Agrardreieck
Agrardreieck (Russland)
Sankt Petersburg
Sankt Petersburg
Rostow am Don
Rostow am Don
Irkutsk
Irkutsk
Eckpunkte des Agrardreieckes

Das Agrardreieck war die landwirtschaftlich nutzbare Großregion in der Sowjetunion. Es erstreckte sich im Raum zwischen Sankt Petersburg, Odessa beziehungsweise Rostow am Don im Westen und Irkutsk (am Baikalsee) im Osten. Es umfasste ca. drei Millionen Quadratkilometer. Im Westen erreichte es seine größte vertikale Ausdehnung und zog sich Richtung Osten keilförmig hin, deshalb die Bezeichnung Dreieck.

Nördlich des Agrardreiecks behindern große Kälte, lange Winter und Permafrostböden die Landwirtschaft, südlich davon bringt die intensive Landwirtschaft ohne Bewässerung Probleme mit sich. Im Norden wird das Agrardreieck durch den borealen Nadelwald abgegrenzt, der so dicht ist, dass kein Sonnenlicht den Boden erreicht. Im Agrardreieck werden neben Getreide auch Zuckerrüben, Mais und Sonnenblumen angebaut.

Im nördlichen Teil finden sich die weniger fruchtbaren Podsolböden, in den südlichen ehemaligen Waldsteppen und Steppen bildeten sich die fruchtbaren, mächtigen Schwarzerdeböden. Früher galt dieser südliche Raum auch als "Kornkammer Europas". Ein Problem stellt hier die durch Winde und Niederschläge verursachte Bodenerosion dar; auch kalte und schneearme Winter, sowie trockenheiße Sommer und Stürme mindern den Ernteertrag. Erst am Anfang des 20. Jahrhunderts begann man im Rahmen von "Neulandaktionen" mit der Intensivierung der Landwirtschaft.

Im Süden dagegen ist es sehr trocken. Man spricht dort von einer Trockengrenze.

Außerhalb des Agrardreiecks ist Landwirtschaft noch am Schwarzen Meer, im Kaukasus mit Wein und Obst; sowie Baumwolle in Mittelasien möglich.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rätebund — Союз Советских Социалистических Республик Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (Transkription) Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …   Deutsch Wikipedia

  • Räterepulik — Союз Советских Социалистических Республик Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (Transkription) Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …   Deutsch Wikipedia

  • Räteunion — Союз Советских Социалистических Республик Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (Transkription) Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …   Deutsch Wikipedia

  • SSSR — Союз Советских Социалистических Республик Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (Transkription) Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …   Deutsch Wikipedia

  • Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik — Союз Советских Социалистических Республик Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (Transkription) Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …   Deutsch Wikipedia

  • Sovjet Union — Союз Советских Социалистических Республик Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (Transkription) Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …   Deutsch Wikipedia

  • Sowetunion — Союз Советских Социалистических Республик Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (Transkription) Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …   Deutsch Wikipedia

  • Sowjet-Union — Союз Советских Социалистических Республик Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (Transkription) Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …   Deutsch Wikipedia

  • Sowjetführer — Союз Советских Социалистических Республик Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (Transkription) Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …   Deutsch Wikipedia

  • Sowjetisch — Союз Советских Социалистических Республик Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (Transkription) Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”