Agrippa II.

Herodes Agrippa II. (eigentlich Marcus Iulius Agrippa; * 27 n. Chr., † nach 93 n. Chr.) war der Sohn Herodes Agrippas I. und der Bruder der Berenike. Von 50 bis 70 n. Chr. war er König von Judäa. Er erscheint auch in der Apostelgeschichte, wo Paulus, der bei dem Statthalter Porcius Festus von seinen jüdischen Gegenern angeklagt, an den Kaiser appelliert hatte, ihm und Berenike vorgeführt wird (Apostelgeschichte 25,13-26 EU).

Herodes Agrippa II. wurde wie sein Vater vor ihm am römischen Kaiserhof erzogen. Als dieser 44 n. Chr. starb, war sein Sohn noch zu jung, um sein Nachfolger als König von Judäa zu werden. Erst nach dem Tod seines Onkels Herodes von Chalkis übernahm Herodes Agrippa II. die Königswürde und die Oberaufsicht über den Tempeldienst in Jerusalem mit dem Recht, den Hohenpriester einzusetzen. Er wurde dadurch zum religiösen Oberhaupt aller Juden sowohl in Palästina als auch in der Diaspora. Insbesondere setzte er sich 53 n. Chr. für die Juden von Alexandria ein. Ebenfalls 53 n. Chr. erhielt er vom römischen Kaiser Claudius anstelle von Chalkis die ehemalige Tetrarchie des Philippos, also die Landschaften Batanaea, Trachonitis und Gaulanitis, sowie die Gebiete des Lysanias von Abila. 64 n. Chr. erweiterte Kaiser Nero sein Herrschaftsgebiet erneut: Herodes Agrippa II. erhielt die Städte Tiberias und Tarichea in Galiläa und Julias in Peräa mit den umliegenden Dörfern.

Wie andere Herrscher der herodianischen Dynastie zeichnet sich Herodes Agrippa durch großzügige Stiftungen und ausgedehnte Bautätigkeit aus. Nach Abschluss der Bautätigkeit am Tempel in Jerusalem ließ er auf eigene Kosten die Straßen Jerusalems mit Marmor pflastern. Auch den ihm unterstellten hellenistischen Städten zeigte er sich als Wohltäter. So ließ er in Berytos ein Theater bauen, aufwendige Aufführungen finanzieren und Getreide und Öl an die Bevölkerung verteilen. Herodes Agrippa II. versuchte erfolglos, den Jüdischen Krieg (66–70/73 n. Chr.) gegen die Römer durch Verhandlungen zu verhindern. Nach dem Krieg begleitete er den römischen Feldherrn und späteren Kaiser Titus nach Rom, wo er bis zu seinem Tod lebte.

Weblinks

Quellen

  • Flavius Josephus: Jüdische Altertümer. Übersetzt und mit Einleitung und Anmerkungen versehen von Heinrich Clementz. Mit Paragraphenzählung nach Flavii Josephi Opera recognovit Benedictus Niese (Editio minor), Wiesbaden 2004. ISBN 3-937715-62-2.
  • Flavius Josephus: De bello Iudaico. Griechisch–deutsch, hrsg. und mit einer Einleitung sowie mit Anmerkungen versehen von Otto Michel und Otto Bauernfeind, 3 Bde., 1959-1969.
  • Flavius Josephus: Aus meinem Leben = (Vita). Kritische Ausgabe, Übersetzung und Kommentar von Folker Siegert, Heinz Schreckenberg, Manuel Vogel u.a. Tübingen 2001. ISBN 3-16-147407-4.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AGRIPPA II — (Marcus Julius or Herod Agrippa II; 28–92 C.E.), last king of the Herodian line; son of Agrippa I. Like his father he was educated in Rome and he was there when he learnt of his father s death. The emperor Claudius refused to let him succeed on… …   Encyclopedia of Judaism

  • Agrippa II — For other with this name, see Agrippa (disambiguation). Agrippa II (b. AD 27/28), son of Agrippa I, and like him originally named Marcus Julius Agrippa, was the seventh and last king of the family of Herod the Great, thus last of the Herodians.… …   Wikipedia

  • Agrippa II — (Marcus Julius or Herod Agrippa II) (28–92)    Ethnarch of Chalcis 50–4; tetrarch of Trachonitis and Gaulanitis 54–70. Agrippa II was the son of Agrippa I, and the last ruler in the Herodean dynasty. He succeeded his uncle Herod II as ruler of… …   Who’s Who in Jewish History after the period of the Old Testament

  • Agrippa II — (27 100 AD) king of Chalcis (son of Agrippa I) …   English contemporary dictionary

  • Agrippa II —    Son of the foregoing, was born at Rome, A.D. 27. He was the brother of Bernice and Drusilla. The Emperor Claudius (A.D. 48) invested him with the office of superintendent of the Temple of Jerusalem, and made him governor (A.D. 50) of Chalcis.… …   Easton's Bible Dictionary

  • Herode Agrippa II — Hérode Agrippa II Pour les articles homonymes, voir Agrippa. Hérode Agrippa II (27 93) est le fils d Hérode Agrippa Ier, lui même petit fils d Hérode le Grand. Hérode Agrippa II règna avec le titre de roi de Chalcis (Syrie), à partir de l an 48,… …   Wikipédia en Français

  • Herodes Agrippa II. — Herodes Agrippa II. (eigentlich Marcus Iulius Agrippa; * 27 n. Chr.; † nach 93 n. Chr.) war der Sohn Herodes Agrippas I. und der Bruder der Berenike. Von 50 bis 70 n. Chr. war er König von Judäa. Er erscheint auch in der Apostelgeschichte, in der …   Deutsch Wikipedia

  • Hérode Agrippa II — Pour les articles homonymes, voir Agrippa. Hérode Agrippa II (27 93) est le fils d Hérode Agrippa Ier, lui même petit fils d Hérode le Grand. Succédant d abord en 48 à son oncle Hérode de Chalcis, Hérode Agrippa II reçut en premier lieu le titre… …   Wikipédia en Français

  • Herod Agrippa II — ▪ king of Chalcis born AD 27 died c. 93       king of Chalcis in southern Lebanon from AD 50 and tetrarch of Batanaea and Trachonitis in south Syria from AD 53, who unsuccessfully mediated with the rebels in the Jewish Revolt of AD 66–70. He was… …   Universalium

  • Herod Agrippa II — (28 92)    King of Judea (50 92), son of Herod Agrippa I. He was the last king of the house of Herod. During the Jewish revolt against Rome, he sided with the Romans. When Titus became emperor, he served under him. According to the New Testament …   Dictionary of Jewish Biography

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”