Ahlerstedt
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Ahlerstedt
Ahlerstedt
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Ahlerstedt hervorgehoben
53.4069444444449.452777777777837
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Stade
Samtgemeinde: Harsefeld
Höhe: 37 m ü. NN
Fläche: 62,45 km²
Einwohner:

5.056 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 81 Einwohner je km²
Postleitzahl: 21702
Vorwahl: 04166
Kfz-Kennzeichen: STD
Gemeindeschlüssel: 03 3 59 002
Gemeindegliederung: 8 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kakerbecker Straße 1
21702 Ahlerstedt
Webpräsenz: www.ahlerstedt.de
Bürgermeister: Uwe Arndt (FWG)
Gemeinde Ahlerstedt in der SG Harsefeld (Landkreis Stade)
Balje Krummendeich Freiburg/Elbe Oederquart Wischhafen Drochtersen Großenwörden Engelschoff Hammah Düdenbüttel Himmelpforten Burweg Kranenburg Estorf Oldendorf Heinbockel Stade Deinste Fredenbeck Kutenholz Jork Buxtehude Apensen Beckdorf Sauensiek Ahlerstedt Brest Bargstedt Harsefeld Nottensdorf Bliedersdorf Horneburg Dollern Agathenburg Landkreis Stade Niedersachsen Landkreis Cuxhaven Landkreis Rotenburg (Wümme) Landkreis Harburg Hamburg Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Grünendeich Mittelnkirchen Neuenkirchen Guderhandviertel Steinkirchen Hollern-TwielenflethKarte
Über dieses Bild

Ahlerstedt (plattdeutsch Ohlers) ist eine Gemeinde im Landkreis Stade in Niedersachsen (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Evangelisch-lutherische Kirche von 1865

Die Gemeinde Ahlerstedt entstand 1972 aus den ehemaligen Gemeinden Ahlerstedt, Ahrensmoor, Ahrenswohlde, Bokel, Kakerbeck, Oersdorf, Ottendorf und Wangersen. Ahlerstedt ist Teil der Samtgemeinde Harsefeld. Ahlerstedt wurde im Jahr 1095 das erste Mal urkundlich erwähnt. Der erste Kirchenbau stammt aus dem Jahr 1656. Ein Neubau wurde 1865 vollendet. Wichtigster Erwerbszweig ist nach wie vor die Landwirtschaft, daneben gibt es handwerkliche Betriebe.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat (inkl. Bürgermeister) hat 17 Mitglieder:

(Stand: Kommunalwahl am 11. September 2011)[2]

Bürgermeister

Bürgermeister ist Uwe Arndt von der Freien Wählergemeinschaft. Er stammt aus dem Ortsteil Ottendorf und lebt zurzeit in dem Ortsteil Oersdorf.

Wappen

Blasonierung: Das Wappen der Gemeinde Ahlerstedt zeigt einen durch einen silbernen Wellenbalken schräg von links unten nach rechts oben geteilten Schild. Im blauen Feld links oben befindet sich ein silbernes vorgeschichtliches Erdhaus und im roten Feld rechts unten ein silberner Erdbackofen, der in seiner Öffnung acht silberne Flammen zeigt. Bedeutung: Das auf dem Wappen gezeigte frühgeschichtliche Erdhaus wurde in der Gemarkung Kakerbeck und der für die Region typische Erdbackofen in der Gemarkung Ahlerstedt ergraben. Die silbernen Flammen in der Backofenöffnung sollen die acht Ortsteile der Gemeinde symbolisieren.

Regelmäßige Veranstaltungen

Alljährlich

  • Mofarennen [3]
  • Schützenfest [4]

Persönlichkeiten

Gedenkstein für Willi Wegewitz

Söhne und Töchter der Gemeinde


Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen – Bevölkerungsfortschreibung (Hilfe dazu)
  2. Wahlergebnisse
  3. Mofarennen
  4. Schützenverein

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahlerstedt — Infobox Ort in Deutschland Wappen = Wappen Ahlerstedt.gif lat deg = 53 |lat min = 24 |lat sec = 25 lon deg = 9 |lon min = 27 |lon sec = 10 Lageplan = Ahlerstedt in STD.png Lageplanbeschreibung = Bundesland = Niedersachsen Landkreis = Stade… …   Wikipedia

  • Ahlerstedt — Original name in latin Ahlerstedt Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 53.4 latitude 9.45 altitude 35 Population 5063 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Schützenhof Ahlerstedt — (Ahlerstedt,Германия) Категория отеля: Адрес: Stader Straße 2, 21702 Ahlerst …   Каталог отелей

  • Ahrenswohlde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wangersen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ahrensmoor — Gemeinde Ahlerstedt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Willi Wegewitz — Gedenkstein in Ahlerstedt Ottendorf, Samtgemeinde Harsefeld Willi Wegewitz (* 8. März 1898 im Forsthaus Hollenbeck, Landkreis Stade; † 2. Januar 1996 in Hamburg Harburg) war ein deutscher Archäologe …   Deutsch Wikipedia

  • Tobaben — Peter Tobaben (* 1. Juli 1905 in Ahlerstedt; † 17. Dezember 1972 in Stade) war ein deutscher Politiker (DP, später CDU). Tobaben gehörte dem Deutschen Bundestag in dessen erster Legislaturperiode (1949 1953) und erneut von 1957 bis 1972 an.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchen in der Landeskirche Hannovers — Die Liste der Kirchen in der Evangelisch Lutherischen Landeskirche Hannovers ist alphabetisch nach Ortsnamen sortiert: A Achim Laurentiuskirche (Achim) Dorfkirche (Baden) Adelebsen Martinikirche (Adelebsen) Vitikirche (Erbsen) Adelheidsdorf… …   Deutsch Wikipedia

  • Алерштедт — Коммуна Алерштедт Ahlerstedt Герб …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”