Ahenny
Das Nordkreuz

Das Dorf Ahenny (irisch: Áth Eine) im Süden des County Tipperary in Irland entstand in seiner heutigen Form als Arbeitersiedlung der benachbarten Ormonde & Victoria Steinbrüche. Früher stellten die 1935 stillgelegten Steinbrüche die Hauptquelle der Schiefergewinnung in der Region und einige der bedeutendsten Schiefersteinbrüche in der Republik Irland dar. Die niedrigen Steinhäuser stehen an lediglich zwei Straßen, die das gesamte Dorf bilden.

Die Hochkreuze von Ahenny

Anziehungspunkt von Ahenny sind die beiden Steinkreuze auf dem Friedhof, die zu einem ursprünglich daneben liegenden, völlig abgetragenen Kloster (Kilclispeen, mit St. Crispin's Church) gehören. Die beiden Sandsteinkreuze (Nord- und Südkreuz) gehören zur Ossory-Gruppe, der ältesten Gruppe von Ringkreuzen in Irland, die entweder auf hölzerne (was in Südtipperary möglich erscheint) oder sogar metallische Vorbilder zurückgehen sollen.

Neben der Ossory-Gruppe, gibt es z.B. die

Während das Südkreuz 3,90 m hoch ist, misst das Nordkreuz 3,13 m. Das Alter der beiden Kreuze ist umstritten. Lange galten sie als Relikte des 8. Jahrhunderts, inzwischen werden sie eher der Mitte des 9. Jahrhunderts zugeordnet. Figürliche Darstellungen sind nur auf den übergroßen Sockeln angebracht. Der Schaft, die Arme beider Kreuze und ihre Ringe sind mit keltischer Bandsymbolik (Flechtmuster) verziert. Ungewöhnlich sind die hutartigen Bedeckungen der Kreuze, von denen diejenige des Südkreuzes beschädigt ist.

Literatur

  • Helen M. Roe: The High Crosses of Western Ossory Kilkenny 1976

Weblinks

 Commons: Keltenkreuze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
52.412069-7.394699

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Keltisches Kreuz — Protoform eines Keltenkreuzes in Errigal …   Deutsch Wikipedia

  • Piktisches Kreuz — keltisches Kreuz Protoform eines Keltenkreuzes in Errigal …   Deutsch Wikipedia

  • High cross — This article is about Celtic crosses, for the Roman crossroads in England, see High Cross, Leicestershire A High Cross is a standing cross with a circle, made of stone and often richly ornamented. They are the primary surviving monumental works… …   Wikipedia

  • County Tipperary — Contae Thiobraid Árann Coat of arms …   Wikipedia

  • Keltenkreuz — Keltisches Kreuz Protoform eines Keltenkreuzes in Errigal …   Deutsch Wikipedia

  • Haute croix — La croix de Muiredach à Monasterboice, dans le comté de Louth, en Irlande …   Wikipédia en Français

  • Dál Riata — Dalriada redirects here. For the neighbouring Irish kingdom sometimes called Dalaradia, see Dál nAraidi. For other uses, see Dalriada (disambiguation). Satellite image of Scotland and Ireland showing the approximate area of Dál Riata (shaded).… …   Wikipedia

  • Ogham — Type Alphabet …   Wikipedia

  • Celtic art — is art associated with various people known as Celts; those who spoke the Celtic languages in Europe from pre history through to the modern period, as well as the art of ancient people whose language is unknown, but where cultural and stylistic… …   Wikipedia

  • Ogham inscription — Ogham stone from the Isle of Man showing the droim in centre. Text reads BIVAIDONAS MAQI MUCOI CUNAVA[LI], or in English Of Bivaidonas, son of the tribe Cunava[li] There are roughly 400 known ogham inscriptions on stone monuments scattered around …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”