Ahlamu

Die Achlamäer (keilschriftlich Achlamu, Aḫlamū) waren Halbnomaden. Ihr Lebensraum war westlich des Euphrats, zwischen der Mündung des Habur und Tadmur (Palmyra).

Sie werden in assyrischen Quellen seit Rim-Anum (18. Jh.) und in Texten aus Mari erwähnt. Teilweise sind mit diesen Ahlamû sicher die Amoriter gemeint. Einer der Teilstämme der Ahlamû waren die Aramu (Aramäer). Oftmals traten sie gemeinsam mit den Sutäern (Sutû) auf.

Vom 10. bis 8. Jahrhundert v. Chr. kommen die Aḫlamū oftmals als Gegner der Assyrer in Inschriften assyrischer Könige vor (Assur-dan I., Adad-nirari II., Tukulti-Ninurta II., Tiglat-pileser III.) vor. Die Ahlamû waren jedoch nicht nur Räuber, sondern wurden auch als Viehtreiber und Karawanenführer eingesetzt. Sie lebten in Zelten, unter der Jurisdiktion eines Scheichs, rab zārāti, Herr des Zeltlagers. Im kassitischen Nippur dienten sie nach Ausweis der Rationenlisten als Wachpersonal. Manche trugen auch kassitische oder babylonische Namen.

Literatur

  • Helmut Freydank u.a.: Lexikon Alter Orient. Ägypten * Indien * China * Vorderasien, VMA-Verlag, Wiesbaden 1997, S. 11 ISBN 3-928127-40-3

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aramäer (Altertum) — Die Aramäer sind eine vorderasiatische Völkergruppe, die seit der ausgehenden Bronzezeit in Syrien mehrere Stadtkönigreiche, wie Aram (Damaskus), Arpad (Aleppo) und Hamath (Hama) gründete, die meist unter die Herrschaft des Neu assyrischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Aramäer (Volk) — Die Aramäer sind eine vorderasiatische Völkergruppe, die seit der ausgehenden Bronzezeit in Syrien mehrere Königreiche wie Aram (Damaskus), Arpad (Aleppo) und Hamath (Hama) gründete, die später meist unter die Herrschaft des Neu assyrischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Aramaeans — The Aramaeans (also Arameans) (Aramaic/Syriac: ܐܪܡܝܐ , Ārāmāye ) were a Semitic (West Semitic language group), semi nomadic and pastoralist people who lived in upper Mesopotamia and Syria. Aramaeans never had a unified empire; they were divided… …   Wikipedia

  • Arameans — This article is about the ancient people. For the modern group, see Aramaean identity. The Aramaeans, also Arameans (Greek: Ἀραμαῖοι), were a Northwest Semitic semi nomadic and pastoralist people who originated in what is now modern Syria… …   Wikipedia

  • Achlamäer — Die Achlamäer (keilschriftlich Achlamu, Aḫlamū) waren Halbnomaden. Ihr Lebensraum lag westlich des Euphrats, zwischen der Mündung des Habur und Tadmur (Palmyra). Sie werden in assyrischen Quellen seit Rim Anum (18. Jh.) und in Texten aus Mari… …   Deutsch Wikipedia

  • Achlamu — Die Achlamäer (keilschriftlich Achlamu, Aḫlamū) waren Halbnomaden. Ihr Lebensraum war westlich des Euphrats, zwischen der Mündung des Habur und Tadmur (Palmyra). Sie werden in assyrischen Quellen seit Rim Anum (18. Jh.) und in Texten aus Mari… …   Deutsch Wikipedia

  • Assyrie —  Pour l’article homonyme, voir Assyrie (province romaine).  Le cœur historique de l Assyrie (en rouge), et l empire assyrien lors de son extension maximale sous le règne d Assurbanipal au milieu du …   Wikipédia en Français

  • Mitanni — Map of the near east circa 1400 BCE showing the Kingdom of Mitanni at its greatest extent Ancient Mesopotamia …   Wikipedia

  • Adad-nirari I. — Stele eines Königs names Adad nirari, vermutl. des I. Ehem. Irakisches Nationalmuseum, seit dem 2. Golfkrieg verschollen. Adad nirari I. (Adad nārārī I.), Sohn des Ārik dēn ili war ein mittelassyrischer König der 5. Dynastie. Nach der assyrischen …   Deutsch Wikipedia

  • Arik-den-ilu — Ārik dēn ili (Arik din ili, früher auch als Pudi ilu gelesen[1]), Sohn des Enlil nirari war ein mittelassyrischer König und regierte nach der assyrischen Königsliste 12 Jahre. Seine genaue Datierung ist umstritten: Autor Regierungszeit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”