Agrys
Stadt
Agrys
Агрыз
Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/AltFöderationskreis Wolga
Republik Tatarstan
Rajon Agrys
Bürgermeister Farit Gabbassow
Erste Erwähnung 1646
Stadt seit 1938
Fläche 8,6 km²
Höhe des Zentrums 105 m
Bevölkerung 19.050 Einw. (Stand: 2009)
Bevölkerungsdichte 2.215 Ew./km²
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7)85551
Postleitzahl 422231, 422233
Kfz-Kennzeichen 16, 116
OKATO 92 201 501
Website http://agryz.tatar.ru/
Geographische Lage
Koordinaten 56° 31′ N, 53° 0′ O56.51666666666753105Koordinaten: 56° 31′ 0″ N, 53° 0′ 0″ O
Agrys (Russland)
Red pog.svg
Agrys (Tatarstan)
Red pog.svg
Republik Tatarstan
Liste der Städte in Russland

Agrys (russisch Агрыз) ist eine russische Stadt in der Republik Tatarstan im Föderationskreis Wolga mit 19.050 Einwohnern (Berechnung 2009).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Stadt liegt etwa 950 km östlich von Moskau, im äußersten Norden von Tatarstan, an der Grenze zur Republik Udmurtien, etwa 40 km südlich von Ischewsk und etwa 300 km nordöstlich von Kasan.

Geschichte

Agrys wurde erstmals 1646 als Siedlung erwähnt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts diente die Siedlung als Nachschubdepot und Bahnstation der 1915 eröffneten Eisenbahnstrecke Kasan-Jekaterinburg. Von 1924–1926 hatte Agrys den Status einer Kleinstadt, erhielt den Stadtstatus am 28. August 1938 und wurde am 4. März 1964 zum Bezirkszentrum.

Bevölkerungsentwicklung

  • 1859 – 02.340
  • 1890 – 02.758
  • 1920 – 04.543
  • 1926 – 07.339
  • 1938 – 12.376
  • 1959 – 20.300
  • 1979 – 18.900
  • 1989 – 19.700
  • 2002 – 18.620
  • 2009 – 19.050

Gemäß der Volkszählung von 1989 setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 50,1 % Tataren, 38,6 % Russen und 7,2 % Udmurten.

Verkehr

Agrys hat Anbindung an die russische Fernstraße M7 von Moskau nach Kasan und über die Eisenbahn Verbindung zu den Großstädten Kasan, Jekaterinburg und Ischewsk.

Sonstiges

Im Ort gibt es eine Waggonfabrik und Eisenbahnwerkstatt, ein Milchkombinat, eine Druckerei, vier Mittelschulen und zwei weiterführende Bildungseinrichtungen, ein Heimatmuseum, das Bezirkskrankenhaus und mehrere Moscheen. Wirtschaftliche Schwerpunkte sind die Forst- und Landwirtschaft, Vieh- und Schafzucht sowie die Förderung von Erdöl.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agryz — Stadt Agrys Агрыз Föderationskreis Wolga Republik …   Deutsch Wikipedia

  • Balezino — Siedlung städtischen Typs Balesino Балезино Föderationskreis Wolga …   Deutsch Wikipedia

  • Bavly — Stadt Bawly Бавлы Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Bolgary — Stadt Bolgar Болгар Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Chistopol — Stadt Tschistopol Чистополь Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Cistopol — Stadt Tschistopol Чистополь Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Elabuga — Stadt Jelabuga Елабуга Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Kamskije Poljany — Siedlung städtischen Typs Kamskije Poljany Камские Поляны Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Mamadysh — Stadt Mamadysch Мамадыш Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Mendelejewsk — Stadt Mendelejewsk Менделеевск Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”