Agustín Hernández

Agustín Hernández Navarro (* 29. Februar 1924 in Mexiko-Stadt) ist ein mexikanischer Architekt und Bildhauer.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Hernández studierte an der nationalen Schule für Architektur der Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM) und erhielt 1954 sein Diplom. Im Anschluss entwarf er zahlreiche Wohnhäuser und Bürogebäude und dozierte bis 1968 an der UNAM. 1968 gründete er die Escuela de Ballet Folklórico für bildhauerische Architektur und unternahm einige Studienreisen. 1970 entstand in Ōsaka der von ihm entworfene mexikanische Pavillon. Seine von 1972 bis 1975 unterhaltene Lehrwerkstatt für Architektur genoss große Bekanntheit. Zwischen 1975 und 1980 entwarf er für das Architekturbüro Manuel González Rul die mexikanische Militärhochschule, die Universidad Autónoma de Sinaloa, das Heroico Colegio Militar. Zu seinen Bauten zählen auch das 1984 in Cuernavaca fertiggestellte Meditationszentrum, das „Haus Hernández“ von 1990 in seiner Heimatstadt und das 1995 entstandene Casa en el Aire. Aktuell liegt der Schwerpunkt seines Schaffens in der Bildhauerei sowie in der Gestaltung von Einrichtungsgegenständen.

Er war Professor an den Lehrwerkstätten I und II der Universidad Anáhuac und Lehrstuhlinhaber an der UNAM. Hernández ist seit 1991 „nummeriertes Mitglied“ (Miembro de Número) der Academia de Artes[1], Mitglied des Sistema Nacional de Creadores de Arte (SNCA)[2] und der International Academy of Architecture (IAA)[3].

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

Neuer Sitz für den Senat der Republik
(Projekt 2003)

Auszeichnungen

  • Erster Preis „Anual Jardín de la Paz“, Mexiko
  • Erster Preis der Asociación de Industriales del Estado de México
  • Erster Preis für den mexikanischen Pavillon, Expo 1970, Osaka, Japan
  • Medaille, III. Biennal für Architektur, Sofia
  • Medaille, Biennale für Architektur 1989, Buenos Aires
  • Goldmedaille, II. Biennale von Mexiko
  • Erster Preis, PCI 1997, Vereinigte Staaten
  • Erster Preis, Internacional Lighting Desing and Application Center 1997, Endoven
  • Erster Preis, Urban Land Institute 1998, Vereinigte Staaten 1998
  • Sonderpreis, DuPont 1998, Vereinigte Staaten
  • Erster Preis, Lieberman 1998, für die beste Arbeit
  • Nationalpreis für Architektur 1999
  • Nationalpreis für Wissenschaften und Künste 2004

Weblinks

Quellen

  1. Academia de Artes: Arquitectura - Agustín Hernández
  2. Agustín Hernández (span.), Ausstellungsverzeichnis Espacios de Creación, 2004.
  3. International Academy of Architecture: Agustín Hernández Navarro

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agustin Hernandez — Agustín Hernández Navarro (* 29. Februar 1924 in Mexiko Stadt) ist ein mexikanischer Architekt und Bildhauer. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl) 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Agustín Hernandez — (born Agustín Hernandez Navarro on February 29, 1924 in Mexico City) is a Mexican architect. Son of politician Lamberto Hernandez and Amalia Navarro, he is the brother of choreographer Amalia Hernandez, architect Lamberto Hernandez, Delfina… …   Wikipedia

  • Agustín Hernández — puede referirse a: Agustín Hernández Pastrana, político mexicano militante del Partido Acción Nacional. Agustín Hernández Navarro, arquitecto mexicano nacido en la Ciudad de México en 1924. Esta página de desambiguación cataloga artículos… …   Wikipedia Español

  • Agustín Hernández Navarro — (* 29. Februar 1924 in Mexiko Stadt) ist ein mexikanischer Architekt und Bildhauer. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl) 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Agustín Hernández Navarro — es un arquitecto mexicano nacido en la Ciudad de México en 1924. Hermano de Amalia Hernández famosa bailarina y coreógrafa mexicana. Contenido 1 Breve nota biográfica 2 Obras representativas 3 Sitio Web Oficial …   Wikipedia Español

  • Agustín Hernández Pastrana — Saltar a navegación, búsqueda Agustín Hernández Pastrana. Político mexicano militante del Partido Acción Nacional. Entre su labor política más destacada está el haber sido presidente municipal del municipio mexiquense de Ecatepec. Fue el primer… …   Wikipedia Español

  • Hernandez — Hernández bzw. Hernandez ist der Familienname folgender Personen: Agustín Hernández (* 1924), mexikanischer Architekt und Bildhauer Aitor Hernández (* 1982), spanischer Radrennfahrer April Lee Hernández (* 1980), US amerikanische Schauspielerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Agustín — ist eine spanische Variante des männlichen Vornamens Augustin. Bekannte Namensvertreter sind: Agustín Barrios Mangoré (1885 1944), paraguayischer Komponist und Gitarrenvirtuose Agustín de Betancourt (1758 1824), spanischer Ingenieur und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hernández — bzw. Hernandez ist der Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • Agustín Morales Hernandez — (* 11. März 1808 in La Paz; † 27. November 1872 ebenda) war ein bolivianischer Militär, Politiker und Präsident. Leben Agustín Morales Hernandez galt zunächst als glühender Verfechter des umstrittenen Präsidenten José Mariano Melgarejo, der i …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”