Aguascalientes (Stadt)
21.884166666667-102.29111111111
Aguascalientes
Aguascalientes (Mexiko)
Aguascalientes
Aguascalientes

Aguascalientes auf der Karte von Mexiko

Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Aguascalientes
Einwohner 1.070.000 
Detaildaten
Website www.ags.gob.mx/
Aguascalientes Plaza Patria.jpg

Aguascalientes (spanisch: „warme Wasser“) ist die Hauptstadt des gleichnamigen zentralmexikanischen Bundesstaates Aguascalientes.

Die Stadt hat 643.400 Einwohner und ist nach den Thermalquellen benannt, welche dort zahlreich zu finden sind. Sie ist bekannt durch die Feria San Marcos, eines der größten mexikanischen Volksfeste, das jährlich im April stattfindet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Stadt wurde laut seinerzeit offizieller, spanischer Geschichtsschreibung 1575 unter dem Namen Nuestra Señora de la Asunción de Aguascalientes gegründet. Der Name ist ein Hinweis auf die warmen Quellen, die hier gefunden wurden und heute hauptsächlich für Schwimmbäder mit heilenden Wirkungen genutzt werden. Mit der Stadtgründung im Jahre 1575 wollten die Spanier ein Fort zur Abwehr aufständischer Chichimeken erhalten.

Wirtschaft

In Aguascalientes betreibt der japanische Automobilhersteller Nissan seit dem 13. November 1982 die Planta Automotriz Nissan. Hergestellt werden derzeit der Platina, Tsuru und der Tiida. Für die Vereinigte Staaten und Kanada wird auch der Versa montiert.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

Das Museo de la Ciudad (Av. Zaragoza 505) bietet Auststellung über die koloniale Geschichte der Stadt und spanische Gemälde. Das Museo José Guadalupe Posada (Jardin Díaz de León Norte) enthält eine umfangreiche Sammlung von Arbeiten des Zeichners José Guadalupe Posada. Im kolonialen Gebäude der Casa de las Cultura (Av. Carranza, Galeana) finden Ausstellungen, Konzerte und Aufführungen statt.

Bauwerke

Palacio Municipal. Das barocke Rathaus stammt aus dem 17. Jahrhundert. Die barocke Kathedrale aus dem 18. Jahrhundert.

Regelmäßige Veranstaltungen

Jährlich im April findet die Feria San Marcos, eines der größten mexikanischen Volksfeste, statt.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Weitere Persönlichkeiten

Weblinks

 Commons: Aguascalientes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aguascalientes — Der Begriff Aguascalientes (spanisch, etwa: „Warme Wasser“) bezeichnet: einen mexikanischen Bundesstaat, siehe: Aguascalientes (Bundesstaat) eine Stadt in diesem Bundesstaat, siehe: Aguascalientes (Stadt) Diese Seite ist eine Begriffsk …   Deutsch Wikipedia

  • Mexico-Stadt — Mexiko Stadt Basisdaten Kosename: Die Stadt der Paläste Staat: Mexiko Bundesstaat …   Deutsch Wikipedia

  • Mexiko Stadt — Basisdaten Kosename: Die Stadt der Paläste Staat: Mexiko Bundesstaat …   Deutsch Wikipedia

  • Mexiko-Stadt — 19.419444444444 99.1455555555562310 Koordinaten: 19° 25′ N, 99° 9′ W …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball in Mexiko-Stadt — Wie in vielen anderen Städten der Welt, wurde der Fußball in Mexiko Stadt durch hier lebende Engländer eingeführt. Heute gehören die drei in der mexikanischen Hauptstadt beheimateten Vereine, die in der Primera División spielen (América, Cruz… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballvereine in Mexiko-Stadt — Wie in vielen anderen Städten der Welt, wurde der Fußball in Mexiko Stadt durch hier lebende Engländer eingeführt. Heute gehören die drei in der mexikanischen Hauptstadt beheimateten Vereine, die in der Primera División spielen (América, Cruz… …   Deutsch Wikipedia

  • MX-AGU — Aguascalientes Karte Mexikos Aguascalientes hervorgehoben Hauptstadt Aguascalientes Fläche 5.589 km² (Rang 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Chávez Lavista — Ezequiel Adeodato Chávez Lavista (* 19. September 1868 in Aguascalientes; † 2. Dezember 1946 in Mexiko Stadt) war ein mexikanischer Jurist und zweimal Rektor der Universidad Nacional de México (UNM). Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Ezequiel A. Chávez — Ezequiel Adeodato Chávez Lavista (* 19. September 1868 in Aguascalientes; † 2. Dezember 1946 in Mexiko Stadt) war ein mexikanischer Jurist und zweimal Rektor der Universidad Nacional de México (UNM). Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Ezequiel Adeodato Chavez Lavista — Ezequiel Adeodato Chávez Lavista (* 19. September 1868 in Aguascalientes; † 2. Dezember 1946 in Mexiko Stadt) war ein mexikanischer Jurist und zweimal Rektor der Universidad Nacional de México (UNM). Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”