Agrippa (Mondkrater)
Eigenschaften
Breite 4,1° N
Länge 10,5° O
Durchmesser 44 km
Tiefe 3,1 km
Selenografische Länge 350° bei Sonnenaufgang
Benannt nach Agrippa

Agrippa ist ein Einschlagkrater am südöstlichen Ufer des Mare Vaporum. Er liegt nördlich des Kraters Godin und westlich des unregelmäßig geformten Kraters Tempel.

Agrippa weist eine eher ungewöhnliche Form auf. Er gleicht einem Schild mit einem abgerundeten Süd- und einem eckigen Nordrand. Sein Inneres ist unregelmäßig strukturiert und weist eine Erhebung im Mittelpunkt auf. Vom Kraterrand geht ein Strahlensystem aus, das sich über eine Entfernung von 270 Kilometer ausdehnt.

Nördlich und nordöstlich passiert die Rima Ariadaeus in ost-südöstlicher Ausrichtung den Krater Silberschlag und erreicht den Westrand des Mare Tranquillitatis.

Angrenzende Krater

Normalerweise findet man auf Mondkarten den Buchstaben auf der Seite des Kratermittelpunktes, welche am nächsten an Agrippa liegt.

Agrippa Breite Länge Durchmesser
B 6,2° N 9,4° O 4 km
D 3,8° N 6,7° O 20 km
E 5,2° N 8,5° O 5 km
F 4,4° N 11,4° O 6 km
G 3,9° N 6,2° O 13 km
H 4,9° N 10,7° O 6 km
S 5,3° N 8,9° O 32 km

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”