Agriolimax
Deroceras
Systematik
Unterklasse: Orthogastropoda
Überordnung: Heterobranchia
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Landlungenschnecken (Stylommatophora)
Familie: Ackerschnecken (Agriolimacidae)
Gattung: Deroceras
Wissenschaftlicher Name
Deroceras
Rafinesque, 1820

Die Nacktschnecken-Gattung Deroceras (früher auch als Agriolimax Mörch, 1865 bezeichnet) gehört zur Ordnung der Lungenschnecken.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die meisten Arten der Gattung Deroceras sind mit maximal 60 mm Körperlänge relativ klein bis mittelgroß. Der Körper ist eher schlank und spindelförmig im Ruhezustand. Die größte Breite ist im Bereich des Mantels zu finden. Dieser nimmt etwa ein Drittel bis knapp die Hälfte des Körpers ein. Auf dem hinteren Teil des Rückens ist ein schwacher Kiel ausgebildet, der aber nur beim Zusammenziehen deutlicher zum Vorschein kommt. Das Atemloch liegt im hinteren Teil des Mantels. Die Färbung ist einheitlich oder mit Flecken, die bei manchen Arten zu einem netzförmigen Ornament verschmelzen können; die Ornamentierung ist aber nicht regelmäßig.

Lebensweise, Vorkommen und Verbreitung

Die Arten der Gattung waren ursprünglich holarktisch verbreitet. Einige Arten sind heute aber nahezu weltweit in gemäßigte Breiten verschleppt worden. Die Arten der Gattung Deroceras ernähren sich überwiegend von grünen, frischen Pflanzen. An den Menschen angepasste, das heißt synanthrope Arten, werden daher oft als Schädling eingestuft. Dies trifft speziell auf Deroceras reticulatum zu.[1]

Systematik

Mikroskopaufnahme der Radula eines Wasserschnegels (Deroceras laeve)

Die Spezies der Gattung Deroceras werden zur Familie der Ackerschnecken (Agriolimacidae) gezählt. Die Gattung Deroceras umfasst derzeit über 50 verschiedene Spezies.[2] Bis Ende der 1990er Jahre wurden noch neue Arten entdeckt, die der Gattung Deroceras zugerechnet werden. Es ist davon auszugehen, dass noch weitere Spezies entdeckt werden. Deroceras ist somit die artenreichste Gattung unter den Nacktschnecken. Sie wird von manchen Autoren in Untergattungen unterteilt, die wiederum von anderen Autoren nicht anerkannt, oder anders aufgefasst werden. Schileyko (2003) anerkennt 5 Untergattungen: D. (Deroceras) Rafinesque, 1820, D. (Nipponolimax) Yamaguchi & Habe, 1955, D. (Plathystimlus) Wiktor, 1973, D. (Agriolimax) Mörch, 1865 und D. (Liolytopelte) Simroth, 1901. Kerney et al. (1990) nennen D. (Deroceras) Rafinesque, 1820, D. (Malino) Gray, 1855, D. (Plathystimlus) Wiktor, 1973, D. (Agriolimax) Mörch, 1865 und D. (Liolytopelte) Simroth, 1901. Die Website "Molluscs of Central Europe"[3] schlägt eine dritte Unterteilung vor: D. (Deroceras) Rafinesque, 1820, D. (Chorolimax) Westerlund, 1894, D. (Agriolimax) Mörch, 1865, D. (Malino) Gray, 1855, D. (Liolytopelte) Simroth, 1901 und "Deroceras (subgenus not known) Rafinesque, 1820". In der folgenden Artauswahl sind die Untergattungen daher nicht benutzt worden.

Arten (Auswahl):

Einzelnachweise

  1. D. Schley, M. A. Bees, Delay dynamics of the slug Deroceras reticulatum, an agricultural pest. In: Ecological Modelling, 162/2003, S.177–98.
  2. Animalbase Universität Göttingen, Species in genus Deroceras
  3. [1]

Literatur

  • U. Gerhardt: Weitere Untersuchung zur Kopulation der Stylommatophoren. In: Zoomorphology. 31/1936, S. 433-442.
  • Michael P. Kerney, R. A. D. Cameron & Jürgen H. Jungbluth: Die Landschnecken Nord- und Mitteleuropas. 384 S., Paul Parey, Hamburg & Berlin 1983 ISBN 3-490-17918-8
  • Constantine S. Rafinesque-Schmaltz: Annals of nature, or annual synopsis of new genera and species of animals, plants etc. discovered in North America., 1/1820, Lexington, S.10.
  • Arkadij A. Schileyko: Treatise on Recent Terrestrial Pulmonate Molluscs Part 11 Trigonochlamydidae, Papillodermidae, Vitrinidae, Limacidae, Bielziidae, Agriolimacidae, Boettgerillidae, Camaenidae. Ruthenica, Supplement 2(11): 1467-1626, Moskau 2003 ISSN 0136-0027

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agriolimax — Ag·rio·li·max (ag″re o liґmaks) a genus of slugs. A. laeґvis is a species that serves as an intermediate host for the rat lungworm Angiostrongylus cantonensis …   Medical dictionary

  • agriolimax — ag·ri·o·li·max …   English syllables

  • agriolimax — ˌagrēōˈlīˌmaks noun Usage: capitalized Etymology: New Latin, from agrio + Latin limax snail : a genus of slugs (family Limacidae) including a common garden pest (A. agrestis) and several forms that serve as intermediate hosts for worm parasites… …   Useful english dictionary

  • Agriolimax agrestis — Graue Ackerschnecke Zeichnung einer Grauen Ackerschnecke Systematik Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata) …   Deutsch Wikipedia

  • Отряд улиток с глазами на концах щупалец (Stylommatophora) —          Принадлежащие к этому отряду улитки почти все ведут наземный образ жизни и составляют наиболее высокоорганизованную группу среди всех брюхоногих. Все они характеризуются наличием пары втягивающихся щупалец, на конце которых находятся… …   Биологическая энциклопедия

  • Deroceras — praecox Systematik Überordnung: Heterobranchia Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Deroceras laeve — Conservation status NE[1] …   Wikipedia

  • Слизни —         наземные брюхоногие Лёгочные моллюски отряда стебельчатоглазых, лишённые наружной раковины (внутри мантии имеется рудимент в виде известковой пластинки или зёрен). Тело червеобразное или цилиндрическое. В СССР около 100 видов, главным… …   Большая советская энциклопедия

  • Agriolimacidae — Taxobox name = Agriolimacidae image caption = Deroceras reticulatum image width = 250px status = regnum = Animalia phylum = Mollusca classis = Gastropoda ordo = Pulmonata familia = Agriolimacidae familia authority = H. Wagner, 1935 genus =… …   Wikipedia

  • Deroceras — reticulatum Scientific classification Kingdom: Anima …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”