 16. Platz.

Entdeckt von Jean de Gribaldy, gewann Joaquim Agostinho fünfmal hintereinander die portugiesische Straßenmeisterschaft (von 1969 bis 1973), siegte dreimal hintereinander bei der Portugal-Rundfahrt (von 1970 bis 1972) und nahm 13 Mal an der Tour de France teil. In den Jahren 1978 und 1979 belegte er den 3. Platz. 1972 nahm er an der Tour de Suisse teil und wurde Fünfter.

1972 verließ Agostinho Sporting Lissabon und ging nach Frankreich zu Frimatic. Im Jahr 1973 fuhr er für Bic und kehrte 1975 zurück zu Sporting Lissabon. 1978 wechselte er zu Velda-Lano-Flandria, 1980 von dort zu Puch-Campagnolo, wo er sein wohl bestes Jahr hatte. 1981 wechselte er zu Sem-France-Loire.

1984 kehrte Joaquim Agostinho im Alter von 40 Jahren zurück zu Sporting Lissabon. Am 30. April desselben Jahres wurde er auf der fünften Etappe der zehnten Algarve-Rundfahrt von einem Hund angefallen, stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Trotz allem stieg er wieder auf sein Fahrrad, beendete die Etappe und wurde erst zehn Stunden später in Lissabon operiert. Aufgrund dieser Verletzungen verstarb Agostinho am 10. Mai 1984 im Lissaboner Krankenhaus CUF.

Teams

  • Frimatic - de Gribaldy : 1969-1970
  • Hoover: 1971
  • Magniflex - de Gribaldy : 1972
  • Bic: 1973,1974
  • Teka: 1976,1977
  • Flandria: 1978,1979
  • Puch-Sem-Campagnolo: 1980
  • Sem-France Loire: 1981,1983

Erfolge

Für Sporting (Sporting Club de Portugal) holte er folgende Titel:

  • 3 Siege bei den Portugal Rundfahrten (1970, 1971 und 1972)
  • Platz 2 bei der Portugalrundfahrt (1968)
  • Platz 1 São Paulo Stadtrennen (1968)
  • 5 Siege bei den Portugiesischen Strassenmeisterschaften (1969, 1970, 1971, 1972 und 1973)
  • Portugiesischer Meister im Verfolgungsrennen (1971)
  • Portugiesischer Strassenmeister Amateure (1968)
  • Grande Prémio Robbialac (1969)
  • Grande Prémio Riopele (1969)
  • Grande Prémio Internacional de Sintra (1971)
  • Circuito Torres Vedras (1974)
  • Grande Prémio Clock (1975)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agostinho — hace referencia a: António Agostinho Neto, primer presidente de Angola. Joaquim Agostinho, ciclista portugués. Joaquín Agostinho, futbolista portugués. Trofeo Joaquim Agostinho, competición ciclista internacional en Portugal. Esta página de… …   Wikipedia Español

  • Agostinho — (Лиссабон,Португалия) Категория отеля: Адрес: Calçada Agostinho de Carvalho 14, 1100 012 …   Каталог отелей

  • agostinho — adj. 1. Diz se de certa variedade de frutos que aparecem em agosto. • s. m. 2. Frade da Ordem de Santo Agostinho. • adj. 3. Relativo a essa ordem …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Agostinho — m Portuguese form of AUGUSTINE (SEE Augustine) …   First names dictionary

  • Agostinho — Infobox Given Name Revised name = Agostinho imagesize= caption= pronunciation= gender = meaning = region = origin = related names = Augustine footnotes = Agostinho may refer to:* Agostinho da Silva (1906 1994), Portuguese philosopher, essayist… …   Wikipedia

  • Agostinho — Provenance. Forme portugaise d Auguste. Vient du latin augustus Signifie : majestueux Se fête le 29 février. Histoire. Le bienheureux Auguste Chapdelaine est né près de Coutances en 1814. Ordonné prêtre, il part comme missionnaire en Chine en… …   Dictionnaire des prénoms français, arabes et bretons

  • Agostinho Neto — Büste in Windhoek, Namibia António Agostinho Neto (* 17. September 1922 in Ícolo e Bengo, Angola; † 10. September 1979 in Moskau) war von 1975 bis 1979 der erste Präsident von Angola, Arzt, Dichter und nationalistischer Führer …   Deutsch Wikipedia

  • Agostinho da Silva — Agostinho da Silva. George Agostinho Baptista da Silva (Oporto, 13 de febrero de 1906 Lisboa, 3 de abril de 1994), fue un filósofo, poeta y ensayista portugués. Su pensamiento combina elementos de panteísmo, milenarismo y ética de la renuncia,… …   Wikipedia Español

  • Agostinho Oliveira — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Agostinho Stefan Januszewicz — OFMConv, auch Dom Frei Agostinho Stefan, (* 29. November 1930 in Podwojponie, Polen; † 20. März 2011 in Brasilia, Brasilien) war ein polnischer Ordensgeistlicher und römisch katholischer Bischof von Luziânia. Leben Agostinho Stefan Januszewicz… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”