Ahidjo
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
President Ahmadou Ahidjo bei seiner Ankunft in Washington, 1982

Ahmadou Babatoura Ahidjo (* 24. August 1924 in Garoua; † 30. November 1989 in Dakar) war Präsident von Kamerun in den Jahren 1960 bis 1982.

Leben

Ahidjo begann seine politische Karriere in Französisch-Kamerun in den 1940er Jahren. Als das Land 1960 seine Unabhängigkeit erlangte, wurde er zum Präsidenten gewählt und konnte einen Teil von Britisch-Kamerun überzeugen, sich seinem Land anzuschließen. 1965, 1970, 1975 und 1980 wurde er wiedergewählt und etablierte seine Partei schrittweise als Einheitspartei, bis er 1976 schließlich alle anderen verbot.

In den 1960er Jahren bedrohte ihn die Rebellion einer Gruppe mit dem Namen United Populations of Cameroon, die aber bis 1970 niedergeschlagen wurde. In den frühen 1970er Jahren schuf er eine unbeliebte Verfassung, die die Autonomie von Britisch-Kamerun beendete und eine einheitliche Führung etablierte. Obwohl viele seiner Handlungen diktatorischen Charakters waren, wurde sein Land zu einem der stabilsten in Afrika.

Ahidjo trat am 6. November 1982 aus gesundheitlichen Gründen zurück. 1983 entwickelten sich ernsthafte Konflikte mit seinem Nachfolger Paul Biya und im Juli ging Ahidjo ins Exil nach Frankreich. Er wurde am 8. Februar 1984 in Abwesenheit wegen Teilnahme an einer Verschwörung gegen Biya zum Tode verurteilt. Am 14. März wurde das Urteil in lebenslange Haft umgewandelt. Bis zu seinem Tod lebte Ahidjo abwechselnd in Südfrankreich und in Senegal.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahidjo —   [aid ʒo], Ahmadou, Politiker in Kamerun, * Garoua 24. 8. 1924, ✝ Dakar 30. 11. 1989; Postbeamter, seit 1947 politisch aktiv, 1958 60 Regierungschef, 1960 82 Staatspräsident, arbeitete eng mit Frankreich zusammen. Mit zunehmend autoritären… …   Universal-Lexikon

  • Ahidjo — Ahidjo, Ahmadou …   Enciclopedia Universal

  • Ahidjo — (Ahmadou) (1924 1989) homme politique camerounais; président de la République de 1960 à 1982. Il fut emprisonné de 1984 à sa mort …   Encyclopédie Universelle

  • Ahidjo — Ahmadou Ahidjo Ahmadou Ahidjo 1er Président de la République du Cameroun …   Wikipédia en Français

  • Ahidjo — /ah ee joh /, n. Ahmadou /ah mah dooh /, born 1924, statesman: president of Cameroon since 1960. * * * …   Universalium

  • Ahidjo — /aɛdˈʒoʊ/ (say ahed zhoh) noun Ahmadou /ʌməˈdu/ (say umuh dooh), 1924–89, president of Cameroon 1960–82 …   Australian English dictionary

  • Ahidjo — /ah ee joh /, n. Ahmadou /ah mah dooh /, born 1924, statesman: president of Cameroon since 1960 …   Useful english dictionary

  • AHIDJO (A.) — AHIDJO AHMADOU (1924 1989) Fils d’un chef foulbé, né à Garoua, Ahmadou Ahidjo doit à ses origines peul et à sa formation musulmane une part de sa personnalité. Sa vie est celle d’un autodidacte et d’un rassembleur d’hommes. Après des études… …   Encyclopédie Universelle

  • Ahidjo, Ahmadou — born August 1924, Garoua, Cameroon died Nov. 30, 1989, Dakar, Senegal First president of Cameroon, 1960–82. He presided over one of the few successful attempts at African unity: the joining of the southern half of the former British Cameroons… …   Universalium

  • Ahidjo, Ahmadou — ► (1924 89) Político camerunés. Fue presidente de la República Unida de Camerún en 1961 82, año en que se retiró de la política. Exiliado en París, fue condenado a muerte in absentia en 1984. * * * (ago. 1924, Garoua, Camerún–30 nov. 1989, Dakar …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”