Ahlenfelder

Wolf-Dieter Ahlenfelder (* 11. Februar 1944 in Oberhausen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballschiedsrichter.

Inhaltsverzeichnis

Laufbahn

Er leitete am 27. August 1975 sein erstes Bundesligaspiel (Werder Bremen gegen Hertha BSC 3:2) und am 21. Mai 1988 (VfB Stuttgart gegen Waldhof Mannheim 1:1) sein letztes Spiel. Insgesamt pfiff er zwischen 1975 und 1988 106 Bundesligaspiele, sowie zwischen 1974 und 1988 77 Spiele der zweiten Fußball-Bundesliga. 1984 stand Ahlenfelder für ein Jahr auf der FIFA-Liste. Er kam jedoch als Schiedsrichter zu keinem Einsatz im Europacup oder bei Länderspielen der Herren.[1]

Besonders in Erinnerung bleibt die Partie vom 8. November 1975 zwischen Werder Bremen und Hannover 96 (0:0), als der angetrunkene Ahlenfelder die erste Halbzeit zunächst nach 32 Minuten abpfiff, dann doch weiterspielen ließ, und schließlich 90 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit endgültig zur Halbzeit pfiff.[2] Zudem soll er am Boden liegende Spieler beleidigt und eine Alkoholfahne verbreitet haben. Er rechtfertigte seinen angeheiterten Auftritt mit den Worten: „Ein Bier und ein Malteser zum Mittagessen, das wird doch wohl erlaubt sein!“ und „Wir sind Männer und trinken keine Fanta!“.

Wer heute in der Bremer Vereinsgaststätte einen „Ahlenfelder“ bestellt, erhält ein Bier und einen Malteserkreuz Aquavit.

Legendär ist auch sein Wortwechsel mit Spielerlegende Paul Breitner während eines Spiels:

Breitner: "Ahlenfelder, Du pfeifst wie ein Arsch."
Ahlenfelder: "Paul, Du spielst wie ein Arsch."

Auszeichnungen

In der Saison 1983/84 wurde Ahlenfelder vom DFB als bester deutscher Schiedsrichter mit der "Goldenen Pfeife" ausgezeichnet.[3]

Literatur

  • Wolf-Dieter Ahlenfelder/Hermann Beckfeld: "Steh auf, die Rasenheizung ist eh nicht an" in: ... der Boss spielt im Himmel weiter. Fußball-Geschichten aus dem Ruhrgebiet, herausgegeben von Hermann Beckfeld. Verlag Henselowsky Boschmann, Bottrop 2006. ISBN 3-922750-62-1

Einzelnachweise

  1. reviersport.de: Ex-Schiri Ahlenfelder über Fanta, Fans und Funktionäre: Die größten Gipsköppe aller Zeiten, 24. November 2007
  2. fussballdaten.de
  3. sport.ard.de erinnert an Ahlenfelds 65. Geburtstag, Letzter Zugriff: 11. Februar 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wolf-Dieter Ahlenfelder — (* 11. Februar 1944 in Oberhausen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballschiedsrichter. Inhaltsverzeichnis 1 Laufbahn 2 Auszeichnungen 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • 11. Feber — Der 11. Februar ist der 42. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 323 Tage (in Schaltjahren 324 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ah — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 11. Februar — Der 11. Februar ist der 42. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 323 Tage (in Schaltjahren 324 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballschiedsrichter — Henning Jensen, dänischer Fußballschiedsrichter. Ein Fußballschiedsrichter kontrolliert bei einem Fußballspiel die Einhaltung der Fußballregeln. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter von Oberhausen — Carl Lueg Heinrich Imbusch …   Deutsch Wikipedia

  • 1987–88 DFB-Pokal — Country West Germany Teams 64 Champions Eintracht Frankfurt Runner up VfL Bochum …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”