Agronom
US-amerikanischer Agrarwissenschaftler im Getreidebereich bei der Arbeit

Die Agrarwissenschaft (Agronomie) beschäftigt sich mit allen Fragen rund um die Primärproduktion menschlicher und tierischer Nahrung sowie nachwachsender Rohstoffe. Einer der Begründer ist Albrecht Thaer. Neben der Einbeziehung vieler Teilbereiche aus anderen Wissenschaftsgebieten gibt es eigenständige Fachgebiete der Agrarwissenschaft. Eine häufige Grundeinteilung gliedert sie in Pflanzenproduktion, Tierproduktion, Agrarökonomie, Agrargeographie, Agrartechnik sowie ökologischen Landbau.

Die Pflanzenproduktion beschäftigt sich mit dem Wissen über den Anbau von Nahrungs-, Rohstoff-, Energie- und Pharmapflanzen. Wichtige Fachgebiete der Pflanzenproduktion sind Bodenkunde, Pflanzenernährung und Düngung, Pflanzenschutz, Acker- und Pflanzenbau, Pflanzenzüchtung, Bodenschutz und Melioration.

Die Tierproduktion befasst sich in der Hauptsache mit der Tierzüchtung, Tiergesundheit und der Tierernährung, daneben werden aber auch Bereiche wie Stallbau, Weidemanagement etc. behandelt.

In der Agrarökonomie werden die Betriebswirtschaftslehre, Agrarpolitik, Agrarmarketing und bisweilen auch die Agrarwirtschaftssoziologie und die Ressourcen- und Umweltökonomie zusammengefasst.

Die Agrargeographie befasst sich in integrativer Weise mit dem landwirtschaftlich geprägten Teil der Erdoberfläche. Sie erforscht die Wechselwirkung zwischen dem handelnden Menschen (Bevölkerung, Politik, Siedlung, Wirtschaft, Verkehr) und dessen Umwelt (Boden, Wasser, Klima, Relief, Vegetation und Tierwelt). Sie liefert so wertvolle Erkenntnisse für eine nachhaltige Gestaltung und Nutzung des Agrarraumes.

Die Agrartechnik (auch Landtechnik) beschäftigt sich mit landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten.

Der ökologische Landbau befasst sich mit besonders umweltfreundlichen Produktionsmethoden (vgl. Ökolandbau-Forschung).

Inhaltsverzeichnis

Akademische Abschlüsse

In der Vergangenheit wurde in Deutschland in Diplomstudiengängen der akademische Grad des Diplomingenieurs (Dipl.-Ing. agr.) verliehen. Abschlüsse an Fachhochschulen sind in der Regel an dem Zusatz (FH) zu erkennen. Im Zuge des Bologna-Prozesses bieten heute die meisten Hochschulen in Deutschland das gestufte Studiensystem mit den Abschlüssen Bachelor und Master an.

Literatur

  • Franz Guenther, Haushofer Heinz, Grosse Landwirte, DLG, Frankfurt 1970
  • Klemm Volker, Meyer Guenther, Albrecht Daniel Thaer. Pionier der Landwirtschaftswissenschaften in Deutschland, Halle (Saale)1968
  • Haushofer Heinz, Die deutsche Landwirtschaft im technischen Zeitalter, in vol. V Deutsche Agrargeschichte herausgegeben von Guenter Franz, 5 voll., Ulmer, Stuttgart 1969-72
  • Henrey Blanche, British botanical and horticultural literature before 1800, 3 voll., London 1975
  • Lutge Friedrich, Geschichte der deutschen Agrarverfassung vom fruehen Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert, in vol.. III Deutsche Agrargeschichte, herausgegeben von Guenter Franz, 5 voll., Ulmer, Stuttgart 1969-72
  • Saltini Antonio,Storia delle scienze agrarie, 4 vols, Bologna 1984-89,ISBN 88-206-2412-5, ISBN 88-206-2413-3, ISBN 88-206-2414-1, ISBN 88-206-2415-X
  • Matthias Langensiepen und Ruprecht Herbst: Pflanzenbauwissenschaften als interdisziplinäres Forschungsgebiet zwischen den Naturwissenschaften und Humanwissenschaften – Denkschrift Humboldt-Universität zu Berlin, 2008, ISBN 978-3-86004-215-1

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • agronom — AGRONÓM, Ă, agronomi, e, s.m. şi f. Specialist în agronomie. – Din fr. agronome. Trimis de ana zecheru, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  agronóm s. m. (sil. gro ), pl. agronómi Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  AGRONOM… …   Dicționar Român

  • Agronom — Sm Landwirtschaftskundiger per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Neoklassische Bildung. Wohl vom Französischen ausgehender Internationalismus, der formal gr. agronómos Aufseher über die Stadtländereien entspricht, aber wohl eine Neubildung nach den… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Agronom — (griech.), »Ackerbaukundiger«, insbes. wissenschaftlich gebildeter; Agronomie, Lehre vom Ackerbau (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Agronom — Agronōm (grch.), wissenschaftlich gebildeter Landwirt. Agronomīe, Ackerbaukunde …   Kleines Konversations-Lexikon

  • agrònom — m visokoobrazovani stručnjak, inženjer agronomije …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Agronom — Agronom,der:⇨Landwirt(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • agronom — agrònom m DEFINICIJA visokoobrazovani stručnjak, inženjer agronomije ETIMOLOGIJA vidi agronomija …   Hrvatski jezični portal

  • agronom — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mos I, Mc. agronommie; lm M. owie || rzad. i {{/stl 8}}{{stl 7}} specjalista w dziedzinie agronomii <gr.> {{/stl 7}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Agronom — Agrarwissenschaftler; Agrarier * * * Ag|ro|nom 〈m. 16〉 landwirtschaftl. Sachverständiger, Wissenschaftler auf dem Gebiet der Landwirtschaft [<grch. agros „Feld“ + nomos „Gesetz“] * * * Ag|ro|nom, der; en, en: a) [griech. agronómos = Aufseher… …   Universal-Lexikon

  • Agronom — Original name in latin Agronom Name in other language Agronom, Агроном State code RU Continent/City Europe/Moscow longitude 45.14021 latitude 39.19484 altitude 39 Population 3820 Date 2013 04 03 …   Cities with a population over 1000 database

  • agronom — m IV, DB. a, Ms. agronommie; lm M. owie ( i), DB. ów «specjalista w zakresie agronomii» Inżynier agronom. Agronom gromadzki. ‹z gr.› …   Słownik języka polskiego

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”