Ahearne Cup

Ahearne Cup ist der Name zweier Eishockeyturniere. Das erste wurde von 1952 bis 1977 ausgetragen, das zweite 2001 neu gegründet. Beide sind nach einem britischen Eishockeyspieler Bunny Ahearne benannt.

Inhaltsverzeichnis

Der original Ahearne Cup

Der erste Ahearne Cup wurde von 1952 bis 1977 mit Ausnahme von 1957 jeweils im Dezember in Schweden ausgetragen und von der Tageszeitung Dagens Nyheter mitorganisiert. Die Finalspiele fanden dabei bei jeder Austragung im Johanneshovs Isstadion in Stockholm statt. Am Wettbewerb konnten neben Vereinsmannschaften auch Nationalteams teilnehmen, auch wenn dies nur sehr selten vorkam. Während die meisten Mannschaften aus Schweden kamen, nahmen auch zahlreiche Teams aus Großbritannien, der Sowjetunion, der Tschechoslowakei, Kanada oder Finnland am Ahearne Cup teil.

Die meisten Turnierteilnahmen beim ersten Ahearne Cup können die schwedischen Vereine Södertälje SK and Djurgårdens IF mit jeweils 20 Starts beim Turnier vorweisen, gefolgt von Leksands IF und AIK Ishockey mit je zwölf Teilnahme. Djurgårdens IF konnte den Wettbewerb zudem mit viermal am häufigsten gewinnen, es folgen die Harringay Racers und der HK Spartak Moskau mit jeweils drei Turniersiegen.

Aufgrund der Teilnahme von kanadischen Mannschaften sowie britischen Clubs, in denen viele kanadische Legionäre spielten, stellte der Ahearne Cup für die meisten europäischen Spieler die erste Begegnung mit dem nordamerikanischen Spielstil dar. Mit der zunehmenden Professionalisierung im nordamerikanischen Eishockey bestand für kanadische und die Verengung der europäischen Spielpläne führten schließlich dazu, dass der Ahearne Cup 1977 zum vorerst letzten Mal ausgetragen wurde.

Sieger

Der „neue“ Ahearne Cup

Der neue Ahearne Cup wurde 2001 von der britischen Ice Hockey Superleague gegründet. Beim Wettbewerb spielen jeweils mehrere Teams einer Liga gegen die Clubs einer anderen. Im Jahr 2004 spielten Mannschaften aus der britischen Ice Hockey Superleague gegen Vereine aus der Deutschen Eishockey Liga, 2003 traten britische gegen norwegische Teams der Eliteserien an, 2006 trafen Clubs der neu gegründeten britischen Elite Ice Hockey League auf Teams der DEL.

Austragung 2002

Ice Hockey Superleague Ice Hockey Superleague 12:16 Deutsche Eishockey Liga Deutsche Eishockey Liga

Austragung 2003

Ice Hockey Superleague Ice Hockey Superleague 16:4 Norwegen Eliteserien
Nottingham Panthers 11:3 Sparta Warriors
Sheffield Steelers 3:5 Sparta Warriors
Coventry Blaze 6:3 Trondheim Black Panthers
Belfast Giants 3:0 Trondheim Black Panthers
London Knights 8:4 Storhamar Dragons
Sheffield Steelers 5:1 Storhamar Dragons
Belfast Giants 5:4 Frisk Tigers
Bracknell Bees 5:3 Frisk Tigers
Bracknell Bees 1:3 Vålerenga IF
London Knights 3:2 Vålerenga IF

Austragung 2006

Elite Ice Hockey League Elite Ice Hockey League 0:4 Deutsche Eishockey Liga Deutsche Eishockey Liga
Coventry Blaze 2:4 Iserlohn Roosters
Coventry Blaze 3:9 Kölner Haie
Sheffield Steelers 1:3 Iserlohn Roosters
Nottingham Panthers 2:6 Kölner Haie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahearne Cup — is the name of two ice hockey tournaments, the first played from 1952 to 1977 and the second created in 2001. Both are named after British ice hockey promoter, J. F. Bunny Ahearne. The original Ahearne Cup The original Ahearne Cup was played from …   Wikipedia

  • John Ahearne — John Francis „Bunny“ Ahearne (* 19. November 1900 in Wexford, Irland; † 11. April 1985) war ein großer Förderer des Eishockeys und Präsident der IIHF von 1957 bis 1960, von 1963 bis 1966 und von 1969 bis 1975. 1933 wurde er Sekretär der British… …   Deutsch Wikipedia

  • John Francis Ahearne — John Francis „Bunny“ Ahearne (* 19. November 1900 in Wexford, Irland; † 11. April 1985) war ein großer Förderer des Eishockeys und Präsident der IIHF von 1957 bis 1960, von 1963 bis 1966 und von 1969 bis 1975. 1933 wurde er Sekretär der British… …   Deutsch Wikipedia

  • Challenge Cup (UK ice hockey) — Challenge Cup Established 1997 Current holder Nottingham Panthers Most successful club Sheffield Steelers and Nottingham Panthers (4 times) The Challenge Cup, hosted annually by the Elite I …   Wikipedia

  • Autumn Cup — The Autumn Cup was an ice hockey competition in the United Kingdom between 1946 and 2000. The competition was originally known as the English Autumn Cup between 1946 and 1954 when it became the British Autumn Cup until 1960. The competition did… …   Wikipedia

  • Nottingham Panthers — City Nottingham, England League Elite Ice Hockey League …   Wikipedia

  • HC Dynamo Moskau — HK Dynamo Moskau ХК Динамо Москва Größte Erfolge IIHF European Champions Cup Sieger 2006 Sowjetischer Meister 1947, 1954, 1990, 1991 GUS Meister 1992, 1993, 1995 …   Deutsch Wikipedia

  • Ахерн, Джон Фрэнсис — В Википедии есть статьи о других людях с такой фамилией, см. Ахерн. Джон Фрэнсис Ахерн англ. John Francis Ahearne Род деятельности …   Википедия

  • History of the Nottingham Panthers (1939-1960) — The history of the original Nottingham Panthers between 1939 and 1960 covers the history of the Nottingham Panthers ice hockey team from the initial attempts to establish the club in 1939 and the team s first season in 1946 to the closure of the… …   Wikipedia

  • Nottingham Panthers — Données clés Fondé en 1946 Siège Nottingham Angleterre Royaume Uni Patinoire (aréna) National Ice Centre 7 500 places Couleurs noir, or, argent  …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”