Ahmad Elrich
Ahmad Elrich
Ahmad Elrich im Dress der Central Coast Mariners (2009)
Spielerinformationen
Geburtstag 30. Mai 1981
Geburtsort SydneyAustralien
Position linkes Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999
1999–2004
2004–2005
2005–2007
2006
2007–2008
2008–
Parramatta Eagles
Parramatta Power
Busan I'Park
FC Fulham
Lyn Oslo (Leihe)
Wellington Phoenix
Central Coast Mariners
9 0(0)
119 (19)
10 0(1)
6 0(0)
6 0(1)
13 0(1)
15 0(1)
Nationalmannschaft
2004–2006 Australien 17 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 17. Februar 2010

Ahmad Elrich (* 30. Mai 1981 in Sydney) ist ein australischer Fußballspieler mit libanesischem Reisepass.

Karriere

Der rechte Mittelfeldspieler begann seine Karriere bei Parramatta Eagles und ein Jahr darauf bei Parramatta Power in Australien. 2004 wechselte Elrich nach Südkorea zu den Busan I'cons. Nach einem Jahr auf der koreanischen Halbinsel ging Elrich weiter zum FC Fulham. Nachdem er dort in der Saison 2005/2006 zu wenig Spielpraxis bekam, verliehen ihn die Londoner am 27. März 2006 bis zum Ende der Saison 2005/2006 an Lyn Oslo nach Norwegen. Nach einer weiteren Saison beim FC Fulham, wurde er am 21. September 2007 von Wellington Phoenix in die australische A-League zurückgeholt. Zur Saison 2008/2009 wurde er schließlich von den Central Coast Mariners verpflichtet. Ahmads Bruder Tarek ist ebenfalls in der A-League aktiv und spielt beim Erzrivalen Newcastle United Jets.

Elrich spielte bisher 12 Mal im australischen Fußballnationalteam.

Erfolge


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahmad Elrich — Football player infobox playername= Ahmad Elrich fullname = Ahmad Elrich dateofbirth = birth date and age|df=yes|1981|5|30 cityofbirth = Sydney countryofbirth = Australia height = height|m=1.83 currentclub = Central Coast Mariners clubnumber = 21 …   Wikipedia

  • Elrich — Ahmad Elrich im Dress der Central Coast Mariners Ahmad Elrich (* 30. Mai 1981 in Sydney) ist ein australischer Fußballspieler mit libanesischem Reisepass. Karriere Der rechte Mittelfeldspieler begann seine Karriere bei Parramatta Power in… …   Deutsch Wikipedia

  • Tarek Elrich — Football player infobox playername= Tarek Elrich fullname = Tarek Elrich dateofbirth = birth date and age|1987|1|1 cityofbirth = Sydney countryofbirth = Australia height = height|m=1.80 currentclub = Newcastle Jets clubnumber = 11 position =… …   Wikipedia

  • Liste der Endspiele des OFC-Nationen-Pokals — Dieser Artikel listet alle Endspiele des OFC Nationen Pokals mit allen wichtigen Daten. Inhaltsverzeichnis 1 OFC Nationen Pokal 1973 in Neuseeland 1.1 Neuseeland Tahiti 2:0 2 OFC Nationen Pokal 1980 in Neukaledonien 2.1 Australien Tahiti 4:2 …   Deutsch Wikipedia

  • OFC-Nationen-Pokal 2004 — Die Gruppenphase der siebten Fußball Ozeanienmeisterschaft 2004 (zum fünften Mal als OFC Nations Cup (engl.) ausgetragen) fand vom 29. Mai bis 6. Juni 2004 in Australien statt, die beiden Finalspiele wurden dann in den jeweiligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Ozeanienmeisterschaft 2004 — OFC Nations Cup 2004 Anzahl Nationen 6 (von 12 Bewerbern) Ozeanienmeister Australien  Australien (4. Titel) …   Deutsch Wikipedia

  • 2003–04 National Soccer League — NSL 2003 04 League National Soccer League Sport Association football Duration 2003 2004 Number of teams 13 NSL season Champions …   Wikipedia

  • 2004 OFC Nations Cup — Tournament details Host country  Australia Dates 29 May 12 October Teams 10 (from 1 confederation) …   Wikipedia

  • List of Lebanese people — This is a list of Lebanese people. The list has been ordered by Alphabetical order of Section names. No specific order was used within the sections.ActivistsActivists of Lebanese Descent* John Snow born Hanna Talj * James Zogby founder of Arab… …   Wikipedia

  • Konföderationen-Pokal 2005/Australien — Dieser Artikel behandelt die australische Nationalmannschaft beim Konföderationen Pokal 2005. Nummer / Name Damaliger Verein Geburtstag Sp. Tor Rot G/R Gelb Torhüter 18  Zeljko Kalac  AC Perugia 16.12.1972 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”